Probs mit 1.8T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probs mit 1.8T

      Hallo Leute, habe ein Problem mit meinem Bora
      schon zum 3mal in 3Monaten leuchtete die Abgaswarnleuchte auf.
      die VW-Werkstatt hat bei mir folgende Fehler
      ausgelesen:
      1) 17705 P1297 Verbindung Lader-Drosselklappe
      Druckabfall
      2) 17545 P1137
      Bank1, Gemischadaption (add.)
      System zu fett.
      Als Reparatur wurde beim ersten mal der Schlauch zwischen Lader und Drosselklappe ausgewechselt und abgedichtet.
      Beim zwitem mal wurde nichts gefunden, und nur der Fehlerspeicher gelöscht.
      Beim dritten mal wurde auf mein Nachdruck der LMM gewechselt.

      Also es treten noch folgende Mängel auf:
      der Motor stottert Morgens, wenn er kalt ist, verschluckt sich, schätze mal.
      Nach mancher Fahrten kommt ein klakerndes Geräusch, aus dem Motorraum, hört sich nach den Magnetventilen an oder wie die heißen. aslo man hört es richtig deutlich. Und nach erneutem anlassen ist es weg.

      So, wer könnte da helfen.

      Ab wann ist VW verpflichtet einen Meister von der VW AG zu holen?

      Auto: VW Bora Variant, 1.8T, 150PS, BJ 03/2001.

      Gruß Moby

    • RE: Probs mit 1.8T

      Verpflichtet einen "Meister" von VW zu holen ist VW nicht. In erster Linie ist deine Werkstatt dafür verantwortlich den Fehler zu beheben.
      Das klackern kann vom AKF Ventil kommen und ist normal. Zu deinem anderen problem würde ich sagen das dein Schubumluftventil evtl. undicht ist. Dadurch geht Ladedruck verloren und es kommt zu dem Fehlereintrag der unter 1 genannt wurde. Fehler Nummer 2 ist vermutlich ein Folgefehler daraus resultierend aus dem Druckabfall = Sauerstoffmangel= Gemisch zu fett.

    • kann schon sein. Allerdings mußt du darauf achten wann das Problem auftritt. Falls es sofort nach kaltstart auftritt kann es nicht die Sonde sein. Die arbeitet erst bei ca. 350°C. Um auf diese Temp. zu kommen braucht sie ca. 30-50 sec. Wenn er erst kalt gut anspringt und nach kurzer Laufzeit besch.. läuft kann das die Sonde sein.
      Gruß Kfzmann