Felgen drauf - Neider da. Ab wann wird von der Versicherung eine Komplettlackierung übernommen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Felgen drauf - Neider da. Ab wann wird von der Versicherung eine Komplettlackierung übernommen?

      Hallo Jungs,

      ich hatte gehofft, dass es mal ein Ende haben würde. Anscheinend zu früh gefreut.
      Habe schon diverse (!) Nägel in meinen Reifen gehabt. Meistens wenn es ein neues Auto oder neue Felgen waren oder ich etwas anderes verändert habe.
      In meinem Golf 6 GTI hatte ich, kurz nachdem ich ihn abgeholt habe, ne Beule drin...

      Lange war nichts mehr.

      Gestern kamen meine ja Felgen drauf. Heute habe ich mittags meine Felgen bei Mudders abnehmen lassen ;) und sie hat einen ca. 15 - 20 cm langen Kratzer an der Tür in Laufhöhe festgestellt. Natürlich schön tief versteht sich. Wenn schon, denn schon. :cursing:

      Echt zum ko**en mal wieder...

      Nun zu meiner eigentlichen Frage.
      Ab wann zahlt die Versicherung eine komplette Neulackierung des Autos?
      Uni schwarz bleicht ja auch aus.
      Meine Motorhaube müsste auch nen neuen Anstrich (auf meine Kosten) bekommen.
      Der Heckansatz ist unten frisch lackiert, oben ist noch das alte Teil dran.
      Und ich habe nun Angst, dass wenn div. Teile einzeln lackieren lassen hab und hinterher sieht mein Golf aus, wie diese Harlekin Version des Polo nur in verschiedenen Schwarztönen.

    • Vielleicht solltest du auch mal über die Ursachen des Vandalismus nachdenken. Ist es der Parkplatz in einem "Problemviertel" z.B. mit vielen kriminellen Jugendlichen; ein Nachbar (oder Ex-Freund/in etc.) ist auf dich sauer und will dir eins auswischen; du hast ein Nummernschild, in dessen Buchstaben/Zahlenkombination man eine politische Einstellung interpretieren könnte etc... das ist nur das, was mir so spontan einfällt.
      Eine Garage in der Nähe anzumieten, ist wahrscheinlich nicht möglich, oder?

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • Die Versicherung zahl Vanadlismusschäden sowieso nur über die Vollkasko, sprich du zahlst es letztlich doch selbst. Das würde ich mir bei solchen Sachen genau überlegen, da ist es wohl billiger über etwas Vitamin-B den Wagen selbst lackieren zu lassen...

      ABER: wie kommst du darauf, dass die Farbe ausbleicht und der Wagen später unterschiedlich schattiert ist? Schon seit dem großen Facelift des Golf III gibt es bei VW auch Uni-Lacke nur als 2K Lacke, da bleicht gar nichts aus nur weil es Uni ist ;) Zumal Uni-Schwarz recht einfach zu lackieren ist, da kannst du auch einfach partiell nachlackieren und es fällt nicht auf; ganz im Gegensatz zu Silber z.B. :D Meiner wird jetzt 13 Jahre alt, hat div. Teile nachlackiert bekommen und das Uni-Schwarz ist absolut gleichmäßig und kein Stück ausgeblichen.

      Dellen würde ich sowieso eher vom Dellendoc rausziehen lassen.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Kommt immer auf den Lackierer an. Mein lackierer hat bisher die Farbe immer perfekt beim Beilackieren getroffen und der hat da so einiges beilackiert. Was der lackierer aber davor von der VW-Niederlassung des Vorbesitzers verpfuscht hat , beweist natürlich das silber nicht unbedingt die einfachste Farbe ist. :D

      Bei Unischwarz würde ich mir keine gedanken machen, da das Unischwarz mit einem Klarlack versiegelt sein sollte. Selbst wenn würde aufpolieren um die Stelle herum reichen das man keinen Übergang sieht. Im klarlack geht das auch, selbst feinste Klarlackkratzer hat der einfach wieder aufgefüllt ohne das man was gesehen hat bei mir. :thumbup:

    • Habe keinen, wo ich sagen würde, dass der sich an meinem Auto zu schaffen machen möchte.
      Auch das Kennzeichen CUX I 1000 ist alles andere als rassistisch oder so.
      Ich wohne halt direkt in der Stadt. Viele Lokalitäten in der nähe wo gerne mal Besoffene hier bei mir in der Gegend rumstreunen.
      Außerdem in bahnhofsnähe und da treiben sich bei Sonnenuntergang auch immer komische Typen rum und die kommen alle hier lang.
      Garage ist zwar eine hier aber entweder ist das Tor andauernd kaputt, überflutet oder sonst was...

      Das mit dem Ausbleichen hat mir mal irgendein Lackierer erzählt, so dass ich jetzt echt Bedenken hatte etwas nachlackieren zu lassen und der Wagen hinterher aussieht wie sau.
      Aber dann ist das ja kein Problem :)
      Motorhaube muss echt unbedingt neu. Ein riiiiiesen Steinschlag der mich mega nervt und dann noch viiiiele kleine.

    • Auch den ausgebleichtesten Lack nach 20 Jahren in der prallen Sonne auf nem Uniroten Golf I kriegt man mit ein wenig Schleifpaste, einem guten Lackreiniger und einer ordentlichen HG-Politur wieder auf Showroomniveau bzw. wie ab Werk hin. ;)