federn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • hay stimmt das wen ich tieferlegungs federn rein mach und das fahrwerk nicht wegsel das er dan schwumich wirt ??

    • Die Dämpfercharakteristik von Serien- und Sportstoßdämpfer ist die selbe.Der Unterschied ist nur,dass Sportdämpfer eine kürzere Kolbenstange hat und man somit eine höhere Tieferlegung erzielen kann.

      Es kommt immer darauf an,wieviel km das Fahrwerk drauf hat.

      Gruß Dennis

    • Die Dämpfercharakteristik von Serien- und Sportstoßdämpfer ist die selbe.
      Das ist so nicht ganz richtig..
      Sportdämpfer haben eine im Vergl. zu Seriendämpfern, straffere Abstimmung! Sind also "härter" wie Standartdämpfer.

      Der Unterschied ist nur,dass Sportdämpfer eine kürzere Kolbenstange hat und man somit eine höhere Tieferlegung erzielen kann.
      Stimmt auch nicht!
      Die Länge der Kolbenstange ist nicht ausschlaggebend für die erwünschte Tieferlegung!
      Es gibt auch Sportdämpfer deren Kolbenstange, die gleiche Länge hat wie die eines "normalen" Stoßdämpfers!
      Eine kürzere Kolbenstange hat den Sinn, bei Verwendung von Tieferlegungen, den sog. Arbeitsbereich der Dämpfungseinheit, zu verschieben.
      Zur Erklärung, wenn ungekürzte Dämpfer mit Tieferlegungsfedern kombiniert werden, taucht die Kolbenstange recht tief in den Dämpfer ein, schon in Ruhelage. Bewegt sich jetzt die Feder-Dämpfereinheit, liegt der Arbeitsbereich des Dämpfers nicht im vorgesehenen Bereich, sondern tiefer. Bei hohen Tieferlegungswerten, macht es Sinn eine gekürzte Kolbenstange zu verbauen, damit der Stopdämpfer nicht permanent in der Nähe des Endanschlages arbetien muß.