Welches Öl für 1.4 CGGA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welches Öl für 1.4 CGGA

      Ich hab mich hier im Forum und im Netz schon ein wenig umgeschaut, aber irgendwie sagt jeder was anderes. Und zwar muss mein kleiner (MKB: CGGA 1.4 59kw) demnächst wieder zum Service. Da ich mein Öl selbst mitbringe, stellt sich für mich nun die Frage, welches Öl ich nehme. Der Preis ist mir da nun wirklich egal, zumal ja alle Öle günstiger sind als das Zeug, was einem der :) reinkippt.
      Momentan ist das Castrol EDGE 5W-30 drin, wobei ich bemerkt habe, dass er hiermit nach einem Kaltstart unter 5°C draußen öfter mal 1 Minute lang "klappert", war deswegen schonmal bei VW - wurde untersucht -> Motor ist in Ordnung...naja :s.
      Ich fahr viel Kurzstrecke (<10km) aber auch häufig Autobahn, wo ich dem kleinen Motor auch mal was abverlange (160km/h+). Mit dem Longlife hab ich jetzt einmal 10000 und einmal 17000km geschafft. Dann war es ca. 1-1,5Jahre drin. Also nicht so dolle. Wäre daher auch nicht abgeneigt, auf Festintervall zu gehen.

      Dann schlagt mal was gutes vor und eine kleine Begründung, warum ihr euch für dieses Öl entscheiden würdet, wäre auch nett. :)

      1.4 Comfortline DeepBlack: R-Front | R-Line Seitenschweller | R-Dachkantenspoiler |GTI Heck mit GTI ESD | Bi-Xenon | R-LED Rückleuchten | Eibach Sportline |19" VW Talladega Silber mit 225/35 | 17" VW Porto Winter| R-Line Mufu Lenkrad | MFA Premium | R20 Top-Sportsitze| OEM LED KZB | FSE Premium | RNS310 | DWA |
      VCDS HEX-NET & VAG CAN Professional (VCP) Codierungen, Parameter, Flashen im Raum Dortmund/Bochum -> PN! !
    • Hi, Longlifeservice macht man in der Regel immer seltener. In den letzten beiden Jahren kam immer stärker die Tatsache ans Licht, dass es für heutige Motoren nicht gerade förderlich ist. Besser ist es Festintervalle zu fahren mit guten Ölen. Hierbei ist es nach heutigem Stand nicht erforderlich Wert auf Vollsynthetische Öle zu legen. Es gibt genügend Öle die das nicht sind, in Summe dennoch besser abschneiden als diese. Das Gesamtpaket machts eben hier. Longlifeöl im Festintervall, da sag ich mal , das kann man , muss man aber nicht. Der Grund für mich ist der Zinkanteil in den Longlifeölen. Der ist da recht hoch. Zink wird als Stabilisator und Konservierungsstoff eingesetzt, um die Öle länger gebrauchsfertig zu halten. Im selben Zug aber wirkt Zink schlammfördernd. Also ein dünner Grat. Wer dann oft Kurzstrecke und hohe Anteile Kaltstarts hat, bringt das Öl dann recht schnell zum umkippen.
      Daher lieber öfters frisches Öl. Ist ja in Summe auch etwas günstiger.
      Castrol Öle werden derzeit weniger gefahren. Bei Dieseln wiederum ist das etwas anders. Die Verbrennungsprozesse und Anforderungen an die Öle sind hier anders. Das ganze ist weniger kritisch.
      Recht gute Öle sind meiner Meinung nach Mobil 1 0w40, Fuchs Titan, Liqui Moly oder Addinol Öle.
      Mobil 1 ist der Klassiker unter denen. Das Paket allerdings schon etwas länger nicht aufgefrischt. Fuchs glänzt durch eine super Additivierung und 0% !!! Zink im Öl.
      Liqui Moly vertreibt Öle von Megol Meguin, welche einen hervorragenden Ruf besitzen. Addinol-Öle haben ein sehr gutes Additivpaket hinsichtlich der Säuberung. Zink-Anteil ist je nach Sorte auch nicht zu hoch. Sie besitzen gutes Dämpfungsverhalten. Aus dem Grund würde ich Dir auch das MV 0546 5w40 mal nahelegen. Im A3 Forum fahren einige 1.4 Fahrer dieses Öl und berichten allesamt davon, wie leise der Motor nach dem Tausch läuft.Kann ich so auch bestätigen, ich fahr das seit 3 Intervallen. Mit dem Mobil 1 lief der Motor lauter. Lag wohl an der SAE 0w-40 Klasse. Fuchs und Liqui Moly hatte ich persönlich noch nicht drin, kenne aber einige 3.2 Fahrer die das fahren, die weder Kettenprobleme noch Verschmutzungen haben bis zum heutigen Zeitpunkt.Wichtig ist, egal welches Du nimmst, man sollte nicht übers Festintervall drüber.
      So, das ist jetzt mal mein Beitrag zu Ölen.

      [customized] - NWT powered