Bei Tieferlegung auch Felgenstützlager tauschen???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bei Tieferlegung auch Felgenstützlager tauschen???

      Heute hat sich für mich folgendes Problem aufgetan:

      Ich war bei mehreren Kfz-Meistereien, A.T.U. und
      Pit Stop um mir Preise für den Einbau meiner Tieferlegung einzuholen (Eibach Sportline Federn 40/35 mm).
      Einige machen
      es gar nicht wenn man die Federn nicht dort kauft (und natürlich kosten
      die da erheblich mehr als beim Alex bei dem ich sie gekauft habe), bei den anderen war der Preis
      zwischen 250 - 300 Euro, teilweise schon mit Achsvermessung, teilweise käme sie noch obern drauf.

      Der beste Anbieter (preislich gesehen) würde 200 Euro nehmen, die
      Achsvermessung wäre da schon mit bei, jedoch nur wenn der Einbau nicht mehr als 2
      Stunden dauert (und wie man diese Typen kennt hat es im Nachhinein
      NATÜRLICH immer länger gedauert). Also rechne ich da auch so mit 250
      Euro. Er meinte jedenfalls, dass bei der Tieferlegung und der
      bisherigen Laufleistung meines Golfs (64000 km) am besten auch direkt die
      Felgenstützlager gewechselt werden sollten. Das würde nochmal 200 Euro
      extra kosten. Davon hab ich noch nie was gehört bzw. gelesen.



      Also meine Frage:
      Erzählt er Mist um noch mehr Kohle rauszuschlagen,
      oder hat er Recht? Er ist zumindest der einzige, der das gesagt hat.

      Ein Freund meinte, davon auch noch nie was gehört zu haben, allerdings
      könnte es sich um ein Irrtum handeln und der Tysp meinte nicht die
      Felgenstützlager, sondern die Domteller.



      Also, euer Expertentipp ist gefragt. Müssen bei der Tieferlegung und der
      Laufleistung die Felgenstützlager oder die Domteller oder gar nix von
      beiden getauscht werden oder ist es doch sinnvoll?????

    • Es gibt kein Felgenstützlager...der meint Federbeinstützlager...also das Domlager. Vorne muss er es eh runtermachen um die Feder rauszunehmen, also wäre das kein Mehraufwand. Preislich sind wir da bei 30€ pro stück für die komplette Einheit.Gebraucht werden dann natürlich 2. Machen muss man es jetzt nicht unbedingt aber wenn man schon dabei ist...Bei einem späteren defekt braucht man hier nen Federspanner den nicht jeder hat, also müsste man dann wieder in die Werkstatt. Hinten geht das auch so.

    • Hab ich Felgenstützlager geschrieben????

      Ach du Schande!! Muss wohl daher kommen, dass ich ständig Ausschau halte nach neuen Felgen. :S

      So, natürlich meinte er FEDERBEINSTÜTZLAGER.

      30 Euro pro Einheit wären ja vielleicht noch ok, da wurden mir aber ganz andere Preise genannt.
      Für vorne 66 Euro pro Stück, hinten 26 Euro, beides Nettopreis, alles zusammen brutto 220 Euro.

      Und die Frage bleibt weiterhin, ob ich die tatsächlich wegen der Laufleistung tauschen lassen sollte, sprich also wie lange die Dinger generell halten und ob man die bei einem bestimmten Kilometerstand auf jeden Fall tauschen muss. Der Mechaniker meinte, spätestens in ein paar Monaten würde man damit garantiert Probleme bekommen, weil sie dann durch wären als ich ihm meinen Kilometerstand gesagt habe.

      Nur ein "können dann defekt sein" reicht mir nicht, dann wäre ich ja ständig irgendwas am Tauschen weil ja immer was defekt gehen könnte.

    • Mach die Dinger neu und nimm welche von VW oder Meyle.
      Du ärgerst dich sonst schwarz wenn sie 10 Tkm später über den Jordan gehen.

      Achtung: das Lager besteht aus der Aufnahme (Gummi-Metall) und dem Axialrillenlager.
      Beides verschleißt.

      Gruß, Holger :whistling:

      GTI MkV uni schwarz - Interlagos - 2 t.
      Ablagep. Climatr. GRA MAL E-MFA RCD510 Spiegelp. Winterp.
      Xenon Detroit 19" Supersprint MSD S3 VA H&R Stabis SachsPerformance GW WALK
    • Danke Bruce,

      ja das wird das beste sein. Hab mich da jetzt auch ein bissel eingelesen und es ist schon gut, wenn man die so bei ca. 70 000 km wechselt.
      Nur der mir genannte Preis ist mir noch suspekt. Aber da frag ich morgen nochmal nach. Kann mir kaum vorstellen (und hab ich auch nirgend gelesen), dass 1 Domlager für vorn 66 Euro kosten soll.
      Bleibt nur noch die Frage ob die hinten auch gewechselt werden sollen. Hab irgendwo gelesen, dass es hinten nur notwenig ist, wenn sie tatsächlich hinüber sind. Hinten ist der Ausbau ja auch kein Problem. ABer ich denke, wenn man eh schon die Federn ausbaut, dann können die alles in einem Rutsch machen.

    • Hinten kann das sicher auch nicht schaden, da ist ja auch ein Gummi in dem Druckgussteil drin.
      Aber wenn man beim Umbau festellt, dass eins im Eimer ist kann man das notfalls auch noch
      später ohne großen Aufwand wechseln.

      Wenn du Ruhe haben will mach alle Lager rundum neu und bestell bei VW am besten auch alle
      Schrauben neu (Klemmung vorderes Federbein, Domlager, Stoßdämpfer hinten etc.).


      ps:
      um ATU würde ich persönlich 'nen weiten Bogen machen :whistling:

      Gruß, Holger :whistling:

      GTI MkV uni schwarz - Interlagos - 2 t.
      Ablagep. Climatr. GRA MAL E-MFA RCD510 Spiegelp. Winterp.
      Xenon Detroit 19" Supersprint MSD S3 VA H&R Stabis SachsPerformance GW WALK