2.0 tdi Bj. 2004 Kaltstart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 2.0 tdi Bj. 2004 Kaltstart

      Hallo!

      Ich hab schon in diversen Foren gesucht, aber nich wirklich was gefunden.
      Mein Golf V Bj. 2004, 125.000km springt kalt teilweise äußerst schlecht an (5-10 sekunden langes Orgeln mit ruckeln durchs ganze Auto). Dies tritt nicht immer auf, eher sporadisch und meist nur, wenn er die Nacht über gestanden hat. Dazu kommt noch, dass er wenn er dann anspringt relativ heftig dunklen Qualm ausstößt. War schon bei VW und bei anderen Werkstätten, wo man mir nicht weiterhelfen konnte. Ich habe auch schonmal gelesen, dass das mit dem ZK / der Dichtung zusammenhängen könnte. Was meint ihr? Und vor allem, wie passt der dunkle Qualm dazu, diesbezüglich hab ich noch nicht wirklich was brauchbares in anderen Threads gefunden (deswegen der neue)

      Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
      Gruß Jufi!

    • Tjaaa, das hatte meine Werkstatt auch schonmal vermutet, nur meinten die, das müsste man halt ausprobieren, ohne Garantie, dasses das ist. Und der ist ja auch nicht ganz billig! Könnte das den dann auch mit dem Rauch zusammenhängen?

    • Beim TDI ist es ja so, dass der Anlasser gerne mal wenn er "warm" ist schlecht anspringt.
      Wenn er kalt ist sollte er ohne Probleme anspringen, denn da wird automatisch eine höhere Drehzahl vom Steuergerät vorgegben.
      Aber da er bei dir auch kalt schlecht anspringt, könnte es mit dem Anlasser zu tuen haben. Das mit dem Rauch kann auch indirekt damit zu tuen haben.
      Wobei "schwarzer" Rauche beim TDI ja nix neues ist :)

    • Zum einen die Frage aus welcher Gegend kommst Du - Die Angaben felhen im Profil.
      Ist es bei Euch sehr kalt, kälter als im Rest von Good Old Germany.

      Glühst Du vor oder startest DU direkt wenn Du einsteigst.

      Du hast nun mal nen Diesel und auch die neueren haben nach wie vor die Vorglühautomatik, also diesen Glüwendel als Anzeige.

      Und da sollte man bei kälteren Bedingungen drauf achten - zunächst einmal.

      Erfahrungsgemäß springt ein kalter und nicht vorgeglüher Diesel schon mal sehr sehr schlecht an und orgelt so vor sich hin.

      Ruckelt der Wagen oder sind es "nur" Vibrations die Du spürst?

      Weil auch das ist normal wenn er anspringt und kalt ist.legt sich aber dann nach wenigen Kilometern wieder

    • Komme aus dem Sauerland (NRW) also schon nicht unbedingt die wärmste Ecke ;) ja, vorglühen lasse ich ihn immer!
      Ne, er ruckelt wirklich sehr eindringlich, was sich aber sofort legt, wenn er an ist (also nur beim orgeln).
      Okay, dann werd ich mich wohl doch mal mit nem neuen Anlasser anfreunden ;)
      Und danke für die Hilfe!

      Gruß Jufi

    • Hey,
      ich wollte mich mal dazugesellen
      also ich habe auch den 2.0 TDI BKD...
      Und seid paar Tagen dieses Problem...
      Jedoch wurde bei mir der Anlasser neu gemacht vor nem halben Jahr... Da sprang er schlecht an im warmen Zustand...
      Beim defekten Anlasser zieht sieht eher das Starten...
      Ich jedoch habe ein sehr sehr starkes ruckeln wenn ich den Wagen starte, allerdings immer nur:
      Wenn ich paar KM gefahren bin und den Wagen für einige Stunden stehen lasse (ca. 8 Std oder über Nacht)
      Wenn ich den Wagen sofort ausmache und dann nochmals starte, geht er 1A an

      Habe auch ab und etwas weißen Rauch beim Starten aber eher selten...
      Also wenn er stark ruckelt ab und zu dann heißt es nicht gleich das da immer Rauch rauskommt...

      -> meistens sagt man ja ist die Zylinderkopf hin (Haarrisse...)
      -> defekte Glühkerzen möglich? Kann VW das irgendwie Auslesen bzw. ohne am Wagen rum zu schrauben das feststellen?

      Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus

      Gruß WOlf M.

    • ich schließe mich meinem vorpsoter einfach mal an, eigentlich das gleiche problem, haben mehrere im forum so wie ichs überblickt hab, golf 5 GTD bj 2006, ab und zu, auch wenn er vorgeglüht ist und über ne nacht oder so stand, dann ist die erste vibration die der motor beim starten abgibt eigentlich eher wie ein erdbeben xD:..nach nicht mal ner sek. ist wieder alles gut, und er läuft schön gleichmäßig und ruhig...
      Falls jemand einige ideen hätten, und evtl die fragen vom vorposter beantworten könnte würden sich also schon mindestens 2leute Freuen xD ZMS wurde glaub schon in nem anderen Thread gesagt das das nen Schlag haben könnte....Wäre mir neu, aber hat das was mit den kaputten Zyk. zu tun die gerne mal über die Klippe springen?...
      Okey, weißen rauch hatte ich noch nie...(zumindest nichts bemerkt xD)...

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

    • Hab jetzt auch das mehrfache Vorglühen und dann starten probiert...
      Und klappt sehr gut... Kein rattern oder starken Vibrationen bisher festgestellt
      Mal schauen wie der Wagen sich macht bei der Hitze...
      Vllt sind die Kerzen mal fällig..

      Gruß Wolf M.