Benzingeruch, bei Kaltstart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Benzingeruch, bei Kaltstart

      Nabend Leute,

      ich bemerke schon seit ca. 2 Wochen dass ich immer so ein Benzin Geruch rieche. es taucht aber nur bei Kaltstart und riechen tu ich es im Motorraum auf der Seite von der Batterie also wo die Benzin Leitung meines Wissen nicht durchlaufen :P und mein Vater riecht es oft hinten rechts also am Tankdeckel :) Zufall?! könnte es sein dass der Geruch von dem Belüftungsloch am Tankdeckel kommt sowie am Ende der Rail (Einspritzung) ist auch so ein Ventil verdeckt mit einer Kunststoff kappe :S das bei der Wärme im Moment es ordentlich dampft am Anfang? :X
      Im Leerlauf springt meine Verbrauchs Anzeige immer von 0,8l auf 0,7 dann auf 0,6 dann wieder 0,7 und so weiter :)

      War auch schon bei 2 Werkstätten, 1 Freie = es läuft nichts aus Schläuche sind ok
      2 VW Werkstatt = alles trocken sieht nichts also auch alles ok und riechen tu die beiden auch nicht :D

      Bitte um Hilfe :(

      Ich bedanke mich schon mal im Voraus

      MFG porto90

    • hat keiner eine Idee?

      ich hab heute nochmal die Leitung im Motorraum angeschaut die sind alle sauber.
      hab aber auch bemerkt dass die abgsase aus dem Auspuff nach Benzin riechen nach dem Kaltstart sind es vlt die Zündkerzen? :S

    • Ist das erst seit 2 Wochen so oder haste vor den 2 Wochen nicht so drauf geachtet.
      Meiner riecht bei Kaltstarts auch immer leicht nach Sprit. Auch wenn er besonders gefordert wurde.
      Ich würde sagen das ist normal. Während dem Kaltstart läuft erstens mehr Sprit rein, und ein Teil kondensiert, dadurch bilden sich flüchtige Gase die man wahrnimmt. Und 100% dicht ist ein Motor ja eh nicht. Einiges kann schon durch die Drosselklappe Richtung Liuftfilter durch. Gase wohlgemerkt, kein Sprit ;)
      Wenn er besonders heiss ist, gibts ebenfalls Ausdünstungen. Kraftstoff diffundiert durch Schläuche und Dichtungen. Das ist normal.
      Am AKF-Behälter riecht man das auch verstärkt. Sitzt der bei Dir vielleicht gerade da wo du gerochen hast?
      Kraftstofftanks werden im übrigen mit allen Anbauteilen auf Kraftstoffdurchlässigkeit hin geprüft. Im Rahmen der Bauartzulassung. Sie werden mit Kraftststoff gefüllt und bei Wärme gelagert. Dabei dürfen durch den Kunststoff, Dichtungen, Schläuche nur bestimmte Mengen Kraftstoff entweichen. Permeation genannt.
      Nach der Lagerung werden die Tanks aufgeschnitten und genormte Proben ausgearbeitet. Sie werden auf ihre technologischen Eigenschaften hin geprüft, ebenso auf die Eindringtiefe des Kraftstoff. Der Aussenbehälter ist meist aus HD-PE als Träger. Innenbeschichtet werden sie mit fluoriertem Inliner, weil PE allein zuviel Kraftstoff durchläßt.
      Es gibt ja einen Vorlauf und Rücklauf vom Kraftstoff. Der Rücklauf wird auch genutzt die Injektoren und Nahbereiche der Einspritzdüsen zu kühlen. Dadurch erwärmt sich der Kraftstoff. Gerade bei den neueren Motoren mit ihren schnelltakteten Teilen und Drücken gibts viel Wärme die weg muss. Grenze sind im Tank 60°C. Um das zu erreichen wurden in den letzten Jahren die Rückleitungen am Unterboden immer stärker mäanderförmig geformt. Man hat hier quasi einen Mini-Wärmetauscher. Die Wärme geht am Unterboden weg, dass der Kraftstoff unkritische Temperaturen im Tank hat. Kunststofftanks sind wie Thermoskannen. Sie halten die Wärme. Da dies schlecht ist, und audi da teils Probleme mit der Temperatur hat, gehn die wieder zurück und bauen Edelstahltanks ein. Dadurch geht mehr Wärme aus dem Tank.

      Dies nur am Rande als Info zum Thema

      [customized] - NWT powered