1.9 tdi quietschen/knarzen beim schalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.9 tdi quietschen/knarzen beim schalten

      hi
      ich habe bei meinem golf 1.9 tdi ein hässliches quietschen/knarzen beim schalten und zwar nicht immer sondern nur, wenn man im beschleunigungs vorgang die gänge hochschaltet. im leerlauf gänge durchschalten ist kein problem ebenso wie z.b. gänge runterschalten, eben nur wenn man eben grad am gas geben war, dann schnell die kupplung drückt und in den nächsten gang schält.
      ich habe den golf gebraucht gekauft bei einem mitsubishi händler vor ca. 9 monaten und noch 3 monate garantie, deswegen hab ich ihn letzte woche hingebracht und gesagt er soll da mal danach schauen, ihn heute jedoch genauso wieder zurück gekriegt mit der aussage, da war nichts zu hören un er hätte jetzt auch keine zeit um mit mir probe zu fahren. habe jetzt freitag morgen nochmal einen termin.
      hat jmd schon ähnliches quietschen/knarzen festgestellt und weiß evtl woran das liegt? ich habe eben auch die vermutung, falls es was teureres zum auswechseln wäre, dass der autohändler eben nicht unbedingt interesse daran hat, den fehler noch innerhalb der garantiezeit zu finden... klingt zwar traurig, aber als ich gerade nochmal dort angerufen hab wegen neuem termin war er ziemlich pampig am telefon, toller service is das au nich gerade...

    • ich komme nun gerade von der testfahrt. er meinte nun, dass dieses geräusch damit zusammenhängt, dass ich zu schnell schalten würde und der motor und turbo durch das kuppeln schnell runtergebremst werden muss. ich solle eben langsamer schalten, des sei auch schonender fürs gesamte auto...
      bin damit eig nicht sonderlich zufrieden, ich hatte vor dem golf einen peugeot 206, bei dem ich egal, wie schnell ich geschalten hab, keinerlei geräusch gehört habe und bin eigentlich auch der meinung,dass ich ohnehin nicht übertrieben schnell schalte. wenn man eben am beschleunigen is, will man ja net ewig im leerlauf sein.
      hat hier niemand ähnliche erfahrungen beim etwas zügigeren schalten gemacht bzgl geräusch entwicklung?

    • identisches Geräusch beim Golf 6

      Hallo, fahren seit 3 Wochen einen neuen Golf 6 TDI 4motion. Von Anfang an war genau wie von dir beschrieben das Geräusch beim Hochschalten da. Waren beim Händler/Vertragswerkstatt. Testfahrt brachte uns auch nicht weiter. Schaltgeräusche wurden zwar gehört, konnten aber nicht erklärt werden. Waren angeblich noch nie vorgekommen. Jetzt soll ein Vergleichsfahrzeug gefunden werden und getestet, ob das diese Geräusche auch macht. Aber das kann dauern wurde uns gesagt, weil TDI mit Allrad dort nur sehr selten verkauft werden und das VW-Werk ohne Vergleichsfahrzeug nichts machen kann. Wir werden auf jeden Fall dranbleiben. Offensichtlich ist das nervende Knarzen beim Hochschalten kein Einzelfall.

    • hat sich bei dir diesbezüglich schon etwas neues ergeben? musste jetzt nämlich die rechnung fürs überprüfen zahlen, weil laut händler ja anscheinend kein garantiefall vorlag, geschweige denn dass der fehler auch nur ansatzweise behoben wurde... X(

    • schnarren/knarzen beim Hochschalten

      War bei einer anderen VW-Werkstatt. Bei der Testfahrt wurde das Knarzen auch gehört, aber so richtig annehmen wollten die sich zuerst auch nicht. Einen Garantiefall will wohl keiner gerne übernehmen. Gut, dass ich einen Forum-Ausdruck von motor-talk.de dabei hatte. Ein Tiguan TDI hat wohl das gleiche Problem. Bei ihm hat die Werkstatt die Geräusche aufgenommen und ans Werk weitergeleitet. Er bekommt jetzt eine neue Kupplung, weil ein Schwungrad zu wenig gedämmt ist. Ich habe am Donnerstag einen Termin in der Werkstatt. Dann wird ebenfalls eine Aufnahme gemacht und ans Werk geschickt. Von dort soll dann die Anweisung kommen, wie weiter verfahren werden soll. Da bin ich ja mal gespannt. Wär schön, wenn das nervige Geräusch wegzukriegen wäre, denn sonst bin ich von meinem Golf wirklich begeistert.

    • Hallo Cappu. Kleiner Zwischenbericht: Vertragswerkstatt hat eine Akustikdatei an VW versandt. Daraufhin kam die Anweisung, Getriebe und Kupplung auszubauen, zu zerlegen und Fotos an VW zu mailen. Mein Golf ist also noch immer in der Werkstatt und ich fahre mit einem Leihwagen 1,6 TDI bluemotion herum (ohne Schnarrgeräusche). Hoffe sehr, dass ich ihn morgen oder übermorgen repariert!!! zurückbekomme.

    • Grüß dich Cappu. Also ich hatte ein ähnliches Problem bei meinem 1.9er. Sobald ich unter Last kurz vor 2000 umdrehungen die Kupplung durchgetreten habe, hat mein Turbo aufgeheult, oder wie du es beschreibst "gequitscht". Ich bin mir nicht sicher, ob ich das gleiche Problem wie du hatte, auf jeden fall bekam ich (zum Teil) auf Kulanz einen neuen Turbolader, und seitdem ist alles i.O.

      Es wäre vielleicht hiflreich, wenn du mal ein Video bzw. ne Audiofile hochlädst. ;)

      Gruß

    • Hallo Cappu, habe heute vormittag in der Werkstatt angerufen, was mit meinem Golf los ist. Gestern haben sie von einem Werkstechniker die Meldung bekommen, dass wohl das Ausrücklager und Hydraulikkabel defekt ist. Teile wurden bestellt und sollen morgen eingebaut werden. Vom Geräusch her hätte es auch das Zweimassenschwungrad sein können. Aber das sei i.O. (kommt immer mal wieder vor, dass es zu viel Spiel hat). Im Internet habe ich noch eine Beschreibung des Geräuschs gefunden, die es perfekt trifft: ein "BRRRRRR" (drehendes Rollen oder Schnarren) beim Hochschalten unmittelbar nachdem man die Kupplung tritt. Bis bald :)

    • :thumbsup: Ich hab meinen Golf wieder! Das Schnarren ist weg. Das Ausrücklager selbst war es nicht. Aber es war ein Fehler in der Hydraulik des Lagers (Hydraulikflüssigkeit war verändert) und der Hydraulikschlauch sowie zwei weitere Teile (Bezeichnung weiss ich leider nicht mehr) wurden ausgetauscht. Vielleicht hilft dir das ja was. Ist das Schnarren bei deinem Golf erst in letzter Zeit aufgetaucht ist es ja wohl ein Garantiefall. Dann würde ich mir an deiner Stelle überlegen, ein Gutachten machen zu lassen bei DEKRA, TÜV o.ä. und dem Händler ein wenig nachzuhelfen. Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg.
    • Hallo zusammen,

      habe das hier per Suche gefunden und möchte noch mal eine detailliertere Beschreibung des Problems und vielleicht hat somit einer mit mehr Ahnung einen Tipp worans liegen könnte.

      Fahrzeug:
      Golf V, Goal, BJ. 2006, 1.9 TDI, 5 Gang, 131tkm.

      Das Geräusch: Naja, kennt man eigentlich wenn man schlampig kuppelt. Es ist also das knirschen der Zahnräder.

      Tritt auf:
      Beim schnellen beschleunigen und hochschalten von 1. in 2. Gang. Mit schnellem beschleunigen ist Vollast gemeint. Das Geräusch setzt ein, Vollast beschleunigt beim Schaltvorgang ab ca. 2200 U/min. Vorher ist alles i.O. Bei gemäßigtem Beschleunigen ist auch alles i.O. Höhere Gänge sind auch kein Problem, egal welche Last und egal welche Drehzahl. (Demnach fällt Kupplung für mich aus.) Beim Runterschalten ebenfalls keinerlei Probleme.

      Das Problem besteht seit ca. 600km (bei mir noch nichtmal eine Arbeitswoche :thumbdown: )

      Vorgeschichte:
      Das hier schonmal beschriebene BBBBRRR hatte ich ebenfalls seit Kauf des Fahrzeugs (bei ca. 90tkm). Habe damals bereits hier nachgesehen, und bin auch schonmal auf Ausrücklager gekommen. Da ich aber auf den Wagen angewiesen bin, da eine Bahnverbindung zwischen Wohn- und Arbeitsort quasi nicht existent ist, war mein Gedankengang: "Solangs nicht schlimmer wird...".
      Im nachhinein ist man leider immer schlauer, und meine Befürchtung ist, dass mir mein Getriebe das lied vom Tod spielt.


      Meine Tipps:
      - Ausrücklager
      - Synchronisation von 1. und 2. Gang (Greift die Überhaupt beim Hochschalten??)

      Nun die Fragen:

      Kann jemand der das schonmal hatte oder jemand mit Ahnung mir Tipps geben, wo der :) oder der Schrauber meines Vertrauens mal nachsehen sollte?

      Bzw. Wer hats machen lassen und kann mich mal mit ner Zahl und einem € schlecht drauf bringen?

      Hoffe einer hat ne Idee und kann mich beruhigen.

      MfG

      holzbein

      Golf 1.9 TDI Limousine - BJ 07/2006

      Leistung gibt an wie schnell man gegen die Wand fährt... Drehmoment wie fest!
    • Also von der Beschreibung klingt das nach Synchronisierung. Wenn es auftritt hast du etwas wiederstand und wenn der Gang reingeht ist es weg?
      Synchronisierung muss die Geschwindigkeiten (Drehzahlen) anpassen, also klar arbeitet die. Wenn du nur anrollst und dann langsam schaltest, tritt es auch auf? 1. Gang hochdrehen und dann schalten müsste schlimmer sein, da größerer Drehzahlsprung...

      VG

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Hi,

      erstmal danke für die schnelle Reaktion, find ich top.

      TDI-Driver schrieb:

      Wenn es auftritt hast du etwas wiederstand und wenn der Gang reingeht ist es weg?

      Genau. Man muss beim schnellen Beschleunigen einen Widerstand beim Schalten überwinden.

      TDI-Driver schrieb:

      Wenn du nur anrollst und dann langsam schaltest, tritt es auch auf?
      Nein. Dann gibts keine Probleme.


      TDI-Driver schrieb:

      1. Gang hochdrehen und dann schalten müsste schlimmer sein, da größerer Drehzahlsprung...
      Kann man zusammengefasst so sagen: Je höher die Drehzahl im ersten Gang ist, desto schlimmer das Geräusch.


      VG

      holzbein
      Golf 1.9 TDI Limousine - BJ 07/2006

      Leistung gibt an wie schnell man gegen die Wand fährt... Drehmoment wie fest!