An alle mit nachgerüstetem Xenon-Kit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • An alle mit nachgerüstetem Xenon-Kit

      Hallo zusammen,

      meine Frage richtet sich an alle, die an Ihrem Golf V ein H7 Xenon-Kit nachgerüstet haben.

      Um ersteinmal eins klarzustellen:
      Ich bin lediglich an einem Erfahrungsaustausch interessiert. JA, so ein Kit ist illegal, NEIN, das Auto wird nicht im Straßenverkehr verwendet, JA, es dient lediglich "Showzwecken". Kurz und knapp: Wer lediglich "es ist illegal" sagen will kann es sich bitte sparen. Danke.


      Welches Kit habt Ihr bei Euch verbaut? Es gibt welche, die als "digital" angeboten werden, dann "Slim", "Super Slim"...... Dann noch "DLR", "CAN-Bus Widerstand" usw.
      Ich habe heute so ein H7 Kit eingebaut aber so ganz geklappt hat es leider nicht..... Es handelt sich um einen Golf V aus 2007 mit SWRA und Hella Xenon Look H7 Scheinwerfern (zurzeit Halogen).
      Das Kit wäre angeblich "digital" und "slim". Ich habe zusätzlich zwei rechteckige Bauteile, die in Reihe zwischen Kit und Brenner geschaltet werden. Bei denen handelt es sich laut Verkäufer um "CAN Bus Widerstände". Ich habe das Gehäuse nicht geöffnet und nachgeschaut. Leidglich an den Kontakten konnte ich ~5 Ohm messen (wenn es tatsächlich nur ein Widerstand sein sollte). Dieser Widerstand sollte eine Fehlermeldung oder ein Flackern unterbinden sowie vor dem bekannten "Wischermotor-Problem" schützen.

      Nach dem Einbau habe ich das Abblendlicht eingeschaltet.
      Beifahrerseite: alles bestens!
      Fahrerseite: Kurzes Flackern im Einschaltmoment, danach Ruhe..... Nach ca. 2 Minuten fängt das Flackern an. Egal ob nur Zündung an oder Motor an..... Es bleibt gleich.
      Das Kit wurde von mir "sichtgeprüft", rein optisch konnte ich keine Beschädigungen etc. feststellen. Ich bin mir auch 100% sicher, dass alles korrekt angeschlossen wurde. Als Elektroniker würde ich mich da auch nicht komplett als Laie bezeichnen. ;)

      Ich habe mal abwechselnd den Brenner, den "Widerstand" und das Vorschaltgerät/Steuergerät mit der Beifahrerseite ausgetauscht. Das Ergebnis ist immer gleich: Beifahrerseite alles bestens, Fahrerseite flackert.


      Meine Frage: Wer hat so ein Kit verbaut? Bei wem läuft es problemlos? Bei wem gibt es ähnliche Probleme? Welches Kit habt Ihr genau verbaut? Welche Komponenten sind zusätzlich angeschlossen?
      Habt Ihr es auf Xenon umcodieren müssen? Ich habe verschiedene Meinungen darüber gelesen, u.a., dass mit einem "DLR" (Was ist das?)
      oder einem Widerstand ein Codieren nicht erforderlich wäre.




      Ich danke für Eure Hilfe!!!!


      Grüße aus Köln

      silverminer

    • also mal generell, diese billigen kits taugen garnix, nicht für umsonst kostet nur ein philips brenner 50-70€

      somit sollte man zb auf das original philips kit setzen in der original lichtfarbe wie ab werk, nämlich 4200k, was ebenfalls die beste ausleuchtung und lichtstärke liefert, was dann halt bei ~180€ liegt

      diese 50€ teile, naja ;)

      mit 6000k hat man schon nur noch die hälfte an lichtstärke ( lumen ) und sieht auf der strasse weniger als zb mit philips extreme vision h7 lampen ohne xenon werbung

      hast du mal die spannungen geprüft an der seite die flackert?

      Sommer: Golf 6 GTI Edition35 DSG @ performance only KLICK
      Sommer 2: Kreidler F-Kart 170
      Winter: Audi A6 S6 4b C5 4.2 40V V8 quattro

    • Nein, die Spannung habe ich leider nicht nachgemessen.
      Ich habe in einem anderen Fahrzeug seit 2 Jahren so ein "ebay-Kit" eingebaut (6000K, mit Linsenscheinwerfer). Bisher hatte ich nie Probleme (Defekte, Lichtausbeute) etc.
      In meinem BMW E46 habe ich wiederum die Philips 85122CM drin, deutlich weißter als 4300K, und nicht so blau wie 6000K. Die Lumenzahl habe ich bei keinem bisher nachgemessen. ;) Aber mit dem 6000K Kit war die Lichtausbeute nach dem Umbau deutlich besser als mit den alten Halogen-Funzeln.
      Ich hatte davor einen Golf IV mit H7 Night Breakern. Die waren schön hell und fast weiß, haben aber nur 3 Monate gehalten. ;)

    • Hey Silverminer,

      kann mich dem nur anschliessen, billige kits auch bis zu 120 € Taugen null! Es flackert auch direkt an 12V ob mit oder ohne Widerstände o.ä rüste auf Original Xenon um es lohnt sich wirklich, nach und nach alle teile zuammenkaufen dann kommst du am besten mit vorran. Inwiefern das eine kit für 180€ ist weiss ich persönlich nicht! Würde mich aber auch interessieren ob das wirklich FLACKEFREI ist.

      Grüße

    • gehe mal davon aus das es einfach zufall ist, kannst auch an stapler bauen die dinger sie werden trotzdem flackern!

      Kommt drauf an wie jemand das flackern interpretiert, das sieht jeder anders.

    • Ich kann dir zwar nicht bei deinem Problem helfen aber ich finds interessant was für Tricks angewandt werden müssen, das du überhaupt eine vernünftige Antwort bekommst. Showzweck, ja ne is klar. Und das andere von dir beschriebene Auto wo die Dinger schon seit zwei Jahren funzen ist auch ein Showcar oder wie? Also entweder hast du es ziemlich dicke und zwei Showcars, baust die Dinger nur zu "Showzwecken" ein oder willst uns hier vera....en nur damit dir einer Hilfestellung gibt wie du die Dinger zum laufen bekommst.

    • und wenn der TE nur eine unnötige diskussion vermeinden möchte...
      das ist doch letztendlich egal. wie er geschrieben hat, weiß er selbst, dass xenon kits nicht legal umd in der STVO auch nicht zugelassen sind.

      dennoch hat er eins verbaut und möchte von den jenigen leuten hier im forum, die ebenfalls ein xenon kit verbaut haben einen rat haben.

      und da finde ich es nicht gerade angebracht solche antworten zu schreiben.

      nen GTI ESD an einem nicht GTI ist auch nicht erlaubt, trotzdem wird es immer wieder diskutiert.

      mfg.

      MfG. Chrischan

    • chrischan schrieb:

      und wenn der TE nur eine unnötige diskussion vermeinden möchte...
      das ist doch letztendlich egal. wie er geschrieben hat, weiß er selbst, dass xenon kits nicht legal umd in der STVO auch nicht zugelassen sind.

      dennoch hat er eins verbaut und möchte von den jenigen leuten hier im forum, die ebenfalls ein xenon kit verbaut haben einen rat haben.

      und da finde ich es nicht gerade angebracht solche antworten zu schreiben.

      nen GTI ESD an einem nicht GTI ist auch nicht erlaubt, trotzdem wird es immer wieder diskutiert.

      mfg.



      gut zu wissen haha ^^ Rüste jetzt eh auf R32 clean um somit kommt der eh weg :thumbsup:
    • Danke! Einige haben mich verstanden! Ich weiß dass es im deutschen Straßenverkehr nicht erlaubt ist und ich möchte hier einfach die unnötigen Diskussionen vermeiden.
      Mich interessiert aber die Ursache (technisch).

      Darum war meine Frage: Was ist dieser "DLR"? Bringt das was? Und wozu die Widerstände?
      Es gibt nämlich einige hier im Forum bei denen es nach eigenen Angaben problemlos lief. Die müsste ich aber jetzt umständlich heruassuchen.
      Die würde ich gerne fragen, welche Teile denn verbaut sind und ob da codiert wurde....

    • chrischan schrieb:

      nen GTI ESD an einem nicht GTI ist auch nicht erlaubt, trotzdem wird es immer wieder diskutiert.


      Wobei das nicht so direkt vergleichbar ist.

      Wenn der ESD von jemandem 2 dB zu laut ist, oder die Abgaswerte nicht mehr eingehalten werden, kann mir das herzlich egal sein.
      Wenn aber jemand mit Xenon-Kit auf öffentlichen Straßen fährt, und ich deswegen geblendet werde, ist mir das nicht mehr egal.

      Somit würde ich da beipflichten, dass Anleitungen zur vorsätzlichen Verkehrsgefährdung nicht in einem Forum ausdiskutiert werden sollten.
      Denn auch wenn er das vielleicht tatsächlich nur an einem Showcar einsetzt, die Gefahr ist groß dass andere diese Anleitungen für den Betrieb im Straßenverkehr nutzen.


      Wobei das mit dem Showcar für mich auch etwas zweifelhaft klingt.
      Normalerweise werden in solche Fahrzeuge Unsummen investiert, da sollte es auf die paar Lappen zur echten Xenon-Nachrüstung kaum noch ankommen dürfen.
      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Leute, ich will fachkundige Antworten zu meiner oben detailliert beschriebenen Frage. Es ist auch nur ein bestimmter Kreis gefragt. Alle anderen Meinungen respektiere ich, haben hier aber in diesem Thread nichts verloren.
      Keine Sorge, niemand wird geblendet dank Linsenscheinwerfer, SRA und ALWR. Noch fragen? Danke!


      EDIT:
      EGAL, HAT SICH ERLEDIGT! Ich nehme die originalen Komponenten und baue sie in die Scheinwerfer ein (D2S).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von silverminer ()

    • silverminer schrieb:

      Keine Sorge, niemand wird geblendet dank Linsenscheinwerfer, SRA und ALWR. Noch fragen?


      Ja.
      Was sagt dies bitte über die Blendwirkung von Xenon-Leuchtmitteln in Halogenscheinwerfern aus? ?(

      Egal ob Linse, ALWR und SWR, ein falsches Leuchtmittel mit der Helligkeit von Xenon in einem Halogenscheinwerfer führt in 99,9% aller Fälle zur Blendung des Gegenverkehrs.
      Gegenteiliges nehme ich dir ohne Nachweis durch ein lichttechnisches Gutachten nicht ab. ;)
      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!