Wie kann das sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wie kann das sein?

      Hallo Leute,

      Ich habe ja einen Golf 5 2.0FSI 110KW BJ.2006 mit jetzt 102600km auf dem Tacho.

      Als ich gestern losgefahren bin und war noch im 1 Gang, gab es einen lauten schrecklichen Knall.
      Ich dachte es ist irgendwas abgesprungen oder so. Hab dann unter das Auto geguckt, ob da irgendwie was hängt oder so, war nichts.
      Bin dann mal weiter gefahren und es war alles ok.
      Nach 2km musste ich abbremsen und habe runtergeschaltet. Da gab es wieder einen Kanll und danach konnte ich schlecht schalten.
      Darauf hin vorsichtig zur Werkstatt gefahren.
      Heute habe ich die Diagnose bekommen:

      Getriebeschaden+Kupplung defekt!

      An der Antriebswelle, hatte sich wohl irgendeine Sicherung gelöst. Daraufhin hat sich ein (weiß nciht was genau) Metall Teil gelöst und ist schön durch das Getriebe gedonnert. Durch das Öl ist die Kupplung mit über die Wupper gegangen. ;(

      Wie kann sowas passieren.?? ?(
      Bilder hier :





    • Melissa schrieb:

      Hat das die Antriebswelle oder die Kupplungsdrukplatte verursacht? Warum hat Getriebeglocke auf zwei Seiten ein Loch?


      Links durchgescheuert und rechts kommt der Anlasser rein ;)

      Wie siehts mit dem Schwungrad aus? Hat sich das auch zerlegt?

      Hatte das schonmal in der Firma das sich ein ZMS zerlegt hat und die Teile der Federn die Getriebeglocke beschädigt haben.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Miiirko schrieb:

      Ach du shice :( Kann zwar keinen technischen Rat geben, aber mein Beileid... hoffentlich sieht man deinen Golf dann bald wieder fit auch mal auf einem Bonner Treffen!


      Das hatte ich ja auch vor, bloß mir kam da so ne kleinigkeit dazwischen :(

      @DubstyleHH
      Das weiß ich jetzt nciht, muss ich noch mal nachfragen.

      Aber sowas darf doch nicht passieren, da kauf ich extra VW und dann sowas!
    • Ist das eigentlich jetzt das DSG oder ein normales Schaltergetriebe ? (rein aus interesse?) vermutlich die schaltversion oder?

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

    • Also es lag jetzt daran:
      In dem Differenzial sind Metallblozen drinne, die durch Sicherungen gesichert sind.Diese Bolzen sind beweglich, wenn keine Sicherung drinne ist. (Kommen dann nach außen.) Wenn da jetzt keine Sicherung mehr ist, warum auch immer, schießt dieser Bolzen nach außen und schlägt gegen das Gehäuse vom Getriebe. Was dann dazu fürht, das dieses dann ein Loch hat. Alles weiter bracuh ich ja nicht zu beschreiben.
      Wie kann sich so eine Sicherung lösen???

    • Vielleich Produktionsmangel der Sicherung. Es ist ja nicht immer alles zu 100 % in ordnung. 99,8 Prozent der Teile sind in Ordnung. Vllt hast du einfach "Pech" gehabt.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Bender schrieb:

      Vielleich Produktionsmangel der Sicherung. Es ist ja nicht immer alles zu 100 % in ordnung. 99,8 Prozent der Teile sind in Ordnung. Vllt hast du einfach "Pech" gehabt.



      Das ist dann aber verdammt sche..... Pesch!!!
      Aber VW wid bestimmt einen Kulanzantrag ablehen. Weil ist ja schon 5Jahre alt und über 100.000km.
      Wie soll ich jetzt vorgehen?? ?(
    • Black_Jack schrieb:

      Bender schrieb:

      Vielleich Produktionsmangel der Sicherung. Es ist ja nicht immer alles zu 100 % in ordnung. 99,8 Prozent der Teile sind in Ordnung. Vllt hast du einfach "Pech" gehabt.



      Das ist dann aber verdammt sche..... Pesch!!!
      Aber VW wid bestimmt einen Kulanzantrag ablehen. Weil ist ja schon 5Jahre alt und über 100.000km.
      Wie soll ich jetzt vorgehen?? ?(



      Denke auch dass Du schlechte Karten hast. Mein Zweismassenschwungrad hatte sich so verklemmt, dass es rausgeflext werden musste - also etwas ganz offensichtlich nicht i. O. war. Der Kulanzantrag wurde auch innerhalb von 2 min abgelehnt - Grund: zu lange aus der Garantie...

      Vielleicht hilft es, wenn Du an die Kundenbetreuung von VW schreibst... hier lässt sich ab und an noch was holen... :thumbsup:
    • NeuronTDI schrieb:

      Black_Jack schrieb:

      Bender schrieb:

      Vielleich Produktionsmangel der Sicherung. Es ist ja nicht immer alles zu 100 % in ordnung. 99,8 Prozent der Teile sind in Ordnung. Vllt hast du einfach "Pech" gehabt.



      Das ist dann aber verdammt sche..... Pesch!!!
      Aber VW wid bestimmt einen Kulanzantrag ablehen. Weil ist ja schon 5Jahre alt und über 100.000km.
      Wie soll ich jetzt vorgehen?? ?(



      Denke auch dass Du schlechte Karten hast. Mein Zweismassenschwungrad hatte sich so verklemmt, dass es rausgeflext werden musste - also etwas ganz offensichtlich nicht i. O. war. Der Kulanzantrag wurde auch innerhalb von 2 min abgelehnt - Grund: zu lange aus der Garantie...

      Vielleicht hilft es, wenn Du an die Kundenbetreuung von VW schreibst... hier lässt sich ab und an noch was holen... :thumbsup:


      Ich werde es mal probieren, ein Versuch ist es wert.
      THX :thumbup: