H&R Monotube, Bilstein B14 oder doch das Eibach Pro-System!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • H&R Monotube, Bilstein B14 oder doch das Eibach Pro-System!?

      Hallo zusammen!

      Ich studiere nun schon einige Zeit euer Forum, gerade in Bezug auf ein nettes Fahrwerk für den Vier! Mein Golf ist im Moment noch mit dem Serienfahrwerk (nix Sport) und 17-Zöllern (225/45) unterwegs. Aus meinem alten IVer bin ich das originale Sportfahrwerk gewöhnt und vermisse das doch etwas straffere Fahrverhalten, gerade beim beherzten Bremsen und Einlenken.

      Wie dem auch sei... ein Sportfahrwerk soll her! Nach wochenlanger "Forumsdurchforsterei" konnte ich zumindest den Kandidatenkreis eingrenzen:

      - Bilstein B14 (gefunden für ca. 879,- Euro)
      - H&R Monotube normale Version (899,- Euro)
      - Eibach Pro-System (520,- Euro)


      Grundsätzlich möchte ich allerdings nicht mit einem brettharten Fahrzeug über die ach so tollen Straßen Thüringens heizen. Deshalb erwarte ich gar keinen hohen Tiefgang vom Fahrwerk. Tatsächlich sollte der VIer damit aber schon gute 30 cm in die Knie gehen!

      Angenommen ich fahre beide Gewinde auf ca. 30 bis maximal 40 cm (was beim B14 schon der Hälfte bis Ende entspricht und beim H&R erst der Anfang ist), welches würdet ihr mir empfehlen? Bei welchem kann ich mit verhältnismäßig höherem Langstreckenkomfort rechnen?

      Ein Test der Autobild lobte zudem auch das Eibach Pro-System... allerdings habe ich bei diesem Fahrwerk Angst, dess es optisch ein Schuss in den Ofen wird. Denn die Tester schrieben von einer tatsächlichen Tierferlegung von 25/33. Umgekehrt hätte ich keine Bedenken... aber so... ich möchte ja keine Ariane 5 Rakete! ;)

      Die Mehrkosten (allerdings kein B16 oder KW V3) für ein ordentliches Gewinde nehme ich gerne in Kauf, solang es Qualität (nicht nach einem Jahr durch) und einen annehmbaren Restkomfort bietet. Auch möchte ich nicht wöchentlich (am besten einmal ordentlich eingestellt und lassen) die Höhe meines Fahrzeugs verstellen, deshalb als Alternative das Eibach.

      Aber nun genug geschrieben. Wäre sehr froh eure Meinung zu hören und schonmal danke im Voraus!

      P.S. Kann mir evtl. jemand ein Angebot für eines oder gern auch alle der o.g. Fahrwerke machen?

    • So also von 30 - 40 cm Tieferlegung kann ka mal nicht die Rede sein :thumbsup: ....... oder :thumbup:

      Wie dem auch sei. HR Mono bin ich selber gefahren und muss sagen das es vom Komfort echt super ist! Ich hatte es in einem GV 1.4i 75PS benziner.
      Auf höchster Stellung war es fast so hoch wie sereie ;) Ich hatte Ihn auch so 3 - 4 cm runter gedreht weil es auch noch alltagtauglich sein musste...

      Das HR Mono hat außerdem noch die Dämpfer vom B14/B16, lediglich die Federn und die verstellteller sind von HR.
      Das B14 ist sicher auch TOP nur habe ich es jetzt noch nicht gefahren und weis nichts darüber. Kann dir nur sagen das das HR Mono eine mehr als guet Wahl für dem Ottto normal verbraucher ist ;)

      lg
      Mario

      :thumbup:
    • Durch die straffe Abstimmung in Verbindung mit der up-Side-down Dämpfertechnik ermöglicht das H&R einen Super Fahrtkomfort. H&R ist ja hierfür bekannt das selbst bei extremen Tieferlegungen der Fahrtkomfort erhalten bleibt!

      Diesbezüglich empfehle ich dir ganz klar des Monotube, dieses bekommst du auch bei mir, sogar noch Preiswerter ;)

    • Danke für eure Antworten. Mein Favorit war zugegeben auch das Monotube. Nun werde ich mal schauen, ob ich ein paar schöne Angebote auftreiben kann! :)

    • Von den ausgewählten Fahrwerken bietet das H&R sicherlich den meisten Restkomfort.
      Besonders mit den 17" is es noch recht komfortabel.

      Bei der Tieferlegung gehst du wahrscheinlich von mm aus.


      Für ein Angebot würde ich mal den GolfFANantiker anschreiben.

      Gruß Thomas
    • Jupp, mm sind's. Ich glaub bei 30-40 cm könnte mein Auto als Asphaltfräse fungieren! :)

      War gestern beim Freundlichen... die wollen doch tatsächlich 540,- Euro für den Einbau inkl. Vermessung und Tüv. Das kann ja mal nicht sein. Hab als obere Grenze 350,- Euro gesetzt. Mal schauen... heute wollen sie mich nochmal anrufen. Und für das Fahrwerk allein wollten sie zudem 980,- Euro netto. Das Fahrwerk kauf ich nun bei einem Forenhändler... bloß der Einbau bereitet mir noch Kopfzerbrechen.

    • Danke für die Hausnummer!

      War beim Freundlichen... die wollen 550,- Euro inkl. Vermessung und TÜV. Das war mir viel zuviel... ATU wollte 360 + TÜV. Ich interviewe am we mal nen Kumpel.

    • Xeido schrieb:

      Danke für die Hausnummer!

      War beim Freundlichen... die wollen 550,- Euro inkl. Vermessung und TÜV. Das war mir viel zuviel... ATU wollte 360 + TÜV. Ich interviewe am we mal nen Kumpel.

      Die Freundlichen halt, bei ATU geht das sogar langsam schon.

      Freie Werkstatt bei mir 200 mit Achstvermessung ohne TÜV!
      Wenn es geht lass es vom Kumpel machen :)

      Grüße Charlie
    • ...ich rate dir ganz eindeutig zum Bilstein !! Diese Fahrwerke sind für jemanden dem es nicht nur um die tiefe sondern um Fahrspaß und Qualität geht, TOP. Auch wenn jetzt die ganze H&R Fraktion ( Händler) wieder wettern werden. Bei den Einbaukosten mußt du schon ein wenig flexibel sein und nicht nur den Preis sehen. Such dir einen guten Reifen/Felgenhändler mit Vermessungsstand und zahl im Zweifel nen Fuffi mehr. Ich denke aber, daß du da mit deinen 360 Euro gut dabei bist. Um es noch mal zu sagen H&R Fahrwerke sind schon gut aber wenn ein Bilstein zur Wahl steht muß ICH nicht lange überlegen.

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Sind alle 3 gute Fahrwerke, wobei es sich beim Eibach um ein statisches Fahrwerk handelt und es so nicht mit den anderen Vergleichbar ist. Hier sollte man schon das Eibach Pro Street S in die Runde werfen.

      Generell würde ich sagen, wenn man wert auf Fahrkomfort und Tiefe legt sollte man zum HR greifen, wenn man allerdings eher zu den sportlich ambitionierten Fahrern gehört, ist man beim Bilstein besser aufgehoben.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator