Sturz hinten - veränderbar oder nicht?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sturz hinten - veränderbar oder nicht?

      Hallo,

      ich hab nach dem Dämpferwechsel mal meinen Wagen neu vermessen lassen.
      Nun bin ich beim drüberfliegen ein bisschen verwundert...

      Manche Werte sind nun schlechter wie vorher und ausserhalb der Tolaranz, meint ihr
      das ist ok so, da man da eh nichts einstellen kann?! Oder sollte ich bei der Werkstatt nochmal
      anrufen und nachfragen, bzw. mich beschweren?

      Sturz Hinten Rechts z.B. und Spur Hinten. Wobei Spur sollte wohl so ok sein.
      Aber kann man den Sturz hinten überhaupt einstellen? Und wie kann der nach
      dem vermessen schlechter geworden sein? Wieso macht man dann überhaupt eine
      Vermessung?!

      Hier das Protokoll.

    • Sturz hinten kann man begrenzt einstellen ... Von Eibach gibt es z.b. so "Platten" mit denen man den Sturz um 0,5° bzw. 1° verändern kann ... allerdings auch nur weiter ins negative, und das ist es glaube ich nicht was du suchst ;)

    • Diese Angaben sind in ° Grad und ' minuten.
      1° (Grad) = 60 ' (Minuten)
      Sagt dir das was ?
      Wenn sich der Sturz um 4 min verstellt sind das 0,06666 Grad.
      Ich denke nicht das dies etwas ausmacht.

    • Grad und Minuten sagt mir was, aber nicht im Zusammenhang mit Vermessen. Kenne mich mit dem Thema überhaupt nicht aus, deswegen frage ich ja hier ob das so ok ist. Wenns wirklich nichts ausmacht, dann frag ich mich wieso die Toleranz dann so eng bemessen ist ?(

    • Naja...muss dem TE schon recht geben das da anscheinend zum Teil verschlimmbessert wurde. Von in der Tolleranz raus aus der Tolleranz.
      Jedoch stellt sich mir die Frage - du sagtest Dämpferwechsel. Original Dämpfer raus und Original wieder rein oder haste jetzt nen Gewinde verbaut?

      Danach ich mein Gewinde verbaut hatte waren einige Werte gar nicht mehr ins Tolleranz Maß zu bringen da die Verstellung das so nicht mehr hergegeben hat.

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Nein hatte vorher ein Sachs Performance Fahrwerk drin, und da waren die Dämpfer hin, habe da jetzt Eibach Dämpfer einbauen lassen.
      Aber vorher und nachher war ja beides nach dem Dämpferwechsel mit den Eibach.

    • Mal so eine Frage am Rande, ist schon eine weile her das ich beim Spurvermessen war.
      Man kann ja an der HA eigentlich nichts verstellen.
      Was wurde dann dort gemacht?
      Ich mein die Werte vorher-nachher sind ja die Werte mit den neuen Dämpfern.
      Also müssen die versucht haben etwas an der HA zu korrigieren oder ?

    • Das ist halt die Frage ob man an der HA was machen kann und was dort gemacht wurde.
      Ich habe die Dämpfer in einer Werkstatt einbauen lassen und der hat danach noch die Vermessung
      gemacht, was da genau gelaufen ist weis ich ja nicht.

    • Jemand noch eine Idee wieso die hintere Achse vor und nach Vermessung schlechter geworden ist, obwohl man nichts dort einstellen kann?!

      Mich interessiert es halt weil ca ab 30-50 kmh der Wagen nun Geräusche macht. Der Werkstattmensch der die Dämpfer eingebaut hatte hat halt gemeint das könnte daran liegen dass die reifen ungleichmäßig abgefahren sind weil ich lange mit kaputten Dämpfern gefahren bin.

      Könnte ja auch sein dass die beim vermessen was falsch gemacht haben und deswegen nun diese Geräusche da sind?!

    • Hey,

      dass sich die Werte hinten verändert haben, ohne dass was daran gemacht wurde kann eigentlich nur zwei Gründe haben.
      Entweder er hat sich reingesetzt, als er dass Lenkrad festgestellt hat. Oder er hat vorne an den Spurstangen so gewürgt, dass er den Golf auf den Platten verschoben hat.
      In beiden Fällen wäre die Vermessung falsch durchgeführt worden.


      Wegen den Reifen:
      Fahr mal mir der Handfläche über die Lauffläche der Reifen. Nicht umgekehrt ;)
      Wenn du dort so leichte Stufen bzw. eine Schuppenbildung merkst, weißt du, dass die Reifen der Grund für die Unruhe sind.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Mein Senf dazu:


      1. die Differenz der Sturzwerte an der HA vorher zu nachher sind so minimal,
      dass sie absolut irrelevant sind. So genau kann kein Messstand messen.

      2. ich würde mir stattdessen mal Gedanken um die Differenz der Sturzwerte
      an der VA machen. 40 Minuten (rund ein 3/4 Grad) sind viel zuviel !!
      Vorne sollte also der Sturz augemittelt werden (Aggregateträger lösen und verschieben).
      So fährt das Auto nicht geradeaus, sondern zur Seite mit dem weniger negativen Sturz.

      3. Warum ist auch die Speizung so unterschiedlich? Hatte der mal einen Ditscher?
      Radlagergehäuse oder Federbein verzogen? Damit müssten eigentlich die Haltekräfte
      in Links- und Rechtskurven unterschiedlich sein.

      4. die Vorspurwerte an der HA sind sehr hoch. Das kann zu Sägezahn führen. Ich weiß
      leider nicht ob es bei tiefergelegten Golf IV gerne zu so hohen spurwerten kommt.
      Leider kann man da nichts einstellen, sondern man müsste spezielle geschliffene
      Korrekturscheiben montieren.

      Gruß, Holger :whistling:

      GTI MkV uni schwarz - Interlagos - 2 t.
      Ablagep. Climatr. GRA MAL E-MFA RCD510 Spiegelp. Winterp.
      Xenon Detroit 19" Supersprint MSD S3 VA H&R Stabis SachsPerformance GW WALK