Sportline - Wasser im Fußraum (Fahrerseite)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sportline - Wasser im Fußraum (Fahrerseite)

      Hallo Leute!
      Wie der Titel schon sagt, hab ich auf der Fahrerseite Wasser im Fußraum.
      Ja, die SuFu hab ich schon gequält und bin auch fündig geworden, aber leider trifft das alles nicht auf mich zu...
      Ich habe kein Schiebedach, meine Frontscheibe ist noch die erste, eine Anlage war nie verbaut und der Innenraumluftfilter ist auch trocken.
      Nu ist es auch nicht so, dass ich "nur" den Teppich nass habe. Als ich vorhin nach einem Schauer ins Auto gestiegen bin und sachte beschleunigt hab, "plätscherte" was in meinem Armaturenbrett und anschließend kam ein ganzer Schwall Wasser oberhalb der Fußstütze aus der Verkleidung in den Fußraum geschwappt. Hier mal zwei Bilder:



      Wie man gut erkennen kann, sind die äußeren Verkleidungsteile trocken, das Wasser ist nur drin. Damit kanns auch nicht von außerhalb der Dichtungen beim Einsteigen reingekommen sein.
      In letzter Zeit ist mir bei Regen auch immer ein leichter Hauch von Kondensation an der unteren Kante der Frontscheibe und am Sichtfenster der Fahrgestellnummer aufgefallen, wenns geregnet hat. Weiß jetzt nicht, ob das zwingend zusammenhängen muss...

      Vlt kann ja jemand was damit anfangen und mir einen Tip geben. Ich kenne leider auch die Architektur hinter den Verkleidungen noch nicht und hab daher keinen Plan, was es sonst noch so sein könnte, wollte aber jetzt auch ungern ohne eine Idee den ganzen Kunststoffmist rausreißen und mich auf Fehlersuche begeben.

      Danke schonmal für eure Hilfe ;)

      Gruß

      Philipp

    • Hört sich nach einer undichten Stelle in der Verklebung der Frontscheibe an. Dafür spricht die Kondensation.
      Hast du mal die Verkleidung vom Sicherungskasten abgemacht? Da müsstest du dann die Laufspuren des Wassers sehen und zurückverfolgen können.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Gute Idee, danke werd ich gleich direkt machen, wenns aufhört zu regnen.
      Kann das denn bei einer - ab Werk verbauten - VW-Frontscheibe vorkommen? Die ist meines Wissens nach nie getauscht worden.
      Gesetzt den Fall, dass es wirklich die Windschutzscheibe ist, kann man die nachdichten oder muss ich die neu einsetzen lassen?

      Gruß

    • Ich weiß es auch nicht :(

      So, Update:
      Sicherungskasten ist trocken, Armaturenbrett dafür halb zerlegt. Auch den Wasserkasten hab ich mal aufgemacht und die "Dichtungen" entlang der Frontscheibe ausgebaut. Auf der Schaummatte unter dem Innenraumlufilter hatte sich auch Wasser gesammelt, aber der Luftfilter ist wie gesagt trocken.
      Auf der Fahrerseite ist das Wasser wohl hinter der Verkleidung entlang der A-Säule runtergekommen. Dieses Dämmgummi dahinter war leicht feucht. Rausgelaufen ist es dann direkt über dem Motorhaubenöffner. Jetzt suche ich nach einer Ursache, die direkt auf beiden Seiten zu Wassereinbruch führt, aber nichts mit der Belüftung zu tun hat (weil der Luftfilter ja trocken war).
      Scheibe würde ich auch ausschließen, weil da ja im Regelfall nur Tropfmengen durchkommen würden und kein ganzes Wasserglas auf einmal^^
      Naja, werde jetzt die nächsten Tage mal mit offenem Amaturenbrett fahren, vlt lässt sich dann was entdecken. Im Zweifelsfall werd ich den ganzen Driss wohl rausreißen müssen -.- Die Odyssee hatte ich schon bei meinem IVer und das ist wirklich kein Spass :(

      Nuja, in dem Sinne noch nen schönen Abend *undabzurückindiegarage*

      LG

    • Ouh achso :( bitter... Man man, ich würd die Krise kriegen, wenn mir die Kiste volllaufen würde, aber mir fällt da auch echt nichts ein, hast da ja eigentlich schon die relevanten Dinge abgecheckt. Was du mal gucken könntest, wäre (und ich weiß nicht, ob das tatsächlich was damit zu tun hat) den Zwischenraum zwischen Türscharnieren und dem Radkasten leerräumen. Erfahrungsgemäß sammelt sich da eine ganze Menge Laub und Dreck mit der Zeit, hab da vor ein oder zwei Monaten echt so viele Blätter und Dreck rausgeholt, dass ich ganz erstaunt war. So weit ich weiß läuft das Wasser bei Regen auch da lang. Kann ja gut sein, dass sich das durch den ganzen Dreck staut, dann wieder nach oben steigt, und so auf einem etwas unnatürlichen Weg in den Fußraum gelangt. ... Mehr fällt mir nicht ein. :S

      Gruß Mirko

    • Die halt ich immer schön sauber ;). Von außen über die Tür kanns leider nicht gekommen sein. alles jenseits des Armaturenbretts war trocken :(. Wie gesagt, werde jetzt erstmal ein bisschen "offen" fahren und dann im Zweifelsfall halt das Armaturenbrett ausbauen.

      Kann mir denn evtl jemand sagen, welche Teile alle durch Brandschott und Wasserkasten geführt werden?
      Klar, die Bordelektronik (Motorsteuerung, Scheinwerfer, ...), die Schläuche für die Heckscheibenreinigungsanlage, das Lenkgestänge (sitzt aber zu tief), die Luftzufuhr, die auch durch den Innenraumluftfilter wandert (wird die Luft nach dem Luftfilter nochmal zurück durch das Brandschott zur Klimaanlage geführt?) ... und mehr fällt mir nicht ein.

      Gruß

    • Moin,

      Hast du mal den Tacho rausgenommen und geguckt ob dahinter evtl auch Laufspuren sind? Der sitzt ja auch dortoben wo das Wasser ca herkommt.

      Gruß bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • So, Klausuren sind durch, jetzt kann ich mich wieder an das Problem begeben, damit mein Wagen endlich wieder das "Trockendock" räumen kann ;).
      Tachoausbau hat nix ergeben. Das Wasser scheint mir irgendwo an bzw unter der A-Säule runter zu fließen und dann je nach Schräglage des Autos irgendwo in die Mitte des Armaturenbretts zu laufen, wo es sich dann sammelt und auf beide Seiten abfließt.
      An die Scheibe glaube ich nicht mehr wirklich. Hab neulich morgens nach einer Regennacht einen Wasserstand von fast 2cm auf der Fahrerseite vorgefunden. Scheint mir doch etwas viel um durch ne gealterte Dichtung zu kommen (wie gesagt, Scheibe wurde nie getauscht und wird wohl mal dicht gewesen sein ;-)).
      Werde gleich mal die Dichtungen freilegen und Pril draufpacken. Wenn ich dann von innen Druck drauflege, müssten Blasen kommen. :thumbup:

    • ich habs jetzt nich alles komplett gelesen aber hab ne idee: schau mal ob der ablaufschlauch der klima frei ist...mein vater hatte im amarok letztens das gleiche problem, ablaufschlauch war durch schmutz dicht, das kondensatwasser steigt und fließt irgendwann in den fußraum, schlauch frei machen, bisschen besser verlegen, problem behoben ;)

    • Hey! Das gleiche hab ich auch schon gedacht, aber das Wasser riecht kein bisschen muffig und es kommt auch in der Tat nur wenns regnet. Abgesehen davon - meinste echt da können sich innerhalb eines Tages runde 2 liter ansammeln?! :S