RIB - Radhausinnenbeleuchtung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • RIB - Radhausinnenbeleuchtung

      Hallo Leute,

      da mir mittlerweile die ganze Sache mit der Unterbodenbeleuchtung zu kritisch geworden ist und ich keine Lust habe, von der Rennleitung mal mein Fahrzeug stillgelegt zu bekommen, nur weil ich die Röhren angebaut habe, dachte ich mir - da muss aber ne Alternative her :))

      Ergebnis ist nun die RIB: :D
      Dies sind die von Nellor bekannten LED-Module für den Innenraum - in einem durchsichtigen Kunststoffrohr eingeschoben und mit Silikon abgedichtet.
      In jedem Radhaus befindet sich nun 1 Modul. Im ausgeschalteten Zustand sind sie absolut unsichtbar da sie hinter den Rädern liegen. :)

      Ein- und ausgeschaltet wird das Ganze über eine Funkfernbedienung (diesmal auch mit besserer Reichweite als bei meiner UBB letztes Jahr)

      Und hier die Bilder:

    • Sieht cool aus ;) Aber dann hättest Du doch auch die UBB dranlassen können. Ist sicherlich genauso illegal wie die UBB selbst 8)?(

      Und haben tut es sicher auch fast keiner , jedenfalls viel weniger als eine UBB haben. Das ist sicher.

      Sobald irgendwas ausserhalb am Auto oder aus dem Auto herausleuchtet was keine ABE hat oder eingetragen werden kann ist es doch nicht mehr zulässig. Egal wie man es gebaut hat.

      Wenn Dich die Rennleitung also damit sieht und anhält hast Du wohl das gleiche zu erwarten wie wenn Du mit UBB unterwegs bist.

    • Original von DerAlex
      Sieht cool aus ;) Aber dann hättest Du doch auch die UBB dranlassen können. Ist sicherlich genauso illegal wie die UBB selbst 8)?(



      Hab ich auch als erstes gedacht.
      Versteh nicht welchen Vorteil dir das gegenüber der UBB bringt
      .......aber saubere Arbeit