Wer kennt die Schraubarbeit für einen Mechatronicwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wer kennt die Schraubarbeit für einen Mechatronicwechsel

      Wie komplex ist denn die "reine" Schrauberei beim Tausch einer Mechatronic?


      Das Getriebe oder Antriebswellen an sich werden ja dabei nicht abgenommen denk ich.

      Kann hier jemand in 3-5 Schritten die Grobarbeit beschreiben?





      Ich will nur abschätzen, was für Teile / Komponenten an meinem Auto alles


      dazu demontiert werden - und hinterher wieder "drangefummelt"

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • Ich habe letztes Jahr vor Weihnachten,bei einem Audi S3 wegen einem Frontschaden die Mechatronic gewechselt.Dabei war noch die komplette Front demontiert.So konnte man gemütlich die Ölwanne der Mechatronic entfernen.
      Die Mechatronic ist mit 10 Schrauben,ich glaube sogar es waren Vielzahnschrauben,befestigt.
      Wir haben,als wir die Mechatronic bestellt haben 4 Zentrierstifte und einen Anleitung mitbekommen,da da nämlich die Reihenfolge der anzuziehenden Schrauben + Dremohment beschrieben waren.
      Danach Getriebeöl aufgefüllt und eine Grundeinstellung der Mechatronic durchführt.

      Wenn du also dies alles hast,und du dir das zutraust,kann ich dir ne grobe Anleitung schreiben.
      Eine falsche Bewegung oder Unachtsamkeit,und die Mechatronic ist hin.Denn die ist nicht billig.

      BTW,warum möchtest du die Mechatronic wechseln?

      Gruß Dennis

    • ich bekomme den Wechsel auf Kulanz, weil mein Getriebe ziemlich hart schaltet - vor allem beim runterschalten beim auf rote
      Ampel zufahren gibt einen kräftigen Ruck wenn der 2. reingelegt wird. Mit Anhängerbetrieb geht das gar nicht.
      Kurz um - meine MT ist ein einem Seriennummerbereich der als Fehlerhaft gilt und auf Kulanz getauscht wird.

      Ich zögere jetzt nur, weil duch viel rumschrauberei wird ja das Auto nicht besser - schon gar nicht wenn "fremde" am Auto schrauben.
      Ich bin da ein extrem stark gebranntes-Kind, mit außschließlich schlecher Werkstatterfahrung.

      Ich könnte ja wie bisher weiterhin auf N schalten, wenn ich auf ne rote Ampel zufahr oder stark bremsen muss.

      Ja ich weis - aber das Getriebe wollte ich mir nicht abnehmen lassen wegen dem MT tausch - da würd ich lieber weiter so rumfahren.

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • Lass die Mechatronic in der Werkstatt wechseln ;) .Denn wenn die Sch***e bauen,müssens die es auch wieder grade biegen .
      Ich war damals so froh,als ich nach dem Wechsel,die Kiste zum erstenmal anmachte und alles wunderbar lief :D .

      Gruß Dennis

    • ja - klar - hatte nie etwas anderes vor (als Werkstatt) - aber ich wüsste halt gerne, an was für Teilen die so alles rumfummeln (schrauben) um an die MT zu kommen. Welche Teile abgeschraubt oder an welchen Teilen herrumgeschraubt wird und welche Kabelbäume auf die Seite gebogen werden und nach welchen (fehlenden) Kabelbindern ich später schauen muss damit ich in 10Tkm keine aufgescheuerten Kabel hab (ebenfalls schon mit genau dem Problem der fehlenden Kabelbinder und aufgescheuerten Kabeln mehrfach gebranntes Kind...)...

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • Wie gesagt,bei uns war die komplette Front weg.Wie der normale Arbeitsaufwand beim einem Wechsel ist,kann ich nicht sagen.

      Gruß Dennis

    • Moin,

      Ich an deiner Stelle würde einfach vorher bescheid sagen, dass sie das orgentlich machen sollen und dass du hinterher das Auto gerne nochmal auf der Bühne hättest um dir das angucken zu können.
      Lässt kurz mal anklingen, dass du schlechte Erfahrungen gemacht hast, dann sollte das kein Problem sein, wenn die nix zu verbergen haben.

      Gruß bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • Moin,

      hab gestern grade eine bei nem Golf Variant mit deinem Motor gemacht.

      Zu erst muss oben die Batterie raus, inkl. des Batterieträgers.

      Dann das Getriebeöl raus.

      Dann von unten die Pendelstütze vom Getriebe lösen, damit man den Motor zur entnahme der Mechatronik nach hinten ziehen kann.

      Ladedruckschlauch am LLK anziehen und zur Seite legen.

      Mechatronikabschrauben und rausnehmen.

      Das war jetzt mal ein "grober" Arbeitsablauf.

      Danach muss die neue Mechatronik noch angepasst werden und dann sollte alles wieder gut sein.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • DubstyleHH schrieb:

      Dann von unten die Pendelstütze vom Getriebe lösen, damit man den Motor zur entnahme der Mechatronik nach hinten ziehen kann.


      Vielen herzlichen Dank - das wollte ich wissen - vielen Dank!

      ...aber "Motor nach hinten ziehen" - das klingt richtig böse :(

      An was da wohl alles beim "Motor nach hinten ziehen" angeeckt, krumgedrückt, gedehnt und dran-gezogen wird - au weia...
      Wenn das "nach hinten ziehen" mehr als 1cm ist - na denn "gute Nacht"
      Hinten-oben, in der Gegend vom Abgasdruckregelventil ist ja kein Finger mehr Platz - an vielen Stellen kein Fingerbreit mehr Platz.

      Na,- wird sich wohl nicht ändern lassen *seufz*

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • Moin,

      du musst keine Angst haben, bis jetzt ist bei mir noch nichts kaputt gegangen.

      Außerdem bewegt sich der Motor oben von der Spritzwand weg, wenn du den Motor an der Ölwanne nach hinten ziehst.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • wir und ich wechseln mechatronik am laufenden band, teils täglich

      und dein motor kippt alleine beim anfahren mehrer cm vor und zurück, vollkommen normal

      und der ablauf ist wie schon gesagt wurde, ebenfalls von vw in der reparaturanleitung so beschrieben

      ansaugschlauch lösen nach luftfilter oben beim TDI, beim benziner muss man teils garnix machen( batterie muss icht raus )
      ölfilter raus
      pendelstütze raus
      ladedruckschlauch raus
      öl ablassen, überlaufrohr wieder einbauen
      motor auf anschlag nach hinten schieben
      mechatronik rausziehen
      neue reinstecken
      deckel drauf
      5-6 liter öl rein
      getriebeöl auf 35° bringen und dann prüfen
      grundeinstellung mechatronik
      20-30 minuten einmessfahrt

      zerlegt wird ansonsten garnix, reicht die zeit garnicht dafür

      Sommer: Golf 6 GTI Edition35 DSG @ performance only KLICK
      Sommer 2: Kreidler F-Kart 170
      Winter: Audi A6 S6 4b C5 4.2 40V V8 quattro

    • vielen Dank nochmals für euere Ausführungen!

      Der Vollständigheit halber ergänze ich diesen Thread noch für die Suchenden mit ein paar sinnvollen Infos:

      Die Mechatronic nach der Seriennummer: H07A0001 und bis zur Seriennummer: J21N0560
      können Einschränkungen an den Kupplungsregelventilen in der Mechatronic, durch starke Abnutzungserscheinungen, haben.
      TPI: 2018171/11 - Freigabedatum: 10.03.2011
      Getriebecode: KCU

      Symptome:
      - Ruckeln beim langsamen anfahren
      - Ruckeln bei Konstantfahrt (speziell mit GRA)
      - Starker Ruck beim Bremsen mit geringer Geschwindigkeit (z.B. auf rote Ampel zufahren) - kurz vor dem Stillstand des Fahrzeugs.

      Kennzeichungsschlüssel der Seriennumer der Mechatronic:
      1. Stelle: Fertigungsjahr (H=2007 / J=2008)
      2. und 3. Stelle (Fertigungswoche (07=kw07 / 21=kw21)
      4.Stelle: Schichtkennzeichnung
      5. bis 8.Stelle: fortlaufende Nummer

      Mechatronic Seriennummer ist im Messwertblock 54 abgelegt.

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • einmessfahrt sieht wie folgt aus, grob gesagt, ohne garantie

      1. alle gänge einmal für kurze zeit nutzen, manuell hin und her schalten

      2. durchgehend im 4. oder 6. gang bei einer gewissen drehzahl fahren, ich meine ~ 2500, damit sich kupplung nummer 1 adaptiert

      3. durchgehend im 3. oder 5. fahren, damit sich kupplung 2 adaptiert

      wird die einmessfahrt von vw nicht durchgeführt, so lernt sich das dsg mit der zeit selbst an, dann ruckelt es natürlich am anfang noch unsaft
      und dies hat oft zu wiederholrep. geführt, obwohl garnix kaputt war

      die schleifpunkte der kupplungen usw müssen sich adaptieren

      es wird also icht rumgeheizt, dann lernen sich die kupplungen nicht an

      Sommer: Golf 6 GTI Edition35 DSG @ performance only KLICK
      Sommer 2: Kreidler F-Kart 170
      Winter: Audi A6 S6 4b C5 4.2 40V V8 quattro

    • ok - heut ist es soweit - bekomme neue Mechatronic eingesetzt.
      Bin gespannt wie ein Regenschirm auf heute Abend wenn ich mein Goldstück abholen kann :)

      Hab zum Thema Einmessfahrt im Reparaturleitfaden auch noch folgendes gefunden:

      Special Procedures Defined Test Drive

      Suggested test drive after replacing the mechatronic or successful basic setting.

      Prerequisites:

      Fluid Temperature 30...100 °C (86...210 °F), see Measuring Blocks, Group 019.
      Do Not use Cruise Control.

      Drive in Tiptronic Mode from stand still up to 6th Gear.
      While doing that make sure to drive in Gears 3 or 5 for approx. 5 minutes and also in 4 or 6 for approx. 5 minutes.
      The engine speed window for all gears is 1200 - 3500 RPM (for clutch calibration).
      Perform one sharp braking followed by a full throttle acceleration (oil return check) while in Drive, Not Tiptronic Mode.
      Evaluate creep and starting-off points.
      Check for leaks.

      NOTE: If the test drive cannot be performed in the recommended way or the necessary time, any remaining adaptations will be performed automatically during normal driving.

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html