Spurverbreiterung, TÜV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spurverbreiterung, TÜV

      Moin, besitze einen Golf 5 1k mit einer Bereifung 225/45 R17 mit Oxigin 1 Felgen (7x17) und Federn (H&R 30mm).(alles eingetragen)
      Habe nun vor mir für hinten eine 30mm Platte und für vorne eine 20mm Platte zuzulegen, habe nur angst, dass die Reifen vorne evlt. weiter rauskommen als die hinteren ^^ hat jemand wohl eine Ahnung ob sich das gleichstellt oder meine Befürchtung wahr wird? 8|
      Und dann wurde mir gesagt das dies eine Einzelabnahme werden könnte? Was meint ihr?

      Danke schon mal für's lesen und anklicken ^^

      Dome

    • Oh man wie panne, sorry -.-* ET50
      Hatte beim TÜV ma gefragt wegen hinterachse 40mm.. da meinte er das geht gar nicht und war der Meinung das sie schon sehr weit draußen stehen, da musste ich mir echt das Lachen verkneifen...

    • Also 40 mm sind zu viel! Meine Felgen haben ET 51 und ich fahre 20 mm an der Vorder- und 30 mm Verbreiterung an der Hinterachse, das passt perfekt!
      Ich würde beim Kauf auf jeden Fall darauf achten, dass es ein Teilegutachten für die Spurplatten gibt, das erleichtert die Eintragung enorm! Du musst bei dir allerdings die Kombi aus Federn und Platten eintragen lassen, beides für sich genommen genügt nicht!

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator