1,8 T erreicht keine Höchstgeschwindigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1,8 T erreicht keine Höchstgeschwindigkeit

      Morgen!

      Ich habe meinen Golf seit Ende Januar ( BJ 98 , 1,8 T, 150 PS, 16" BBS mit Sommerreifen , 95 tkm ) und bin jetzt das 2. Mal auf der Autobahn gewesen, wo ich über 160 km/h verkehrstechnisch fahren konnte.

      Die absolute Vmax war bei schönem Wetter mal über 4 km höchstens 210 km/h lt. Tacho und gestern abend gings gerade mal auf 200 km/h.

      Das kann doch nicht normal sein, da der Wagen mit 216 km/h eingetragen ist und das Tacho ca. 220 zeigen sollte, oder täusche ich mich da?

      Fehlerspeicher ist übrigens LEER.

      Bitte um Hilfe, da der Wagen eh ab Montag wegen Mängelbeseitigung bei VW ist.

      Frank

    • Es kann sein dass sich der LMM langsam verabschiedet, des weiteren könnte es daran liegen dass sich der Turbo nicht mehr ganz öffnet oder der Ladeluftkühler verdreckt, leicht defekt o. ä. ist. :))

      Diese Ursachen fallen mir jetzt nur auf anhieb ein. :(

      Gruss

      dennis

    • In der letzten Woche hatte ich auch ein Problem beim Beschleunigen. Beim Auffahren auf eine Schnellstraße musste ich ordentlich "Kette" geben und plötzlich war die Leistung weg ( als ob mir jemand die Zündung aus und wieder anmacht ) Er verschluckte sich also heftig und zog dann wieder wie gewohnt voran.

      Habe den Wagen in D´dorf beim VW Zentrum Nordrhein gekauft und muß ihn ja dahin bringen. Kann man vorher schon irgendwie die "Fehlermeldung" an die Mechaniker weitergeben oder soll ich nur sagen, daß der "Bock" nicht die Vmax erreicht?

      Bin etwas unzufrieden mit dem Laden, sodaß ich schon fast auf Wandlung plädiert hätte.....jetzt bekomm ich erst mal ne neue Lenkung kostenlos eingebaut und einen Radlauf erneut lackiert.....

      Zudem finde ich die Schaltung sehr hakelig und der Schaltknauf entwickelt im 2. Gang beim Lastwechsel ein klapperndes Eigenleben.......

      Solche Dinge kannte ich nicht von meinen G1, G2, G3....:(

      MFG

    • im Normalfall sollte ein alter Motor keine Leistung verlieren....

      Meine vorherigen Autos hatten über 140 tkm auf der Uhr und gingen mindestens 10 km/h lt. Tacho über Vmax in den Papieren.

      Mein BMW 325i mit KM 172.000 hatte 15 bar Kompression und lt. Prüfstand ( 192 PS eingetragen ) seine 204 PS....

      Der Golf 2 hatte auch 140 tkm ( Vr6 Umbau ) gelaufen und brachte statt 190 PS stolze 220 PS auf den Prüfstand ( wohl mit Schrick Nocken und Kopfbearbeitung )

      Zum Golf IV: Ab 190 km/h wirkt er unglaublich zäh und kommt nicht richtig vom Fleck......mein Golf 3 GTi mit 115 PS ( MKB 2E ) war da ja noch schneller im Topspeed....

      MFG

    • Original von dennis
      Original von dennis
      Es kommt auch vor , dass ältere Motoren mit der Zeit an Leistung verlieren.

      ....

      Gruss

      dennis


      Naja, es kommt auch mal zu Pleuellagerschäden :D

      Wo fange ich denn an zu suchen?

      Kann ja nicht unbedingt direkt alles neu kaufen, zumal ich den Wagen erst seit Ende Januar 04 habe....

      MFG
    • an deiner stelle würde ich da selbgarnichts nachschauen!
      hast ja schliesslich noch deine gebrauchwagengarantie!

      die sehen, das da einer selbst gebastelt hat, dann machen die mehr zicken!
      ich würde denen den wagen hinstellen und dann ganz einfach sagen was sache ist, abholen, testen, wenns nicht klappt wieder hinstellen!
      wenns immer noch nciht geht hinstellen und nach dem 3ten anchbesserunsversuch haste ja recht auf wandlung und das würde ich dann auch direkt mal durchsetzen!

      dann holste dir nen neuen g4 da und testest vorher ob der mucken amcht oder nciht, aber ich denke mal als autohaus sollte man nur gebruachtwagen verkloppen von denen die sich auch sicher sind, das die technisch in einwandfreiem zustand sind und keine autos die keine leistung mehr haben! kollege hat nen 1.8er t und der geht auf der geraden locker sein tacho 220 und mit nen bischen schwung och 225.. leicht bergab kommt er auf seine 230kmh....

      also das kann nciht sein das deiner wie ne murmel geht...
      und er hat jetzt 122.000km runter!

    • Hallo und danke für die Tips...

      Hatte ja auch schon folgende Mängel ( seit Ende Januar )

      - Lenkspindel defekt
      - vor Kauf wurde der Radlauf gelackt, eine Woche später war ein Stück vom neuen Lack wieder defekt und wurde von denen per Lackstift behoben= Frechheit=> wird jetzt wieder lackiert
      -Scheinwerfer flackern bei Querfugen
      -Sitz ( Recaro ) quitscht
      -Scheibenwischer quitscht und machte Windgeräusche
      -starke Windgeräusche an den Türen
      -Frontscheibe gerissen
      -Spaltmaße nicht korrekt ( Kotflügel wurde vom VB beschädigt und bei VW getauscht ) Wenn man von hintern guckt, schaut man auf die Kante des Kotflügels ( zw. Tür und Kotflügel ). Auf der anderen Seite ist es nicht so extrem
      -Motor erreicht keine Vmax
      - Fensterheber knacken leicht beim Erreichen der obersten Position
      -Fensterführungen wurden so stark gefettet, daß ca. 10 cm der Scheibe von innen laufend fettig sind....

      Bei der 1. Mängelbeseitigung dauerte der Werkstattaufenthalt nicht 1 Tag sondern 3 und ich durfte den Leihwagen ( 85 € ) selber zahlen.

      Dazu noch immer Anfahrt von je 45 km hin und 45 km zurück + meine Freizeit

      MFG