Reifen mit Herstellerfreigabe eintragen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Reifen mit Herstellerfreigabe eintragen?

      Da meine 225/40 R18 Reifen langsam runter sind wolllt ich mir aufgrund der Platzverhältnisse vorne zwischen Federbein und Reifen (max 5mm) 215/40 R18 Reifen rundum zulegen. Soweit, sogut.

      Der TÜV will zur Abnahme aber das Gutachten der Felge sehen, leider hab ich das nicht, da der Vorbesitzer die Felgen hat eintragen lassen. Inzwischen ist die Felgenfirma auch pleite wenn ich das richtig mitbekommen hab (SMC Wheels).

      Ist der TÜV'i zu pingelig oder ist es nicht möglich NUR mit der Freigabe der Reifen das einzutragen?
      Also dass mir beispielsweise Hankook (falls ich mir einen Hankook hole) bestätigt, dass ich den 215/40 auf einer 8Jx18" Felge fahren darf?

      Hoffe auf kompetente Antworten ;)

    • Du brauchst das Gutachten der Felgen, dort steht ja drin welche Reifen mit welcher Größe und Traglast mit der Felge getestet wurden.

      Jedoch müsste es dem Tüv Prüfer Problemlos möglich sein mit der KBA Nummer der Felge sich das Gutachten im System zu suchen. Bzw. hast du die Gutachten Nummer? Da kann er sich das auch raussuchen.

    • Wieso willst du denn nen kleineren reifen? rein finanziell macht das doch keinen unterschied soweit ich weiss.
      einziger vorteil ist evennnnnntuell bischen weniger sprit verbrauch...aber gut musst du wissen.

      schade das ich dir da gar nicht weiterhelfen kann ^^

    • Frage:

      Janosch1289 schrieb:

      Wieso willst du denn nen kleineren reifen? rein finanziell macht das doch keinen unterschied soweit ich weiss.

      einziger vorteil ist evennnnnntuell bischen weniger sprit verbrauch...aber gut musst du wissen.




      Antwort:

      Bansi schrieb:


      ... wolllt ich mir aufgrund der Platzverhältnisse vorne zwischen Federbein und Reifen (max 5mm) 215/40 R18 Reifen rundum zulegen.
    • Avalox schrieb:

      Bzw. hast du die Gutachten Nummer?

      Also auf dem Eintragungbescheid stand halt Gutachten vom TÜV-Pfalz e.V. mit der Nummer 01-2079-A03-V01 vom 23.01.2002 vor, das dürfte ja dann diese Nummer sein, oder?

      Janosch1289 schrieb:

      Wieso willst du denn nen kleineren reifen?

      u.a. wegen dem Abstand zwischen Federbein und Reifen, der derzeit wenn überhaupt 5mm beträgt.
      Dann noch weil beim scharfen links lenken der Reifen leicht schleift wenn er einfedert. (deshalb der nächste Punkt)
      Weil ich breitere Distanzscheiben verbauen möchte.
      Weil ich ihn vorne noch ein wenig runterdrehen möchte.
      Weil sich ein 215er Reifen wenigstens ein klein wenig auf ner 8er Felge zieht.