Golf 4 GT SPORT 100 PS auf 130 PS umrüsten

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 4 GT SPORT 100 PS auf 130 PS umrüsten

      Moin,

      wie mein Name schon sagt, habe ich kein Plan von Autos :)

      Ich habe einen 2003er GT Sport mit 100 PS 1.9 TDI. also der kleine. Da ich schon 130 T km aufm Tacho habe und der Wagen somit vielleicht noch 4 T € wert ist, lohnt sich für mich kein Verkauf. Ich will den jetzt fahren bis er auseinanderfällt. Allerdings bin ich neulich den 130 PS starken GT Sport gefahren und will den jetzt auch :) Aber nur den Motor umrüsten mit allem was dazu gehört.



      Hat jemand ne Ahnung ob sowas geht und wenn ja, was mich sowas kostet?



      Der Wagen ist ansonsten top fit und kommt gerade aus der Inspektion (inkl. 800 € Reperaturen)

    • Gehen würde sowas, aber die Kosten stehen wohl in keinem Verhältniss. Du brauchst neben dem Motor, einigen Anpassungen am Kabelbaum usw auch ein anderes Getriebe, Kupplung, Schwungrad usw. ... vom Einbau mal abgesehen.

      Wie kommst du drauf dass der Wagen nurnoch 4000€ Wert sein soll ? Die Diesel, gerade GT-Sport und Bj. 2003 sind doch sehr gefragt. 4000€ ist max. der Händlereinkaufspreis, Privat ist der locker noch 5500-6500€ Wert wenn die Ausstattung stimmt (oder sogar entsprechend mehr bei voller Hütte wie Xenon, Leder, Klimaauotmatik, Schiebedach und MFD-Navi).
      Wenn du noch 800-1000€ für eine Sportkupplung incl. Einbau investierst, kannst du den Wagen auch einfach Chippen lassen, da sind dann auch 130PS und 300NM drin, fehlt halt der 6te Gang. Mit größerem Turbo und Abgasanlage geht auch 150PS, die PDEs sind aufjedenfall groß genug.

    • naja da es sich um eine TDI handelt, also einen TURBOdiesel,
      kannst du dich über chiptuning informieren ;)

      kostet dich so ca 400-500€ ;)
      schau mal nach xbm tuning, die sind top

      MfG. Chrischan

    • Stimmt das wäre eine Alternative :)

      Meld dich einfach mal.

      Gruß

      Dirk

      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Ich denke gerade der 101 PS PD Motor eignet sich perfekt zum Chiptuning. Ich denke 130 - 140 PS und um die 300 NM müssten da auf jeden Fall drin sein.

      Damit müsstest du mit dem ASZ locker mithalten können, nur mit dem 5-Gang-Getriebe halt, wenn du keinen Allrad hast.



      Ein 4MOTION ist im Prinzip dasselbe wie ein Besoffener. Wenn er's auf Zweien nimmer packt, dann probiert er's auf allen Vieren. ^^
    • Hi, vielen Dank für die Antworten.

      Also mit wurde grundsätzlich gesagt, dass die Ausstattung egal sei. Die Kilometer machend en Preis und 4 T wurde mir das als Maximum gesagt. Ich habe aber auch zwei Schrammen in der Stoßstange. Ansonsten habe ich Klimatronic, So ne Nokia Festeinbau Freisprecheinrichtung, Winterpaket, 17 Zoller und Winterreifen das wars dann aber auch :)

      Also Wenn ich mit Kupplung (Sachs Performance? Oder Sachs Verstärkung für die Serienkupplung) und Chiptuning 1.500 € investiere, schlägt sich sowas auf den Wiederverkauf aus? also positiv? hört sich ja nach einer Alternative an. Anstatt zu verkaufen mit jetzigem Wert.

      Kann man denn bei 147.000 km noch chippen? müssen da ausser der kupplung noch weitere teile ersetzt werden?

      danke, dass ihr einem absoluten laien hier helft :)

    • Hilfloser schrieb:

      Also mit wurde grundsätzlich gesagt, dass die Ausstattung egal sei. Die Kilometer machend en Preis und 4 T wurde mir das als Maximum gesagt

      Das Argument merke ich mir mal, wenn ich mir nen neuen Anschaue. :thumbup:
      Lass dir von den Hinterhofhändlern nix einreden, selbst VW setzt den EK nicht mit max. sondern wenn schon eher mind. 4000€ bzw. an.
      Bei der Grundausstattung ist das Winterpaket und die 17" doch schon eine Ansage, Klimaautomatik hat er doch auch ? Würde wirklich eher auf 5500-6000€ setzen.
      Der Chip ist definitiv nicht wertsteigernd und verschleißteile, egal ob stärker oder nicht jucken die meisten Käufer nicht, bringt also 0,0 im Wiederverkauf.
      Bei 147.000km sollte das Chiptuning kein Problem sein wenn der Wagen immer gepflegt wurde und immer schön warm und kalt gefahren wurde.
      Einzigen Schwachstellen beim AXR sind die Kupplung und bei manchen die KKK-Turbos (Mischverbauung, gab auch Garett Lader), aber selbst der KKK sollte die 130PS bei entsprechender Pflege lange genug mitmachen und kann ja dann später immernoch gegen den Garett VNT17 Lader getauscht werden wenn er früher oder später eh den Geist aufgibt. ;)
    • Hilfloser schrieb:

      Hi, vielen Dank für die Antworten.

      Also mit wurde grundsätzlich gesagt, dass die Ausstattung egal sei. Die Kilometer machend en Preis und 4 T wurde mir das als Maximum gesagt. Ich habe aber auch zwei Schrammen in der Stoßstange. Ansonsten habe ich Klimatronic, So ne Nokia Festeinbau Freisprecheinrichtung, Winterpaket, 17 Zoller und Winterreifen das wars dann aber auch :)

      Also Wenn ich mit Kupplung (Sachs Performance? Oder Sachs Verstärkung für die Serienkupplung) und Chiptuning 1.500 € investiere, schlägt sich sowas auf den Wiederverkauf aus? also positiv? hört sich ja nach einer Alternative an. Anstatt zu verkaufen mit jetzigem Wert.

      Kann man denn bei 147.000 km noch chippen? müssen da ausser der kupplung noch weitere teile ersetzt werden?

      danke, dass ihr einem absoluten laien hier helft :)


      Meld dich mal bei mir per Email bitte : info@xbm-tuning.com

      Gruß

      Dirk
      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde mich mal schlau machen, was noch alles gemacht werden muss, um es dann mal durchzurechnen. bei der insepktion meinten die noch was von querlenkergummis oder so.
      kurze frage noch, was bedeutet kalt und warm fahrten? :)

      ich bin natürlich auch im winter genau so viel unterwegs wenn das damit gemeint ist :)

      vg

    • Warmfahren bedeutet, dem Motor nicht die volle Leistung abzuverlangen, wenn er noch nicht warm ist (siehe Kühlmitteltemperaturanzeige). Also wann der Wagen gestanden hat, dann sind alle Flüssigkeiten kalt und zäh, die Reibung der Teile ist dann höher. Wenn Du mit einem kalten Motor ständig hohe Drehzahlen fährst also z.B. die Gänge ausfährst, kann das auf Dauer eine zu Belastung für die Bauteile sein. Auch kann der Schmierfilm des noch kalten und zähflüssigeren Öls "reißen" und somit Schäden verursachen. Deswegen sollte ein Wagen erstmal "warm" gefahren werden, bevor Du den Wagen z.B. auf der Autobahn mit hohem Tempo scheust.

      Sind wir beim nächsten Thema - kalt fahren. Gerade nach schnellen Autobahnabschnitten ist z.B. der Turbo extrem heiß, weil Du im Drehzal Wirkungsbereich des Turbos gefahren bist. Hier empfiehlt es sich vor dem Abstellen des Autos den Wagen entweder etwas im Leerlauf nachlaufen zu lassen oder bevor Du eine Pause einlegst eine langsamere Etappe zu fahren, jedenfalls nicht erst mit 180 über den Bahn und einfach Wagen abstellen und Motor ausmachen. Das mag der Turbo auf Dauer nämlich dann nicht.

      Hoffe, das war soweit verständlich.


      Klar bist du schneller, aber ich fahr vor Dir! :P
    • ah ok. dann habe ich das richtig gemacht glaube ich.



      natürlich gabs mal die ein oder andere fahrt wo man frauenbedingt von 180 auf den nächsten rastplatz gefahren ist und weil man sich dann ja auch ein red bull holen kann, der motor sofort ausgemacht wurde.



      ansonsten achte ich immer darauf, dass der motor warm ist bevor ich gas gebe und über 2000 umdrehungen gehe