Leichtes Ruckeln im Stand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Leichtes Ruckeln im Stand

      Hallo Fans!

      Mein neuer (gebrauchter) Golf 5 Diesel TDI ruckelt ganz leicht im Stand. Leerlauf oder Kupplung getreten ist kein Unterschied. Die Umdrehung liegt bei etwa 800 - 900. Ein ganz leichtes Zittern. Hatte vorher einen Fabia Diesel SDI. Der war ganz ruhig. Gut, war wohl ne andere Art von Maschine. Schwächerer Saugdiesel. Der Golf jetzt ist ja ein Pumpe - Düse. Liegt es daran? Wie ist eure Erfahrung.

      Gruß

      Marcel

    • In gewissen Frequenzbereichen ist ein leichtes Vibrieren des Fahrzeugs normal. Wie sehr bei dir "leicht" ist, kann natürlich keiner nachvollziehen.
      Wenn es wirklich nur "leicht" ist, dann isses ok. Wenn der Motor wirklich sehr unruhig läuft, dann könnten es auch andere Komponenten sein. Z.B. Defekte Motoraufhängung. Wenn sogar ein Leistungsverlust zu bemerken ist, dann könnte es auch ein ausgefallener Zylinder sein - aber das würdest du nicht nur am Ruckeln merken :D Wenns wirklich penetrant ist, könnte man evtl die Leerlauf Drehzahl minimal verändern um aus dem "Eigenfrequenz"-Bereich raus zu kommen. Dann sollte es weniger schütteln.

      Ich schätze jetzt einfach mal, dass dein leichtes Ruckeln normal ist ;)

      Greez,

      2.o tdi

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Ich schätze mal, dass es bei mir GENAU so ist wie bei dir. Bei mir ist es auch ganz leicht, und ansonsten keinerlei andere nachteiligte Veränderungen. Nervt halt im Stand ein bisschen, wenn man wirklich drauf achtet, ansonsten haben dieses Problem wirklich sehr viele, musste nur mal Google anschmeißen. ;)

      Gruß Mirko

    • Glaub auch, dass es normal ist. Ist nur ganz leicht. Bin es halt nicht gewöhnt. Hab aber Garantie und lass den Wagen mal checken. Hab vrohin noch was vom Motorsteuergerät gelesen. Könnnt mir aber vorstellen, wenn die Drehzahl 100 höher wäre.....liegt meines Erachtens sehr niedrig. Beim Fabia dümpelte sie immer kur vor 1000. Jetzt wirklich grad mal 800. Fehlerspeicher mal auslesen lassen....aber...nochwas...beim Starten geht er mal ganz ruhig ohne großen Ruck an und beim nächsten mal ruckelt es ganz schön heftig. Ihr versteht? Auch wenn er warm ist. Vielleicht doch die Motoraufhängung....aber schon nach 4 Jahren und 55000 km???????

    • Also - auch wenn du es nicht gerne hören willst - auch das schlechte angehen ist bei manchen 1.9ern normal. Bei manchen hat es geholfen, den Anlasser austauschen/reinigen zu lassen, bei einigen kam es aber auch nach einiger Zeit wieder. Mein springt immer sofort an, der andere Golf in unserem Fuhrpark geht genauso, wenn er warm ist, schlecht an. Aber der ruckelt echt null im Stand, gar nicht. Von daher, das steht wohl in keiner Beziehung zueinander.
      Bei manchen ist auch das Ruckeln durch eine neue Software weggegangen.
      Egal, was du machst, halt uns mal auf dem Laufenden ;) würde mich interessieren, ob du das in den Griff bekommen hast...

      Gruß Mirko

    • Das er mal geupdatet werden sollte kann gut sein. Hatte heut ein komisches Erlebnis. Ich hab die elektr. Fensterheber auf der Fahrerseite bedient und plöttzlich ist die scheibe anstatt nach oben nach unten gegangen. Kam dann 2 oder 3 mal vor und jetzt ist es wieder weg. Verstelle ich den Fahrerspiegel elektrisch verstellt sich auch der Beifahrerspiegel. Auch so ne Sache. Evtl. muss diese Bedieneinheit an der Fahrertür ausgetauscht werden oder es ist ein "Neustart" notwendig, wie beim Computer.

    • Das mit dem Fensterheber ist in der Tat eigenartig. Aber die Spiegelverstellung ist synchron codiert, das ist nicht ungewöhnlich. Wenn es stört -> VCDS dran und die Funktion deaktivieren! ;)

      Zu dem ruckeln: geht mir auch so... wenn du was rausgefunden hast, bitte posten, danke! ;)

    • Wenn du eine MFA+ hast, kannst du das im Menü einstellen.. da gibts irgendwo eine Funktion "Spiegelverstellung" und dann synchron oder einzeln ;) wie man in das Menü kommt weißt du aber oder? Musst bei Zündung an einmal lange nach unten drücken an dem Hebelchen an der Seite vom Scheibenwischer und dann kannste da in die Einstellungen rein...

      Gruß Mirko

    • Mir ergründen sich hier ganz neue Möglichkeiten. Nee, dass mit der MFA wusste ich nicht. Wenn meiner sie hat. Werde es ausprobieren.

      Klar, melde mich sofort wenn ich zum "Ruckeln" was herausgefunden habe.

    • So....jetzt weiß ich was es ist. Das mit dem Ruckeln hat nach Aussage der Werkstatt mit der so genannten Schwungscheibe zu tun. Beim Golf 4 gabs da mal ne Rückrufaktion. Nun gut, der Motor hat sich ja auch nicht viel verändert. Werd wahrscheinlich ihm rahmen der garantie machen lassen. Kostet ziemlich. Material allein schon 800 Euro.

    • Ja, hats recht. Hab einiges gegoogelt dazu. Typisch Golf V. Rückrufaktion 2006. Genau mein Baujahr. Warum aber will der Händler (eigentlich ein sehr ungänglicher Mensch, haben sogar noch gemeinsame Bekannte) aber, dass ich noch 3 oder 4 Monate warte? In jedem Fall aber unter 6 Monate, da sonst ich die Beweislast gegenüber VW hätte. Soll vorher kommen. Das Rucke ist jetzt schon lästig. Werd noch zu einem anderen gehen. Kann sein, dass er noch auf den Auftrag für den Zahnriemen spekuliert. Passt ja zu dieser Reparatur. Bloß, ich hab erst 56000 km und in 3 oder 4 Monaten vielelicht 70.000 km. Intervall ZR ist 120000 km. (???)

    • Ich würde nicht zu schnell auf ZMS gehen! Wie kommts, dass der Mensch da so sicher ist?
      Es gibt "genug" Leute, die das ZMS und anderes getauscht haben, und es hat nichts geändert. ZMS äußert sich anders, und v.a. äußert es sich normalerweise so, dass es einen Unterschied macht, ob man die Kupplung tritt, einen Gang drinnen hat, oder einfach Leerlauf. Anderes würde in meinen Augen keinen Sinn machen.
      Hast du mal versucht ohne Gas im ersten Gang anzufahren?
      Wenn das ohne stottern klappt und auch kein Rasseln zu hören ist, deutet das eher darauf hin, dass es kein ZMS ist.
      In einem anderen Forum hab ich auch mal gelesen, dass man den 2. und 3. Gang mal schön von unten raus mit Vollgas bis ca. 2500-3000 U/min drehen soll, um mal zu achten, ob es zu diesem klassischen "Rutschen" oder "Stottern" kommt. Wenn das nicht passiert, bau nicht mal eben ein neues ZMS ein... es sei denn es kann dir wegen Garantie wirklich völlig egal sein...;)

      Gruß Mirko

    • Danke für die Tipps. Ich wäre ja froh, wenn nicht das ZMS wäre. Hab keine Lust, mein neuen Wagen direkt schon tagelang wieder abzugeben. Das hat ja bei meinem Fabia immer schon genervt. Hab nämlich kaum Alternativen auf die Arbeit zu kommen (außer teuren Leihwagen). Die kollegen haben immer gelästert: Kauf endlich ein neues Auto ;)

      Während der Fahrt hab ich bisher nix ungewöhnliches festgestellt. Ist nur dieses Rucken beim Starten. Jetzt ist mir aufgefallen, es ist nur wennn er "warm" ist. Bestimmt wieder so ein Spezialproblem. Damit habe ich Erfahrung. Vielleicht wurde das Auto auch von der jungen Vorbesitzerin falsch eingefahren. Vielleicht hat sie ihn oft abgewürgt. Da ist er nämlich schnell drin. Passiert mir sogar. Gut, die Umstellung von SDI mit 64 PS auf TDI mit 105 muss man erst mal realisieren.

      Ich prüfe weiter. Gehe am Monatg mal in eine andere VW-Werkstatt.