Scheinwerferreinigungsanlage fährt nicht ein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Scheinwerferreinigungsanlage fährt nicht ein

      Guten Morgen zusammen,

      habe schon vor paar Monaten festgestellt, dass die linke Düse meiner Scheinwerferreinigungsanlage nicht immer einfährt. War soweit kein Problem, da es eher selten der Fall war.
      Nun muss ich aber feststellen, dass die linke Düse so gut wie nie mehr einfährt und ich muss sie jedesmal selbst reindrücken.
      Die rechte funktioniert einwandfrei.
      Ist eine vom Werk eingebaute Anlage, kein Selbsteinbau.

      Kann mir vielleicht einer sagen, was typische Fehler / Ursachen sein können? Kann ich das eventuell selbst beheben bzw. was würde das beim Freundlichen kosten?

      Sieht halt schon dämlich aus, wenn man mit einer ausgefahrenen Waschdüse rumfährt :thumbdown:

    • Das selbe Problem hab ich im Winter wenns so richtig kalt ist.
      Dann liegts aber mehr daran das die Mechanik einfriert.

      Ich denk mal dein Problem wird sein das die Motoren nicht richtig arbeiten.
      Evtl bisschen WD40?
      Falls die Anlage ausgeatauscht werden muss wirds beim :D sicher nicht ganz billig :thumbdown:

      Im Zweifel, Vollgas!

    • Mach ich da nichts kaputt, wenn ich das Zeug da reinsprühe?!
      Hab ja schon Angst überhaupt die Anlage zu betätigen, weil das Reindrücken bestimmt auch nicht optimal ist...

    • Hmm...ich weiß zwar nicht was mit Motoren gemeint ist???
      Auf jeden fall funktionieren die Waschdüsen (Hubzylinder) mit Druck.
      Dies wiederum durch eine Pumpe im Wischwasserkasten betrieben wird.

      Der Druck scheint ja da zu sein, nur anders rum beim Druckabfall scheint es probleme zu geben.
      Wie der Druckabfall genau funktioniert, weiß ich leider nicht. Entweder klemmt irgendwo der Hubzylinder oder ein sogenanntes Ablassventil im Hubzylinder ist verstopft. An der Pumpe kannst ja nicht liegen, da sonst der andere Hubzylinder auch nicht einfahren würde.
      Kann mit VCDS dienen
      RNS 510 DVD Free
      RNS Update
    • ProjektGolf schrieb:

      Auf jeden fall funktionieren die Waschdüsen (Hubzylinder) mit Druck.
      Dies wiederum durch eine Pumpe im Wischwasserkasten betrieben wird.
      Stimmt :whistling:
      ist mir hinterher auch wieder eingefallen ;)
      Evtl eine defekte Druckleitung? Oder ein Fremdkörper der das einfahren blockiert?
      Mit WD40 einsprühen ist kein Problem, solange du nicht direkt auf die düsen sprühst
      Wie gesagt das gleiche Problem hab ich im Winter... Da sprüh ich regelmäßig die SRA mit enteiserspray ein wenn sie nicht mehr einfährt
      da sollte etwas öl auch kein problem sein

      "Mit dem Öl nicht sparsam sein" 8)
      Im Zweifel, Vollgas!

    • Die Scheinwerferreinigungsanlage fährt unter Federspannung wieder zurück in Grundstellung.
      Das der Druck in der Leitung nicht abnimmt und aus diesen Grund der Zylinder nicht wieder einfährt, kann eigentlich nicht sein, da die Leitung durch die Düsen immer offen ist. Somit sollte der Druck auch gleich abfallen, wenn nicht mehr gepumpt wird. Außer deine Düsen sind verstopft.

      Heufig fahren die Zylinder auch nicht ein wenn diese sich verklemmem beziehungsweise verkeilen.

    • Dann schau ich mal, dass ich das Öl besorge und eine ordentliche Ladung reinsprüh und nach Unregelmäßigkeiten Ausschau halte. Aber eigentlich dürfte es nicht verbogen oder sonst was sein. Habe da nie was dran gemacht. Aber man weiß ja nie.
      Hoffe nur ich kann das selbst beheben und muss es nicht zum Meister bringen.

      Falls ich weitere Ideen hat immer her damit. Bin für jeden Einfall dankbar :)

    • versuch doch mal zu beobachten ob die sra auch "sauber" ausfährt
      evtl mit nen freund, einer sprüht, einer guckt :thumbup:

      Im Zweifel, Vollgas!

    • RECORDS schrieb:

      Das der Druck in der Leitung nicht abnimmt und aus diesen Grund der Zylinder nicht wieder einfährt, kann eigentlich nicht sein, da die Leitung durch die Düsen immer offen ist. Somit sollte der Druck auch gleich abfallen, wenn nicht mehr gepumpt wird. Außer deine Düsen sind verstopft.
      Düse kann auch nicht verstopft sein.
      So wie ich gerade gesehen habe werden beide Hubzylinder über eine Druckleitung versorgt. Falls nun eine der beiden Düsen verstopft sein sollte, würde sich der Druck über die andere Düse mitabbauen.

      Kann also eigentlich nur an den Federn bzw. dem verkeilen liegen.
      Aber versuch erstmal mit dem WD40.
    • auch wenn der thread schon ewig alt ist, mir ist eben an der uni dasselbe problem aufgefallen. auf der fahrerseite ist die reinigungsanlage gar nicht mehr eingefahren, auf der beifahrerseite nur halb. dabei haben wir gerade einmal -4 grad in frankfurt. wischerwasser kommt auch keins raus. manuell eindrücken sollte man die anlage besser nicht oder? ich hab schiss, dann irgendwas kaputt zu machen, will aber auch nicht, dass mir jemand anders daran rumspielt, weil das auto den ganzen tag steht...

      Mein YouTube-Kanal: youtube.com/c/AlexanderTerwey

    • Neiiin nein nein - nicht reindrücken.

      Das passiert im Winter öfter dass es einfriert und dann nicht mehr zurück fährt. Wenn du es reindrückst, machste nur was kaputt.

      Zukünftig evtl. höher konzentriertes Gefrierschutz Gedöns einfüllen :)

      Wenns wärmer wird, relaxed sich der Sprüher wieder :)

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D