Golf 5 ruckelt im Stand und Probleme bei der Beschleunigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 5 ruckelt im Stand und Probleme bei der Beschleunigung

      Hallo,

      ich habe mich hier angemeldet, weil ich große Probleme mit meinem Golf habe :(

      Es ist ein Golf 5, 2.0 TDi Sport Baujahr 2004. Ich habe ihn letztes Jahr im Oktober gekauft und seitdem nur Ärger.

      Als erster verlor er sehr viel Kühlwasser ( ca. alle 2 Tage Fehlermeldung, ich musste nachfüllen). Ich brachte ihn daraufhin zur Werkstatt, Zylinderkopfdichtung war hin (ich glaube, der Ring war auch hin), wurde neu gemacht. Am SELBEN Tag, nachdem ich ihn wieder abholte blinkte bei mir die Meldung auf "Abgas- Werkstatt". Am nächsten Tag war sie wieder verschwunden. Das ging ca. ein Viertel Jahr so, mal kam sie wieder, blieb 2-3 Tage und dann war sie wieder weg. Vor 2 Wochen nun bemerkte ich, das er an der Ampel sehr unruhig lief. Er viebrierte doller als sonst, und es hört sich an als wenn ich losfahr ( ich hatte Gang raus, nichts gedrückt). Das passierte mir die nächsten Tagen noch ein paar mal, ebenfalls vielen die Drehzahlen runter, und wenn er aufjaulte gingen sie wieder hoch ( ich habe wieder nichts gemacht).

      Also ich gestern wieder in die Werkstatt, habe denen genau das gesagt was ich euch erzählt habe. Sie haben gewechselt : Glühkerzen und einen Temperaturwechsler und Bremsen, die mussten gemacht werden.

      Als ich nun heute mein Auto abgeholt habe, dacht ich es wär alles wieder gut. Nichts da. Er zieht überhaupt nicht mehr an, und wenn ich aufs Gas drücke, hört er sogar manchmal auf zu beschleunigen, also er stockt, und dann kann ich wieder beschleunigen. Dieses ruckelt erscheint bei ca 30kmh, wenn ich in den 3 Gang schalte, und so ca bei 50- 60 kmh !

      Ich weiß einfach nicht, was ich noch machen soll. Mir kommt es vor, als wenn die Werkstatt mich als Frau nicht ernstnimmt und ebenfalls nicht auf das Eingeht, was ich sage, sondern immer nur die Fehler ausliest, und nicht einmal mit ihm Probefährt..

      Mir bleibt aber anscheinend nichts anderes übrig, schon wieder hinzugehen und denen wiedermal die Fehler zu erzählen. Aber es kann doch nicht sein, dass ich mein Auto in die Werkstatt gebe, und jedes Mal danach ist irgendetwas anderes kaputt?



      Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen...:(

      Lieben Gruß

    • Als erstes würde ich dir raten über einen Werkstattwechsel nachzudenken.
      Du sagst ja selbst du fühlst dich nicht ernst genommen und wenn die das Fahrzeug nicht einmal Probefahren nach einer Reperatur...ich weiß nicht.

      Ist dein Golf schon mit einem DPF ausgestattet?

      Gruß

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Hey,

      ich würde auch schnellstmöglich die Werkstatt wechseln. Scheinen nicht die fähigsten zu sein. Und wenn man eine Frau nict ernstnimmt, dann sollten die echt mal nachdenken ob sie die richtige Unternehmensstrategie fahren.

      Zu deinem Problem ist es natürlich schwer was aus der "ferne" zu sagen.

      Nur rein Interessehalber: Aus welcher Region kommst du denn? Vllt kann man dir da ein paar gute Werkstätten nennen.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Ja, mein Golf hat einen DPF!

      Ich komme gerade wieder von der Werkstatt, mittlerweile kommt auch dicker, schwarzer Rauch aus dem Motor! Der Werkstatttyp hat alle Fehler von sich gewiesen und sagte er hätte bei der Probefahrt keine Mängel bemerkt. Ich bezweifel jedoch, dass er gefahren ist, weil die sind unübersehbar.

      Er hat den nochmal an dieses Auslesegerät angeschlossen, dabei kam nichts raus.

      Also, mein Auto hat jetzt "beschleunigungslöcher" und schwarzen Rauch, was vor der Reperatur nicht war, aber die Werkstatt weiß nicht woran es liegt, ich soll Montag wiederkommen.

    • Würde eigentlich tippen, das entweder was am Turbolader ist oder die Ansaugung undicht ist. Schwarzer Rauch ist ein Zeichen dafür, dass zu wenig Luft für den eingespritzen Kraftstoff im Zylinder ist. Allerdings müsste da dann auch ein Fehler hinterlegt sein. Fehlende Leistung passt dann aber. Würde auch mal schleunigst die Werkstatt wechseln.

      schöne Grüße
      Max

      braucht mehr low
    • Hallo Julia,

      habe in letzer Zeit immer mal wieder mitbekommen das beim 2.0 Liter Diesel gerne mal die PDE (Pumpe Düse Element) verkoken. Wurde das schon von der Werkstatt überprüft bzw wurden die PDE´s schonmal gereinigt?
      Fährst du viel Kurzstrecken? Könnte auch sein das der DPF sich zugesetzt hat!
      Wie viel KM hat dein Golf denn schon auf der Uhr?

      Gruß Steffen

      Gruß Steffen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hagbrain ()

    • Ist das nicht eher beim 2.0 mit 170 PS der Fall?!

      Den hat sie nicht, den gabs 2004 noch nicht.

      Außerdem hätte sie doch dann schleichenden Leistungsabfall und keinen schwarzen Rauch?

    • @ extremo

      Julia88 schrieb:

      Ich komme gerade wieder von der Werkstatt, mittlerweile kommt auch dicker, schwarzer Rauch aus dem Motor! Der Werkstatttyp hat alle Fehler von sich gewiesen und sagte er hätte bei der Probefahrt keine Mängel bemerkt. Ich bezweifel jedoch, dass er gefahren ist, weil die sind unübersehbar.

      Gruß Steffen

    • Auf jeden Fall würde ich das Fahrzeug keinesfalls unnötig bewegen... wenn es nicht der DPF ist, dann ist er schnell fällig wenn er so raucht.
      Bei einem Kumpel war der Differenzdrucksensor am DPF defekt, führte zu ruckeln, schlechter Leistung und Mega Verbrauch und ich glaube geraucht hat er auch.

      Sollte allerdings im Fehlerspeicher stehen. So Ferndiagnosen sind aber immer schwierig, also erst mal kompete Werkstatt suchen kann auch eine freie sein die ihr Handwerk verstehen...

      Gruß

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • verfärbter rauch spricht oft für verbranntes öl ..... ich kenne nen fall da hat die kompression des kolbens über nen riss im zylinderkopf die ölwanne unter druck gesetzt und deren inhalt über die leckölleitung in den turbolader gepresst :thumbsup:



      aber schwarzer qualm nach einer reperatur ist immer ein grund die werkstatt zu wechseln ! vor allem eine die bei leistungsverlust erstmal deine glühkerzen und deine bremsbeläge tauschen ;)

      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.“
      -Walter Röhrl