Kaufberatung Golf V GTI. allg. zu beachten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kaufberatung Golf V GTI. allg. zu beachten?

      Hallo Leute,

      ich will natürlich VW treu bleiben und mein neues Fahrzeug soll erneut ein Golf werden.

      Ich suche einen Golf V GTI weiß jedoch nicht, was der Ver generell für Macken hat, auf was ich achten muss.
      Must to have:
      - Xenonscheinwerfer
      - el. FH
      - ZV
      - Bordcomputer

      Nice to have:
      - Klima
      - Einparkhilfe (PDC)
      - el. Spiegel
      - amerik. Fabrikat (oder ratet ihr davon generell ab?)

      Budget:
      - 15.000€
      - Farbe relativ egal: Blau, Rot, Grau, Schwarz, Silber



      Was sagt ihr zu folgenden Angeboten?

      BJ06, 71k km, 11.9k €, schwarz, autom., USA
      BJ06, 127k km, 14.9k €, schwarz, BBS
      BJ06, 43.5k km, 15.2k €, rot
      BJ06, 110k km, 10.9k €, grau, autom., USA
      BJ08, 96k km, 12.5k €, schwarz, USA, kein TÜV, Fehler im BC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schoenerherr ()

    • Kommt natürlich darauf an wie viele KM du höchsten haben möchtest, aber allgemein solltest du für 15k einen netten GTI mit Xenon etc bekommen!

      Beim USA-Modell solltest du vll wissen, dass er die normale Golf-Höhe hat (sprich kein VW Sportfahrwerk) und auch die Sitze sind anders (keine GTI Sitze, sondern normale Highline Sitze mit GTI Sitzbezügen)

    • also dein erstes Angebot macht mir einen gescheiten Eindruck.
      Nicht SO viel KM drauf, aber auch sehr günstig
      Und viel wichtiger DSG!

    • ich dachte, dass es schon einer mit Baujahr2006 sein sollte, weil ich hier gestern etwas bzgl. Zahnriemen gelesen hatte bzw. Kette???
      Dann sollen die 2005er oft Motorprobleme haben?

      Was für Kilometer wären denn noch akzeptabel und ab wann sollte man sich Sorgen machen?
      Also ist allg das USA-Modell schlechter, weil schlechtere Sitze verbaut sind?
      Höhe wär erst einmal egal, da ein Fahrwerk verbaut werden soll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schoenerherr ()

    • Der US-GTI hat eben nicht die Top-Sportsitze wie die europäische Version. Musst du selbst entscheiden, ob dich das stört oder nicht. Ich jedenfalls wollte die Sitze nicht mehr missen!
      Ebenfalls ist zu beachten, dass beim US-Modell ein paar Sachen (speziell an der Beleuchtungsanlage) geändert werden müssen, damit das Fahrzeug den deutschen TÜV-Bestimmungen entspricht!
      Mal zum Vergleich:
      US-Sitze: i.ebayimg.com/15/!CEqk9i!EGk~$…GNUfzRBNSmF)2(,w~~_35.JPG
      EU-Sitze: spiegel.de/img/0,1020,572398,00.jpg

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • Danke!
      Zur Not könnte man ja die Sitze nachkaufen.
      Mich würde halt die kleine NS-Mulde interessieren
      ...hab ja noch ein wenig Bedenkzeit, erst einmal müssen die Teile des alten Fahrzeugs verkauft werden :)

    • bei dem ersten ist der tacho noch mit m/ph oder hab ich was an den augen? :D
      Weiß gar nicht ob man sowas einfach wechseln kann?...

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

    • Also dass mit dem Tacho ist kein Problem, es ist ja im inneren Kreis auch die KM/H Anzeige und es sieht sehr gut aus wenn zwei Kreise da sind :D
      Mich würden am US Modell einfach nur die Sitze stören...und nachrüsten nimmt man sich bei solchen Dingen Anfangs immer vor, aber dann investiert man doch lieber in Fahrwerk, Felgen oder sonst was, weil man sich mit den Sitzen abgefunden hat^^
      Aber sowas sind immer persönliche Entscheidungen...

    • Also von den US-Modellen würde ich dir generell abraten.
      Die haben ne deutlich schlechtere Ausstattung un meistens kommen die mit nem Schaden hierrüber.

      Der schwarze is zwar ganz nett gemacht, jedoch eindeutig noch zu teuer. Für 14k wäre der ok.
      Der rote... sehr geringe Ausstattung. Der muss auch runter auf 14k.

      Gruß Thomas
    • glaub auch, ein guter alter EUler ist die bessere Option.
      Wieviel km sollte er maximal runterhaben?
      Auf was muss ich bzgl. hochwertigere Ausstattung achten (besseres Radio etc.)?

    • Radio ist meines Erachtens erstmal hinfällig. Das kann man schnell ändern.

      Was ein GTI für mich haben sollte: Leder, Xenon, DSG (das sind die Extras)

      Auf jeden Fall(ich weiß nicht, was Standard ist): elektr. anklappbare Spiegel, MFA+, PDC, Regensensor etc., Klimaautomatik....EIn Freund von mir hat sich letztes Jahr für knapp 16000 ein 2007er GTI mit 70.000km drauf geholt. Hat aber auch ein wenig danach gesucht und dann schließlich von Privat gekauft(aber der war auch scheckheft gepflegt und sah auch dementsprechend aus).

      ROFL, du hast LOL gesagt!

    • faerber schrieb:

      Beim USA-Modell solltest du vll wissen, dass er die normale Golf-Höhe hat (sprich kein VW Sportfahrwerk) und auch die Sitze sind anders (keine GTI Sitze, sondern normale Highline Sitze mit GTI Sitzbezügen)

      Ich habe eine US GTI Modell 2008 und das ist genau so tief wie die EU Modelle ich glaube das wurde mal geändert ...
    • Wie sehe ich über mobile oder autoscout die Ausstattungslinien?
      Unterscheidet sich die US-Version nur von den Sitzen her und evtl. vom Fahrwerk?
      Sind nämlich richtig gute Angebote zu finden

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/sho…PORT&lang=de&pageNumber=1
      autoscout24.de/Details.aspx?id=vjchzfud4n2i
      suchen.mobile.de/fahrzeuge/sho…PORT&lang=de&pageNumber=1

      Verstehe nicht, wieso viele US-GTIs soviel günstiger sind.
      Aber wie schon geschrieben wurde, viele US kommen sehr oft mit Schäden nach Deutschland und werden dann verkauft. Darauf hab ich natürlich auch keine Lust, Stunden lang Hin- und Rückfahrt auf mich zu nehmen, um dann beim Anschauen enttäuscht zu werden.