EIBACH Sportline oder H&R Federn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • EIBACH Sportline oder H&R Federn

      Hi Folks,

      wie schon in einem anderen Thread erwähnt, folgen vor dem Gewindefahrwerk zunächst neue Federn für meinen Golf V GTI. Nur stellt sich für mich die Frage, welche sollen es sein? Eigentlich möchte ich so tief wie möglich runter und den Radkasten fast vollständig ausgefüllt haben. Allerdings sollte auch noch genügend Komfor vorhanden sein.

      Eibach: cgi.ebay.de/EIBACH-Sportline-F…3%B6r&hash=item43a50d0357
      H&R: cgi.ebay.de/H-R-FEDERN-VW-GOLF…3%B6r&hash=item5d2dc7fd9b

      Vielen Dank im Voraus

    • Fahre selber die Eibach Sportline und die sind super!
      Die meisten User werden dir auch zu Eibach raten.
      Gibt ein paar H&R Fans aber der Großteil hat wohl Eibach.
      Guck mal im Thread "Zeigt her eure tieferlegung" da sind einige Bilder drin!

    • Ich habe das VW Sportfahrwerk verbaut (so wie du) und ich finde, dass es eine perfekte Kmbination mit gutem Restkomfort ist.
      Also ich muss sagen, dass ich damit völlig zufrieden bin und froh bin viel Geld gespart zu haben im Verlgiech zum Gewindefahrwerk.
      Klar kann man das verstellen auf die richtige Tiefe etc. aber für mich persönlich ist es so 1A !! :thumbsup: Aber jeder hat ja andere Ansprüche und Anforderungen etc.

    • Mit HR kommst du kaum runter, glaub mir, Eibach ist die eindeutig bessere Wahl. Der Fahrkomfort ist ein klein wenig schlechter als in der Serie, aber kaum spürbar. Ich habe es nicht bereut die Eibach zu nehmen.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Das wollte ich wissen :)

      wenn du kein gewinde willst, dann solltest du dir das Pro Sytem oder das Sport System von Eibach holen. Kommt drauf an ob du Tiefer oder Komfort willst.

    • mir wurde gesagt eibach federn seien doch spürbar komfortabler (weicher) als h&r.

      ich fahre noch mit h&r-federn und seriebdämpfern, das ist schon echt unkomfortabel.

      natürlich kenne ich auch den seriengolf und außerdem das fahrwerk vom r-line golf vi (bisschen anders als das normale sportfahrwerk, dämpfer leicht modifziert).

      das fahrverhalten mit den h&r-federn kann man nicht wirklich als besser bezeichnen als serie.
      man kann schneller in die kurven fahren, weil der schwerpunkt tiefer ist.
      das war es aber auch an positiven aspekten.

      die negativen aspekte überwinden (lenkverhalten wie gummi, man spürt jede bodenunebenheit, ...).

      das fahrwerk vom r-line finde ich ziemlich gut gelungen!

      federn sind ja sowieso keine option für deine alten dämpfer.

      klar könnte ich jetzt eibach-federn probieren. aber das ist nur ein weicherer kompromiss, daher lieber ein aufeinander abgestimmtes komplettfahrwerk und die sache passt perfekt. ich bekomme (hoffentlich nächste woche) ein bilstein b14.

      der vorbesitzer hat die federn reingemacht. war ne interessante erfahrung aus der ich gelernt habe, dass ich das niemals so an einem auto machen werde. imho nicht empfehlenswert.

    • gibt es eigentlich noch eine Alternative zu den Einbach und H&R federn? Also Federn anderer Hersteller, die sich qualitativ im selben Rahmen bewegen? Das ein gewinde wesentlich besser einzustelen ist, ist mir auch klar, fällt für mich aber wegen komort raus (bin zu alt für den schei. :))

      bei den h&r sieht man oft den "hänger" bei den Eibachs sieht es oft aus als läge der vorne sichtbar tiefer als hinten (speziell bei den 25/20 fürn GTI)
      Und ein Keil geht überhaupt gar nicht, da schon eher HÄngearsch

    • ThatsMyMoo schrieb:

      gibt es eigentlich noch eine Alternative zu den Einbach und H&R federn? Also Federn anderer Hersteller, die sich qualitativ im selben Rahmen bewegen? Das ein gewinde wesentlich besser einzustelen ist, ist mir auch klar, fällt für mich aber wegen komort raus (bin zu alt für den schei. :))
      Eibach und H&R sind nach meinen Recherchen das Mittel der Wahl.
      Deine Argumentation gegen ein Gewinde ist quatsch.
      Meiner fährt sich mit nem Gewinde nun deutlich angenehmer als mit Federn. Klar ist er straff, aber nicht unangenehm hart wie er zuvor mit den Federn war. Ich kann zu Eibach-Federn nichts sagen, aber mit H&R-Federn wärest du bei deiner Argumentation definitiv falsch beraten.

      Dämpfer sind ja progressiv abgestimmt, d.h. sie werden härter je weiter sie einfedern.
      Bei einem aufeinander abgestimmten Sportfahrwerk kann dir somit theoretisch (vermutlich auch praktisch) mehr Restkomfort bleiben.

      Schau doch mal das H&R CupKit KOMFORT an, das könnte was für dich sein.
      Brauchst ja kein Gewinde nehmen, ein Sportfahrwerk kann ja den Zweck auch erfüllen.

      ThatsMyMoo schrieb:

      bei den h&r sieht man oft den "hänger" bei den Eibachs sieht es oft aus als läge der vorne sichtbar tiefer als hinten (speziell bei den 25/20 fürn GTI)
      Und ein Keil geht überhaupt gar nicht, da schon eher HÄngearsch
      Ist doch klar, dass bei 25/20 (oder 60/40) ein Keil entsteht. Dann sollte man eben 25/25 nehmen und es entsteht kein Keil. ;)

      Wie sieht es denn mit dem Sportfahrwerk von VW aus? Das ist super komfortabel und er liegt deutlich besser auf der Straße als mit dem normalen Fahrwerk. Bisschen tiefer ist er auch, sieht imho ganz akzeptabel aus.
    • Das original SPortfahrwerk wird er ja haben. (wird ein GTI)

      was die Keilform angeht, die Eibachs gibt es ja nicht in 25/25.
      Muss mal sehen wie ich das mache.
      Die Idee, ein komplettfahrwerk einzubaune ist auch nicht schlecht.
      optimal wäre das Street comfort, aber das ist mir ehrlich gesagt zu teuer

    • StraightShooter schrieb:

      Mit HR kommst du kaum runter, glaub mir, Eibach ist die eindeutig bessere Wahl.

      Also das kann ich so nicht unterschreiben. Viele haben mich schon angeschrieben hier, ob das nur Federn bei mir sind. Die Bezeichnung der 30mm war von H&R ursprünglich als zusätzliche Tieferlegung gewählt. Da sie aber nicht soweit runtergekommen sind effektiv wurde das geändert im Gutachten. Inoffiziell heißen sie auch 40mm Federn, weil das so die ungefähre Gesamttieferlegung gegenüber einem Seriengolf ist.

      Deutlich sportlicher bist du allerdings dadurch nicht unterwegs, aber rein Optik und etwas tieferer Schwerpunkt sind auch nicht zu vernachlässigen :) ich konnte sogar eine geringe Spritersparnis anschließend feststellen :rolleyes:

      Ich hab sie knapp 2 Jahre drin gehabt und hatte das Hängearsch-Problem nicht. Habe vorne wie hinten fast exakte die gleichen Maße zur Radnabenmitte. Der Aufbau des Golf V täuscht in dieser Beziehung auch ein wenig, nicht umsonst haben einige Gewinde-Fahrer vorne keine Windung mehr im Gegensatz zu hinten ;)

      Letztlich machst du mit beiden nix verkehrt, die Eibach sind sogar noch etwas günstiger und werden auch nur noch vom AlexFFM empfohlen. Dafür kannst du die H&R (mit Serienfelgen) ohne Eintragung fahren dank richtiger ABE.

      Gruß Christoph