Erster Autokauf, Golf 5, 4-Türer, Benziner bis 7500€

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Erster Autokauf, Golf 5, 4-Türer, Benziner bis 7500€

      Hallo,


      durch ein bisschen Recherche nach günstigen Golf 5's bin ich auf euer nettes Forum gestoßen und hoffe man kann mir hier weiter helfen.

      Ich bin davor mein erstes eigenes Auto zu kaufen. In der Familie und Bekanntenkreis gibt es leider wenig Personen die mir da mit Rat zur Seite stehen können bzw. davon Ahnung haben, deßhalb hoffe ich ihr könnt mir Tipps geben.

      Ich habe mir jetzt schon einige Zeit die Preise auf mobile und autoscout für einen Golf 5 angeguckt, werde daraus aber nicht so richtig schlau. Deßhalb mal ganz plump gefragt. Was für einen Golf 5 in welchem Zustand kann ich für bis zu 7500€ erwarten?

      Ein Freund erzählte mir ich solle beim Golf Kauf darauf achten, eher spätere Baujahre in Betracht zu ziehen, ist dem so? Das wäre beim Golf 5 ja 07-09 schätze ich, oder?

      Ich brauche keine Rennmaschine, ein zuverlässiger sparsamer Golf soll es sein, wenn er ein bisschen Zug hat ist das natürlich nicht verkehrt. Was für eine Maschine ist da empfehlenswert?
      Bei den Turbo's bin ich immer ein wenig skeptisch wegen der Haltbarkeit. Ist das beim Golf ein Problem?


      Grüße, Mizzel!

    • Für den Preis wirst du wohl nur nen anständigen 1.4er bekommen.
      Oder wenn du Glück hast auch einen 1.6er.
      Aber schau mal bei mobile.de vorbei und gib deinen Preis ein,den du ausgeben willst.
      Wenn du auch ein "bißchen" mehr ausgeben kannst,dann kauf meinen,da ist der Turbolader neu und
      grad mal 2 Wochen alt :rolleyes:

    • was soll man sagen!?
      je jünger, desto besser im Prinzip. allerdings natürlich nur in Korrespondenz mit der Laufleistung, nicht wahr.. ^^
      ich fürchte auch fast, da bleibt dir nur ein 1.4er bzw. ein 1.6er mit ganz wenig Ausstattung.
      ein 1.4er ist nunmal ne Gurke; dennoch idR günstig zu unterhalten da verbrauchsarm und meist solide.
      ich fahre nur Kurzstrecken & relativ viel innerorts; unter 7 Liter. ist kein Hit, aber in Ordnung.

    • Hmm, da bin ich ja fast schon am Umschwenken auf den Polo.

      Werde den 1,4er mal Probefahren. Gefahren wird in der ersten Zeit auch viel Autobahn, allerdings nur für ein halbes Jahr, danach wird der Wagen eh in der Familie abgegeben und wird nur noch in der Stadt gefahren. Wieviel müsste ich den drauflegen für den 1,6er und ein bisschen Ausstattung? In welchem Ausstattungspaket ist eigentlich die Sitzheizung enthalten? Eins der wenigen Features die ich wirklich zu schätzen weiß ;)

    • Also als Erstwagen würde ich mir keinen G5 kaufen.... und wenn dann nicht mal den 1.6er. Der Motor ist viel zu schwach für das Fahrzeug (habe ihn selber mal probe gefahren). Ich gebe dir echt nen guten Rat: Kauf dir nen alten Polo für 1000€ (Motor egal) und üb noch einbisschen. Wenn du danach nen G5 willst, keinen Benziner!!! Der Nox-Schalter macht einem zu schaffen... TDI wäre die beste Wahl!

      Gruß, Sanja !
    • kommt sehr auf den Einsatzzweck an!
      mein erstes Auto ist ein 1.4er VIer für ausschließlich sinnlose Strecken, die Uni erreich ich schneller und bequemer mit der Bahn ;) .
      daher nur Kurzstrecken; im Stadtverkehr fällt der Leistungsunterschied nicht soo sehr auf.nen Diesel würde ich nicht fahren können und wollen, schon gar kein PD. Leistungszuwachs wäre mir fast Käse ..

      für 7.500 einen guten und jungen Ver zu finden wird schwierig. vielleicht ist ein Polo ja ausreichend!
      ich persönlich würde auch ein kleineres, aber jüngeres Auto mit weniger Laufleistung kaufen. der Ver war einfach nicht mein Auto ^^
      denn für 10 - 13k kannste auch Ver Gti fahren..

    • Es ist mein erstes eigenes Auto, bzw. mein erster Autokauf, ich bin allerdings kein Fahranfänger mehr und brauche denke ich auch nicht mehr üben ;) !

      Das Auto wird wie beschrieben nach 6 Monaten in die Familie weitergegeben, deshalb sollte es kein 1000€ Polo sein, sondern schon etwas höherwertigeres - ein Golf ;)

      Was genau ist der NOX Schalter? Mit dem TDI habe ich auch ein bisschen geliebäugelt, gerade weil ich in den 6 Monaten relativ viel fahre und der Motor schon was stärker schein. Ist der denn noch in der 7500€ Preisregion?

      Gruß

    • Also ich rate dir zu dem 1.9 TDI deiner Beschreibung bezüglich Einsatzzweck, Weitergabe, etc..

      Aber für 7,500 euro musste schon ne Weile gucken, der wird dann paar Kilometer runter haben, aber das sollte bei einsprechender Pflege + Wartung kein Problem sein.

      Schau bei mobile.de mal nach dem 1.9 TDI

      Gruß

      Phil

    • Oh ok, war mir nicht klar, dass du kein Anfänger bist :D

      Der Nox-Sensor (kein Schalter - mein Fehler :D) hat was mit der Abgasanlage beim Benziner zutun... Als ich damals nach einem G5 auf der Suche war, habe ich viel Nachforschungen angestellt um kein Klump zu kaufen. Da is mir aufgefallen, dass sich seeehhr viele über das Problem (Nox-Sensor) beim Benziner beschweren,so kam der Benziner für mich nicht mehr in Frage. Habe dann ca. 2 Monate nach meinem Wunschauto gesucht und es gefunden. ---> G5 Sportline 1.9er TDI Bj. 12.2004 ... Fahre ihn seit 2 Jahren (60tkm) und habe bis jetzt absolut keine Probleme gehabt.

      Gruß, Sanja !
    • Moin,

      probleme mit dem NOx Sensor gab es nur bei den FSI Motoren, da die anderen Benziner keinen haben.

      Der normale 1.4er mit 75 bzw. 80 PS ist kein schlechter Motor, wobei ich ehr zum 80 PSer tendieren würde.

      Die Wurst zieht der zwar nicht vom Teller, aber für die Stadt und etwas Autobahn reicht der vollkommen.

      Wieviele Km fährst du denn ca. im Jahr?

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Achso, gut zu wissen... Dennoch bin ich damals mal den 1.6er mit 102PS Probe gefahren... glaub mir, da war mein 60PS Polo flinker und wer dann nen 1.6er aufmotzt, den kann ich nur auslachen weil er geil aussieht und jede Oma ihn mit nem 6N abzieht :D

      Gruß, Sanja !
    • Das musst du mir nicht sagen ;)

      Ich bin berufsbedingt auch schon diverse, wenn nicht sogar alle Golf Motoren gefahren.

      Ich würde wenn ich mich zwischen 1.4er und 1.6er entscheiden müsste auf jedenfall den 1.4er nehmen, da der vom Anzug nicht viel schlechter geht und weniger verbraucht.

      Dann am Besten den 16V mit 80PS, der ist sehr solide.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Ich weiss net... vllt bin ich ja verwöhnt^^ Aber irgendwie halte ich nichts von Motoren, die unter 1.8l Hubraum haben... Hatte bis jetzt nur einen "1 komma nichts" und das war der 6N2 = Dreckskiste ohne Ende...

      Gruß, Sanja !
    • Also ich habe jetzt auch nen 1.4er und der geht echt ab.

      Hatte vorher nen 1.8er und der ging nicht so gut ;)

      So nun aber BTT:

      Da der TE ja meint das er nicht so heizen will, reicht der 1.4er vollkommen aus.

      Den 1.6er mit 102PS würde ich mir schon aus dem einfachen Grund nicht kaufen, dass man dort überall schei*e ankommt und es so bei evtl. anstehenden Reparaturen schnell teurer werden kann, wegen dem Mehraufwand.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • StreamTec schrieb:

      Also als Erstwagen würde ich mir keinen G5 kaufen.... und wenn dann nicht mal den 1.6er. Der Motor ist viel zu schwach für das Fahrzeug (habe ihn selber mal probe gefahren). Ich gebe dir echt nen guten Rat: Kauf dir nen alten Polo für 1000€ (Motor egal) und üb noch einbisschen. Wenn du danach nen G5 willst, keinen Benziner!!! Der Nox-Schalter macht einem zu schaffen... TDI wäre die beste Wahl!



      Wie kommst Du dann mit Deinem schwächen Diesel zurecht? Ich mein, die 1.9er mit 90 und 105PS sind lahmer als der 1.6 FSI, der ja Deiner Meinung nach so lahm sein soll (ist er auch). Wie passt das zusammen? Basis für meine Aussage sind die Messwerte der Fahrzeuge in den Fachzeitschriften. Nachzulesen zB in der AMS 7/2007, AMS 4/2005 uvm. Da nimmt doch der 1.6er dem 1.9 TDI (105PS) schon bis 140 km/h vier Sekunden ab. Darüber wird es noch düsterer. Gleiches gilt übrigens auch beim Fahrverhalten. Der viel leichtere 1.6er macht sich spätestens beim schnellen Ausweichtest bemerkbar, wo er selbst mit Komfortfahrwerk einem 1.9er mit Sportfahrwerk um die Ohren fährt.



      So eindeutig kann ich Deine Kaufempfehlung daher nicht teilen (auch wenn wir darin übereinstimmen: Der 1.6er FSI ist keine Rakete).