Welche Felgen/Reifen passen ohne Verbreiterungen, Fahrwerksänderungen, etc.?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welche Felgen/Reifen passen ohne Verbreiterungen, Fahrwerksänderungen, etc.?

      Hey :)
      Vor kurzem habe ich mir mein 1. Auto gekauft. Einen Golf 5 "GOAL"-Edition. Leider besitze ich zu Zeit nur Stahlfelgen. Dies soll sich aber ändern, und nun meine Frage:
      Würde diese Kombination an Felgen und Reifen auf das Auto passen, ohne dass ich die irgendwas verbreitern muss oder das Fahrwerk änder muss?
      Felgen: DBV MAURITIUS 8x19, 5/112, ET: 45 - 35795
      Reifen: 225/35-19 88W Fullrun HP 199


      Danke für eure Antworten, Tipps und Anregungen :)

    • Danke schonmal! Also die bieten bei DBV die Felgen direkt mit Reifen an und das waren die billigsten. Kann mir einer erklären was das ET: 45 zu bedeuten hat??

    • Die Einpresstiefe (ET) gibt dir an wie weit das Rad nach außen bzw. innen steht. (sehr vereinfacht augedrückt) Je kleiner die ET umso mehr steht das Rad nach außen. Deine ET von 45 ist für den Golf 5 ideal. Auch bei einer moderaten Tieferlegung passt das. ABER vergiss ganz schnell diese Reifen ! Greife da auf die üblichen Verdächtigen wie Dunlop, Pirelli und Co. zurück.

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Danke für die Erklärung! War sehr verständlich :)

      Das Problem mit dem Reifen ist ja der Preis. Bei den oben genannten würde ich ca. 80€ pro Reifen bezahlen. Bei den günstigsten mir bekannten Reifenhersteller, den die anbieten (Yokohama S-Drive), steigert sich der Preis direkt auf 150€ pro Reifen! Ist es das Geld denn wert??

    • Auf jeden Fall! Kauf keinen Billigschrott, Leute der Reifen ist die einzige Verbindung zw. Auto und Straße. Lieber noch zwei Monate sparen und nicht an der Sicherheit sparen :!::!::!:

      Dass man da überhaupt fragen muss 8|

      Golf GT Sport 2.0TDI
    • Wie gesagt, es ist mein 1. Auto und dementsprechend unerfahren bin ich auch. Teuer heißt ja nicht immer auch gut. Deswegen erkundige ich mich ja auch hier, um nicht irgendeinen Schrott zu kaufen. Kann man den grundsätzlich sagen, dass alle Markenreifen besser sind als No-name Produkte?

    • Es gibt sicherlich auch den einen oder anderen brauchbaren No-Name-Reifen. Generell ist man mit Markenreifen einfach besser bedient und sicherer unterwegs.

      3-4m kürzerer Bremsweg oder eine bessere Haftung bei Regen sparen Dir im Zweifelsfall viel Geld und Gesundheit!

      Wenn der Kostenfaktor für Dich zu groß wird, würde ich lieber auf 18" zurückgreifen. Sieht auch gut aus und die Reifen sind meist eine ganze Ecke günstiger...

      Von dem gesparten Geld kannst Du dann zum Herbst den Wagen tiefer legen. ;)

    • 19" sollen es schon sein ;) Bei einer Tieferlegung ist es ja auch wieder so ne Sachen mit dem Geld. Da sollte man ja auch schon mal den einen oder anderen € investieren, damit man ein ordentliches Fahrwerk hat. Nicht zu hart nicht zu schwammig.

      Also eigentlich wollte ich nur 19", ne Heckschürze "mit" Auspuff, und ein paar Dekorteile vom GTI. Ich merke aber schon, dass das noch einiges mehr wird, wenn man eimal im Tuningfieber ist ;)

    • ich kann dir bei wegen den reifen auch nur den guten rat geben: kauf dir nicht die billigsten!

      sicherheit ist schon nen thema, aber wenn du meinst du fährst eh vorsichtig und kannst dir das geld sparen...

      da kann ich dir sagen ich hatte auch mal marshall reifen drauf auf meim 1. wagen weil die billig waren, aber das hat mir gar nix genützt weil die nach bissl über 10000 km abgefahren waren(lag echt an den reifen). also bei billigen reifen kaufst du unter umständen 2 mal und das wird dann evtl noch teurer!

      1.4 TSI DSG 125 KW | MFL/Wippen | MFA+ | Leder |XENON| Licht/Sichtpaket | RNS 510 | PFSE | PDC | MAL | GRA | Ablagepaket |Spiegelpaket | Winterpaket
    • Ja ich denke ich spare lieber noch ein wenig auf die "guten" Reifen. Da ich jetzt auch nicht soo langsam fahre, ist es wahrscheinlich besser, wenn ich genug Gripp habe ;)

      Was ich noch fragen wollte, 225 Reifen passen locker drauf, 235 auch noch oder wird es da kritisch??

    • 225! Eventuell kannst Du sogar 215 fahren. Ich weiss leider nicht welchen Traglastindex Dein TDI benötigt. Wie hoch ist denn die Achslast?

      Je schmaler umso besser zieht sich die Felge auf dem Reifen.

      Wegen Reifen und Felgen kannst Du auch den AlexFFM von tuningteileversand.de eine Mail schicken. Der ist sehr nett und hat anständige Preise!

    • R-tillery schrieb:

      3-4m kürzerer Bremsweg oder eine bessere Haftung bei Regen sparen Dir im Zweifelsfall viel Geld und Gesundheit!

      Na wenn es nur die 3-4m wären.
      Doch meistens is es ja zu den ganz billigen Reifen noch deutlich mehr.


      Erben schrieb:

      Ja ich denke ich spare lieber noch ein wenig auf die "guten" Reifen. Da ich jetzt auch nicht soo langsam fahre, ist es wahrscheinlich besser, wenn ich genug Gripp habe ;)

      Was ich noch fragen wollte, 225 Reifen passen locker drauf, 235 auch noch oder wird es da kritisch??

      Auch ein 235er Reifen würde auf die Felge passen, jedoch kann es dann vorne am Koti eng werden.
      Gruß Thomas
    • 225 sind eigentlich so das standart Maß 215 darfste net fahren leider dafür is der TDI leider zu schwer hätte ich nämlich auch gerne gefahren^^


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden