GOLF 4 Wodrauf achten beim Kauf

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GOLF 4 Wodrauf achten beim Kauf

      Servus

      ich habe vor mir einen Golf 4 zu Kaufen da der Polo langsam keinen Spaß mehr macht.
      Könnt ihr mir vielleicht Stichpunktartig sagen wo drauf man bei einem Golf achten muß.
      Was fest steht ist auf jeden Fall der Motor. Es soll der 1,6er mit 101PS sein.

      Wäre super wenn Ihr mir da weiter helfen könntet, wie zb Schwachstellen wo drauf man achten muß, Rost ect.
      und was man vielleicht für einen Golf bezahlen kann der zwischen 150.000 und 200.000 gelaufen hat.

      MFG

    • Hallo!

      Also motorisch und technisch auf jeden Fall im Rahmen einer Probefahrt auf Geräusche von Fahrwerk und Motor achten. Servicehistorie sollte vollständig sein (Riemen, Ölwechsel, Filter, diverse Flüssigkeiten etc.)

      Kupplung prüfen (Wegfahren im 2. Gang, Motor muss absterben).

      Karosserie betreffend auf etwaige Unfallschäden, Nachlackierungen (erkennbar durch falsche Spaltmaße, unterschiedl. Farbtöne, Lacknebel, Lackkanten) prüfen.

      Roststellen des 4ers sind Heckklappengriff, Kotflügel, Schwellerecken.



      Ein 4MOTION ist im Prinzip dasselbe wie ein Besoffener. Wenn er's auf Zweien nimmer packt, dann probiert er's auf allen Vieren. ^^
    • Golf IV mit 1,4 und 1,6 liter Maschinen haben leider eine böse Schwachstelle was das Getriebe anbelangt, da ist im differenzial was genietet, was sich eigentlich geschraubt gehört...und das ganze neigt dazu irgendwan abzubrechen und die Getriebewand zur kupplung hin zu durchschlagen...hab ich leider auch schon die erfahrung machen müssen. Wenn man pech hat ist die kupplung auch noch beschädigt..war bei mir nicht der fall zum glück. das ganze kann schon bei laufleistungen unter 70.000 Km passieren und bei "normaler" fahrweise.
      Und weil das leider recht häufig vorkommt sind Austauschgetriebe gefragt und dementsprechend teuer. So habe ich damals beispielsweiße für ein überholtes gebrauchtes getriebe noch 900Euro(!!!) hinblättern müssen...
      einfach drauf achten das Die Getriebekennummer nicht mit "D" beginnt, das sind die Getriebe des bösen... findet man aufm serviceaufkleber im Heft oder im kofferaum.

      was ich schade finde ist das es bis heute keine offizelle stellungnahme von VW zu dem thema gibt...

      SYNCRO

      Da stecken bleiben wo sonst keiner hinkommt!