Hattet ihr schon einen Getriebeschaden an eurem Vér????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hattet ihr schon einen Getriebeschaden an eurem Vér????

      Also ich hatte diese Woche einen Getriebeschaden, wie es aussieht so wie "damals" bei den IVérn.
      Die Nieten die durch´s Getriebe geschossen sind. Ob es jetzt die Nieten waren ka. Aufjedenfall ist etwas durchgeflogen,
      was genau, erfahre ich morgen.

      Mal der Link von den IVérn:

      Wer hatte schon einen Getriebe Schaden?

      Und mal von mir:

      [Golf 5 Benziner] Wie kann das sein?

      Also was ich jetzt wissen wollte, ist das bei euch auch schon vorgekommen???

    • Ja ich hatte dieses Jahr im März einen Getriebeschaden mit 43000km, genauer gesagt ein Loch im Getriebegehäuse was scheinbar genau durch die vorher erwänten Teile die durch das Getriebe geschleudert wurden entstanden sein soll. Bin eine ganz entspannte Strecke gefahren und hab mein Auto abgestellt und nach 5 min hatte ich dann eine Öllache unter dem Auto entdeckt. Zuerst hatte ich noch an ein Motorproblem gedacht nur als ich den Ölmessstab rausgezogen hab war da noch Öl drin. Also hab ich ihn zur nächsten Werkstatt bringen lassen. Nach einigem Hin und Her mit VW wurden mir dann doch 70% auf Kulanz erstattet. Also nachmal Glück gehabt!!! An dieser Stelle noch einmal einen Dank an VW, obwohl dieses Problem eigendlich nicht auftreten dürfte.

    • 120.000 Läuft ebenfalls.

      Allerdings hab ich ein komisches Rasseln, wenn ich die Kupplung zur Hälfte trete. Aber nur im Kalten zustand. VWmeint das wäre nichts, keine Beeinträchtigungen
      hat sich bei dir denn etwas angebahnt oder kam das so aus heiterem Himmel?

    • Aktuell 82.000 km davon ca 10.000 km mit Sachs EMS Kupplungskit und ca 60.000 km mit 300PS / 400 Nm +

      Gruß

      Dirk

      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Also ich habe soweit auch keine Probleme mit dem Getriebe. Bei mir ist folgendes.

      Wenn ich etwas sportlicher beschleunige und vom ersten Gang dann in den zweiten Gang schalten will macht es zu 90 % immer "Krrrrrrr".
      Manchmal passiert das ja wenn man sich verschaltet aber bei mir kommt es fast jedes mal vor. Die anderen Gänge funktionieren einwandfrei.

      Bei VW haben die es mir so erklärt. :)

      Auf der Kurbelwelle sitzen mehrere Zahnräder die sich langsam mitdrehen wenn man die Kupplung tritt, will man dann einen Gang einlegen schiebt sich ein kleiner Chromring vor um das kleine Zahnrad ein bisschen abzubremsen und wenn der einen Riss hat dann kann er das ganze nicht richtig abbremsen und es kommt zu diesem Geräusch. Frage ist nur bei 65 Tkm. Was machen ??? Es nervt schon nen bisschen, beim 5er GTI von meinem Bruder, da kann ich beschleunigen wie ich will und dann schalten, da ist alles ruhig. :D

      lg Mike

      Menschen machen Fehler 8)
    • @InnovationGolf: Du meinst sicherlich die Getriebewelle auf der die Getrieberäder sitzen und das ist kein Chromring, das ist ein Synchronring der die unterschiedlichen Drehzahlen der zuschaltenden Getrieberäder angleicht. Früher oder später wirst du da was machen lassen müssen oder du versuchst schon mal wie früher als es noch keine synchronisierten Getriebe gab mit Zwischengas zu schalten :whistling: .

    • also was genau muss die werkstatt dann wissen, aber ohne in details zu gehen. der oder die synchronringe vom 2. gang muss/müssen auf jedenfall ausgetauscht werden. ob weitere synchronringe betroffen sind weiß ich ja nicht, würde sich aber genauso wie vom 1. zum 2. gang bemerkbar machen. getriebe brauch aber nicht getauscht werden. aber so ein austausch von synchronringen wird wohl sicher mit 500-600 euro zu buche schlagen (ist aber nur spekulation von mir was den preis angeht).
      ich würde es der vw werkstatt mal vorstellen und wenn du glück hast wird das ganze auch noch auf kulanz gemacht (je nach alter, km-stand und regelmäßiger wartung bei vw).
      die defekten teile im getriebe können sich auch komplett lösen und doch noch einen kapitalen schaden im getriebe anrichten.

      grüße

      steffen

      p.s. für den fall, das vw nicht auf kulanz repariert: es gibt auch firmen welche sich nur auf getriebeinstantsetzung spezialisiert haben. diese sind meistens auch günstiger als vertragswerkstätten.

    • Hattet ihr schon einen Getriebeschaden an eurem Vér???? ...

      ...und auch die gleiche Motorisierung bzw. das gleiche Getriebe wie der TE?
      Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen:
      Einige haben ein MQ200-Getriebe der Typen 02T, 0AF, 0AG, 0AJ, andere haben ein MQ250-Getriebe der Typen 0A4 oder 02S, wieder andere haben ein MQ350-Getriebe des Typs 02Q und noch andere haben ein DQ200 oder DQ250 der Typen 02E oder 0AM. ;)

      Nicht falsch verstehen, ich kann den Unmut des TE über seinen Schaden schon nachvollziehen. Man beachte auch seinen Thread "Wie kann das sein". Man bedenke aber auch, das auch ein in Großserie produziertes Getriebe kaputt gehen kann, wie auch eine Glühbirne, eine Batterie, eine Wasserpumpe, ein Garagentorantrieb, ein Lautsprechen, eine Bohrmaschine usw., wenn auch noch (Fahrzeug-)veränderungen vorgenommen wurden.

    • Ensis schrieb:

      120.000 Läuft ebenfalls.

      Allerdings hab ich ein komisches Rasseln, wenn ich die Kupplung zur Hälfte trete. Aber nur im Kalten zustand. VWmeint das wäre nichts, keine Beeinträchtigungen
      hat sich bei dir denn etwas angebahnt oder kam das so aus heiterem Himmel?

      Bei dir würde ich auf das Drucklager tippen,aber das habe ich bis jetzt nur bei den SDI und TDI Motoren gehabt.
    • InnovationGolf schrieb:

      Also ich habe soweit auch keine Probleme mit dem Getriebe. Bei mir ist folgendes.

      Wenn ich etwas sportlicher beschleunige und vom ersten Gang dann in den zweiten Gang schalten will macht es zu 90 % immer "Krrrrrrr".
      Manchmal passiert das ja wenn man sich verschaltet aber bei mir kommt es fast jedes mal vor. Die anderen Gänge funktionieren einwandfrei.

      Bei VW haben die es mir so erklärt. :)

      Auf der Kurbelwelle sitzen mehrere Zahnräder die sich langsam mitdrehen wenn man die Kupplung tritt, will man dann einen Gang einlegen schiebt sich ein kleiner Chromring vor um das kleine Zahnrad ein bisschen abzubremsen und wenn der einen Riss hat dann kann er das ganze nicht richtig abbremsen und es kommt zu diesem Geräusch. Frage ist nur bei 65 Tkm. Was machen ??? Es nervt schon nen bisschen, beim 5er GTI von meinem Bruder, da kann ich beschleunigen wie ich will und dann schalten, da ist alles ruhig. :D

      lg Mike


      Synchronringe 2. gang defekt, austausch bei vw ca. 750€, falls man aber garantie noch hat bzw. schön den service bei vw gemacht hat, dann kulanz :thumbsup:

      - Max