"Kennzeichenbeleuchtung Defekt" -

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • "Kennzeichenbeleuchtung Defekt" -

      Moin moin.

      Ich hab die Dectane LED Kennzeichenbeleuchtung seit einigen Monaten drin. Seit kurzer Zeit wird beim Einschalten der Zündung bzw. des Motors das "Kennezeichenbeleuchtung defekt" Symbol angezeigt und eben der Text.
      Wenn ich das Licht dann einschalte um dem Auto zu zeigen "huhu...nix kaputt", dann geht das Symbol weg.
      Sprich - Kaltgeräte Kontrolle.
      Gut, Reklamiert - neue Leuchten bekommen...und? ...richtig -> gleiches Problem
      Ich raffs nicht. Kann doch nicht sein. Wo ist der Fehler ist an der Kaltgerätekontrolle was im ***** oder ist der Bypasswiderstand zu groß?

      Wer weiß Rat?

      Greez,

      2.o TDI

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Mess sie doch erst mal nach, dann kannst du deine Frage selber beantworten. Ich habe mal bei meinen Hypercolor nachgemessen und errechnet, dass die pro Soffite ca. 2,6W Leistungsaufnahme haben.

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Argh...ewig getippt und dann den falschen Knopf gedrückt :thumbdown:

      Ok..here we go. Passiv kann ich keinen Widerstand an den Teilen messen, da LEDs sich nicht wie ohm'sche Verbraucher verhalten.
      Aktiv kann ich natürlich Strom und Spannung messen und daraus dann die Leistungsaufnahme bestimmen.

      Hab jetzt schon bissle was im Netz gefunden und es scheint, dass bei einigen Leuten der vorhandene Checkwiderstand einfach nicht ausreicht.
      Bin mal gayspannt, was Dectane dazu sagt. Finds irgendwie schade, dass ein Produkt, dass extra nach Automarken UND Fahrzeugtypen unterteilt ist, dann trotzdem nicht einwandfrei funktioniert. Es gibt ja für VW, Audi, Mercedes ... Golf 5, Golf 6 usw. verschiedene Leuchten (laut dectane.de

      Kennzeichenbeleuchtung rauscodieren ging ja glaub nicht oder? :cursing:

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • 2.0 TDI schrieb:

      Ok..here we go. Passiv kann ich keinen Widerstand an den Teilen messen, da LEDs sich nicht wie ohm'sche Verbraucher verhalten.

      Korrekt, der sollte im MOhm Bereich liegen, da Halbleiter.

      2.0 TDI schrieb:

      Aktiv kann ich natürlich Strom und Spannung messen und daraus dann die Leistungsaufnahme bestimmen.

      Genau so habe ich es gemacht, an 12V, da diese auch hinter den Steuergeräten im Golf anliegen. (Also keine Ladeschlussspannung verwenden)

      2.0 TDI schrieb:

      Hab jetzt schon bissle was im Netz gefunden und es scheint, dass bei einigen Leuten der vorhandene Checkwiderstand einfach nicht ausreicht.

      Habe ich mir fast schon gedacht, die Hersteller wollen ja die thermische Belastung möglichst niedrig halten, deshalb wird der Widerstand knapp kalkuliert, diese Ausfälle ergeben sich dann aus der Addition der beiden Toleranzen Checkwiderstand und Bordspannung.

      2.0 TDI schrieb:

      Bin mal gayspannt, was Dectane dazu sagt. Finds irgendwie schade, dass ein Produkt, dass extra nach Automarken UND Fahrzeugtypen unterteilt ist, dann trotzdem nicht einwandfrei funktioniert. Es gibt ja für VW, Audi, Mercedes ... Golf 5, Golf 6 usw. verschiedene Leuchten (laut dectane.de

      Kennzeichenbeleuchtung rauscodieren ging ja glaub nicht oder?


      Sehe ich genau so, da hat Dectane einfach schlecht kalkuliert, wie man es wohl von ihnen gewöhnt ist. Hinnehmbar ist das nicht.

      Rauscodieren ist eine interessante Frage, glaube nicht, dass die Warmabfrage drin hängt, daher könnte es fast funktionieren. Wobei ich mal gelesen habe, es würde nicht funktionieren. ?( Angabe aber ohne Gewähr.

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Hab jetzt sogar hier im Forum was gefunden.

      STG 09
      STG Lange Codierung
      Funktion 07

      Byte 18 Bit 0 deaktivieren (Kennzeichenbeleuchtung)

      Byte 19 Bit 1 deaktivieren (Standlicht).

      Glaub das war 'n Beitrag von Rittmeister (danke hierfür).
      Werd mir das morgen mal angucken.
      Hab ja nen Micro-dings gedöns Adapter :D

      Nur damit ichs auch richtig verstehe...



      Im Assistenten für lange Codierung sind dann diese Einzelfelder mit den jeweiligen Werten und da muss dann...welcher abgeändert werden?
      ...öhhhh :S

      Danke schön mal für die Hilfe :)

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Du klickst einfach auf "Assistent für lange Codierung", dort sind dann alle Bytes und darunter die entsprechenden Bits gelabelt (also mit Bedeutung aufgeschlüsselt) dann einfach nur die entsprechenden Bits aktivieren bzw. deaktivieren ->ok und dann sollte er die Codierung akzeptieren.

      Zur Erläuterung der Bytes und Bits. Stell dir vor die Bytes sind die Registerkarten auf denen sind verschiedene Punkte aufgeführt (Bits). Du gehst also in das Register 18 und deaktivierst dort den 1 Punkt (Bit 0). Ist eigentlich selbsterklärend, schau es dir einfach morgen mal an, schaffst du bestimmt.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator