Was sollte man beim Golf V Autokauf beachten? - Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Was sollte man beim Golf V Autokauf beachten? - Frage

      BOAH!! Ich bin grad etwas angefressen, ich hatte so einen schönen riesigen Text zu meiner aktuellen Thematik "Autokauf Golf V" geschrieben u beim absenden, sollte ich mich noch anmelden und danach war der ganze Text weg. :cursing:

      Moin,

      ich bin 24 Jahre wohne in NRW u studiere etwas feines an einer Uni in Hessen(Ing.)! :P

      Ich suche aktuell einen gebrauchten Golf V, welcher meinen Fiesta 99' gerecht werden soll. Der Fiesta wird langsam sehr reparaturanfällig u hat schon einige Dellen und Lackreparaturen (selbst ist der Mann) über sich ergehen lassen müssen. Als die Kiste noch wem anders in der Familie gehörte wurde sie leider auch mal schön in Graben gesetzt.

      Aktuell bin ich auf der Suche nach einem Golf V, bei Möglichkeit Comfortline. Mehr als 100 PS brauch ich nicht, ich habe noch ne BMW in der Garage stehen. Ich habe ca. 9k zur Verfügung u bin schon fleißig am gucken. Warum ich mich eigentlich melde, ich habe ein paar Fragen.

      Wie sehen die Intervalle in tkm-Schritten der Inspektionen(Ölwechsel, etc) von einem recht gepflegtem Golf V aus?
      Hat ein Golf V anfällige Merkmale, welche man sich vor einem Kauf unbedingt angucken sollte(50tkm-100tkm)?
      Nach wie viel tKm ist noch mal der Zahnriehmwechsel?
      Ich habe auch gelesen, dass ich die Wartungsintervall am Tacho abfragen kann? Wie funktioniert das genau?
      Ich bin da sehr genau! :P

      MfG
    • Moin moin.

      9k hmmm :)

      Durch das Budget schränkt sich die Motorenauswahl (würde ich sagen) auf kleiner_gleich 1,6 Benziner oder 1,9 TDI ein.
      Abhängig von der Fahrleistung im Jahr. Ich persönlich würde eher den Diesel nehmen, weil mir die kleinen Sauger nicht so richtig Freude machen und der 1,9 TDI schon seeeehr sparsam zu fahren ist wenn man es nur will :) Sparsam heißt..sagen wir unter 6 Litern locker.

      Zu deiner Inspektionsfrage.

      Üblich ist glaube ich 30.000 - 60.000 - 90.000 - 120.000
      Beim Benziner wird der Zahnriemen glaub bei 90.000 gewechselt, beim Diesel bei 120.000 km.
      Kinderkrankheiten ... öhh, beim 2.o TDI hätt ich was gewusst. Ansonsten so allgemein mit der Türdichtung gabs mal was.
      AbGasRückfürhungs Klappe verrußt (mal früher mal später) beim Diesel. Wurde bei mir glaub um die 50.000 km erneuert (50 % Kulanz).
      Ablagern von Wasser = Eis im Türbereich -> Türe verdellt beim Öffnen (Kulanz). Motortechnisch wüsst ich ez keine besonderen Mängel auf die man achten müsste.

      Hoff ich konnte dir bissle helfen.

      Greez

      2.o tdi

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Abzuraten ist definitiv von von dem 1.4 Benziner, also der 75PS Variante. Der Golf ist für den Motor zu schwer. Hat man keinen Spaß und er frisst einen tod :)

      Ich selbst habe den 1,9 TDI. Sparsam, eigentlich recht stark im Durchzug (außer mit 19 Zoll Sommerpellen) Da war er dann etwas träge :)

      Die Intervalle stimmen bei Diesel auf jeden Fall so, wie User 2.oTDI sie angegeben hat. 120.000km Zahnriehmen etwas teurer.

      Kollege von mir ist eben auf der Suche. In diesem Preissegment ist der 75 PS Motor natürlich führend, aber mit ein bisschen Geduld - vielleicht findest du ja en guten Motor.

      Grüße