Harte Leistungseinbrüche beim beschleunigen. Golf5 GT 2.0l TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Harte Leistungseinbrüche beim beschleunigen. Golf5 GT 2.0l TDI

      Hallo,

      ich hoffe ihr könnt mir helfen, mein freundlicher hat noch nichts gefunden.

      Er meint lediglich das die Symptome nicht unbedingt was miteinander zutun haben.

      Es geht um einen GOLF 5 GT TDI 170PS Bj.06 90.000km

      Es ist jetzt schon ab und an vorgekommen das ich beim beschleunigen aprupte und starke Leistungseinbrüche habe.

      Dachte erst das ich das nur nach längeren Autobahnfahrten hätte (>150km/h), letztens ist es aber auch bei kaltem Motor passiert.

      Ölkontrolleuchte geht sporadisch an, obwohl der Füllstand absolut ok ist (Ölverbrauch für nen Diesel normal). Habe schleichenden Kühlflüssigkeitsverlust (ca. 2cm im Ausgleichsbehälter in 3 Monaten). Öl ist absolut frei von Wasser und auch die Kühlflüssigkeit hat keinen Ölfilm. Außerdem tritt kein ersichtlicher qualm aus dem Auspuff aus. Motortemperatur hält sich normal bei 90°C. Ob ich prinzipiell weniger Leistung habe kann ich schlecht beurteilen, ich glaube ich habe mich einfach an die 170PS gewöhnt. Fühlt sich eher an wie 140PS :whistling: Der Motorraum wurde mal komplett durchleuchtet...alles trocken. Am Montag wird mal Druck auf den Kühlkreislauf gegeben um zu sehen ob iwo ein sichtbares leck ist. Die Vermutung liegt nahe das es die Zylinderkopfdichtung ist, allerdings ist das für ne "Vermutung" doch etwas kostenintensiv!!!

      Ich seh das doch richtig, das normal GARKEIN verschleiß an Kühlflüssigkeit erkennbar sein dürft, oder?

      Sonst fährt er sich absolut normal ohne Beanstandungen!

      Ich weiß, ähnliche Themen wurden schon oft eröffnet...aber genau mein Fehlerbild habe ich dabei noch nicht gefunden! (Es sei mir verziehen, falls ich was übersehen habe ;) )

      Ich sag schonmal Danke, für alle die einen sinnvollen Beitrag leisten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chris3388 ()

    • Wie lange hast Du den Wagen und wieviele Vorbesitzer sind nachweisbar :?:
      Wie schaut es mit Inspektionen aus, was wurde bisher am MOTOR und seinen Elementen gemacht :?:

      Du weisst schon das der 170er eine besondere Spezie Motor ist,oder :?::!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Superspeedy ()

    • Hallo Superspeedy,

      du willst sicher auf die verkokung der Düsen hinaus!? Habe meinen freundlichen gefragt, er will aber keine Kulanz geltend machen.
      Nur weil das Auto bei einer von den ganzen Inspektionen bei einer nicht Partnerwerkstatt von VW war. X(
      Also die Düsen sind jetzt seit 90.000km nicht gereinigt worden, ist die Frage ob dieses vernachlässigen DIESE Folgen verursacht!?

      Eine Vorbesitzerin, im Juni 2006 das 2007er Model gekauft. Alle Inspektionen durchgeführt. Wie's gefahren wurde, dazu kann ich leider nix sagen...ich persönlich lass es recht langsam angehen.

    • Moin,

      falls bei der Druckprüfung kein äußerlicher verlust zu erkennen ist, würde ich mal auf den AGR - Kühler tippen, kommt ab und an mal vor.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Chris3388 schrieb:

      Hallo Superspeedy,

      du willst sicher auf die verkokung der Düsen hinaus!? Habe meinen freundlichen gefragt, er will aber keine Kulanz geltend machen.
      Nur weil das Auto bei einer von den ganzen Inspektionen bei einer nicht Partnerwerkstatt von VW war. X(
      Also die Düsen sind jetzt seit 90.000km nicht gereinigt worden, ist die Frage ob dieses vernachlässigen DIESE Folgen verursacht!?

      Eine Vorbesitzerin, im Juni 2006 das 2007er Model gekauft. Alle Inspektionen durchgeführt. Wie's gefahren wurde, dazu kann ich leider nix sagen...ich persönlich lass es recht langsam angehen.



      Der hat aber gut durchgehalten: 90tkm ohne Reinigung der PDEe :thumbup:

      Klingt für mich deutlich nach PDEe!!! Schei$$ egal, ob eine Inspektion nicht bei VW gemacht wurde. Zum einen wurde die doch sicherlich nach Herstellervorgabe dort gemacht (und innerhalb der Frist) und zum anderen hat das nicht der Freundliche (wenn man den überhaupt so nennen darf) zu entscheiden, ob die auf Kulanz gereinigt werden oder nicht, sondern der Hersteller - also VW.

      Fahr zu 'nem anderen "Freundlichen"!!! Eigentlich müssten die Abgaswerte überprüft werden, da bei Überschreiten eines bestimmten Lambda-Wertes die PDEe nämlich gereinigt werden - das ist nämlich der Indikator für Verkokte Düsen - daran erkennt man nämlich, ob was gemacht werden muss. Im schlimmsten Fall musst Du die knapp 300 € (?) für die Reinigung selbst zahlen.
    • Naja, wenn es nur daran liegen würde wäre ich ja "froh"...man kann es ja leicht beheben.
      Ich werde das auf jeden Fall am Montag mitmachen lassen, kann ja nicht schaden. Und wenn mir meine VW-Vertragswerkstatt den Kulanzantrag nicht an VW schicken will, muss ich das eben selbst veranlassen! Vorher ne Abgasuntersuchung machen?....kostet zusätzlich ca. 30€!? :huh:

      Was meinst du mit "er hat gut durchgehalten"...heißt quasi er wurde nicht wer weiß wie getreten!?
      Drückt mir die Daumen das es daran liegt...ich halte euch am laufenden.

      Wenn ihr aber noch andere Ideen habt oder Superspeedy's Ahnung befestigen wollt könnt ihr gerne was schreiben!!

    • Chris3388 schrieb:

      Naja, wenn es nur daran liegen würde wäre ich ja "froh"...man kann es ja leicht beheben.
      Ich werde das auf jeden Fall am Montag mitmachen lassen, kann ja nicht schaden. Und wenn mir meine VW-Vertragswerkstatt den Kulanzantrag nicht an VW schicken will, muss ich das eben selbst veranlassen! Vorher ne Abgasuntersuchung machen?....kostet zusätzlich ca. 30€!? :huh:

      Was meinst du mit "er hat gut durchgehalten"...heißt quasi er wurde nicht wer weiß wie getreten!?
      Drückt mir die Daumen das es daran liegt...ich halte euch am laufenden.

      Wenn ihr aber noch andere Ideen habt oder Superspeedy's Ahnung befestigen wollt könnt ihr gerne was schreiben!!



      Gut durchgehalten heißt, dass die PDEe bei einigen schon viel früher zugesetzt waren. Aber wenn man bedenkt, dass Du nicht der Erstbesitzer bist und ich weiß, wie geil der Motor geht und ich öfter mal bis Anschlag auf'm Gas stand :love:...

      Ich weiß gar nicht, wie die die Abgasuntersuchung speziell dafür machen... vlt. ist das auch nur" OBD-Stecker rein, Lambda-Wert messen..." oder auf die alt-herkömliche Art und Weise... da gibt's hier andere im Forum, die das wissen.
      Aber ohne den Grenzwert zu kennen, sollte man zu VW fahren und speziell im Hinblick auf das Problem wird dann dort der Wert überprüft - die kennen den Grenzwert für die nötige Reinigung :P
    • Es gibt da über GOOGLE die Möglichkeit einen entsprechenden Vermerk von VW selbst zu finden.

      Habe den vor 2 Jahren auch mal gesucht.

      Durch Zufall drauf gestoßen.

      Sollten die Abgaswerte einen bestimmetn Wert über oder unterschreiten hat die Werkstatt darauf zu schliessen das die PD Elemente des 170er verußt sind und somit nicht mehr einwandfrei funktionieren.

      Die diese Negativeigenschaft gegeben, hat die Werkastatt diese PD Elemente zu reinigen, ohne Kostenbeteiligung des Kunden.

      Schreib mal den User ljstefan an, der hat die Reinigung schon mehrmals machen lassen - ob er was bezahlt hat musst Du ihn halt fragen.

      Das Schreiben bzw. diese Erklärung kommt von VW selbst und ist eigentlich für die Werstätten bindent.

      Selbstverständlich will der LÄCHERLICHE auch immer noch was verdienen und stellt sich da sicherlich auch mal gerne DUMM.

      Gib einfach mal entsprechende Suchbegriffe bei GOOGLE ein wie KULANZ 170 PS Golf V oder ähnliches.

      Wenn Du die gefunden hast wirst Du lesen können was ich meine.

      Es ist ein bei VW bekanntes Problem und deswegen kommen die an dieser Reinigung nicht vorbei.

      Das verußen der Elemente hat/kann, nach Aussage von FTS Tuning mir gegenüber, teilweise eine Leistungseinbuße von bis zu 40 PS zur Folge - läuft dann also wie ein Sack Nüße.

      Lass also mal die Werte messen und mal schauen was die da so sagen.
      Die von VW vorgegeben Werte bei denen man auf die Verußung schliessen kann sollten die wohl vor Ort haben.

    • Haben wir alles in den letzten Monaten hier schon ausführlich durchgekaut und sogar die Leute, die die Dinger regelmäßig reinigen, haben ihren Senf abgegeben. Da brauchst' nich bei Google suchen, sondern einfach mal hier im Forum nach "Leistungsverlust" oder schau mal meine Beiträge durch (hab grad keine Lust das selbst zu machen :P )

      An sich alles Korrekt, aber die Kulanz wird nur eine bestimmte Laufleistung bzw. bis zu einem bestimmten Fahrzeugalter ohne weiteres übernommen. Danach anteilig gestaffelt usw.

      Übrigens, wenn das Problem auftritt und die Dinger ausfallen, respektive der Motor zwangsweise in den Notlauf schaltet, dann ist der Sack Nüsse schneller :D

    • Das ist schon das Statement von VW.

      Und irgendwo in einem NetzBeitrag stand das auch mit den Abgaswerten incl. der Daten für die dann vorgesehene Reinigung der Düsen.

      Ist halt bekannt, das kann keine Werkstatt abstreiten.
      Hinfahren, denen vorlegen und mal schauen was die so sagen :!: =)

    • So habe ich das gestern schon gemacht. Habe mir das ausgedruckt, dem vorgelegt und mich darauf bezogen. Er hat sich nichtmal die Mühe gemacht das zu lesen, seine Antwort darauf: "In der Regel beziehen wir uns nicht auf Aussagen aus irgendwelchen Foren", da hätt ich dem gleich schon eine verpassen könenn. Aber in der gleichen Werkstatt hatte ich letztens einen absoult kompetenten und freundlichen mitarbeiter, man muss halt an den richtigen geraten. Wäre halt schön gewesen wenn VW ein offizielles schreiben mit VW logo und allem veröffentlicht hätte, mit dem man dem Vertragspartner kommen könnte. Ich fahr heut einfach mal zu einem anderen Händler und wenn der kooperativer ist sage ich halt am Montag den Termin ab und werde ihnen den Grund auch genau schildern! Es ist wirklich schade das man immer hinter allem herlaufen muss und die Werkstätten scheinbar nurnoch auf gewinne aus sind. Die wollten mir doch knallhart auf Verdacht die Zylinderkopfdichtung wechseln! 8| Ich hoffe meine Erwartung an die Reinigung sind inzwischen nicht zu groß geworden, aber wenn mein Golf plötzlich wieder mehr power hätte...wär schon nicht schlecht :D

      Die Tabelle mit den Grenzwerten habe ich noch nicht gefunden und die Suche hier im Forum ist (wenn ich das mal so sagen darf) nicht besondert gut. Da ist es leichter über google den suchbegriff + golfv.de einzugeben :P

    • Bei meinem ist es ähnlich, auch bj 2006 und so, kommt zwar nichts wegen Motorkontrolllampe oder öl, aber ich denke auch das das nicht wirkliche 170 PS sein können -_- hast du schonmal ausprobiert wieviel er auf der Autobahn läuft? bei dennen mit den verußten Elementen erreichen die meistens nicht die angegebene Höchstgeschwindigkeit...
      Wäre nett wenn dann mal schreiben könntest ob die reinigung was gebracht hat xD...

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

    • Ja, habe ihn schonmal etwas getreten und bin auf ca. 215 laut tacho gekommen.

      Habe heute nochmal mit dem freundlichen gesprochen und die Reinigung für Montag veranlasst (vorher Lambda-Wert messen). Ich werde dann versuchen anhand der Werte auf Kulanz zu drängen.

      Werde euch dann Montag nachmittag mal erzählen was/ob es was gebracht hat.

      Eins ist sicher: Kühlsystem durchdrücken, Abgase messen, düsen reinigen, Dieselfilter wechseln, luftfilter....(die letzten beiden sind laut Serviceheft bei 90t km dran, drum hab ich's auch direkt veranlasst)..das wird teuer :S

    • Es bringt auf jeden Fall was, kann das auch aus eigener Erfahrung sagen - sonst würde es ja logischerweise auch nicht gemacht werden :whistling:

      Viel wichtiger jedoch ist, dass VW 'nen Software-Update draufspielt, mit dem etwas Drehmoment verloren geht, da die die Einspritzmenge in bestimmten Lastbereichen reduzieren um ein erneutes Verrußen hinauszuzögern. Ggf. habt ihr noch die Möglichkeit den Freundlichen zu drängen, das Software-Update zu unterlassen!!! Es gab nämlich wohl auch schon Probleme (ob berechtigt oder nicht steht woanders) den alten SW-Stand wieder herzustellen, da man das doch schon spürt im Anzug.

      Die Endgeschwindigkeit erreicht man wieder ohne Probleme (also 235 laut Tacho lief der Passerati wieder nach der Reinigung), aber der Anzug (Drehmoment) ist spürbar reduziert worden :thumbdown: