Kaufberatung Golf IV Variant + Reparaturkostenschätzung

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kaufberatung Golf IV Variant + Reparaturkostenschätzung

      Hallo zusammen,
      Gleich vorweg, liebe Mods, ich bin mir nicht sicher ob ich hier richtig bin. Wenn nicht, bitte einfach kurz verschieben, danke :)


      Hier im Forum habe ich erstmal etwas großspurig mit den Worten "Ich hab mir nen Golf IV Variant gekauft" angefangen. Ganz so einfach ist die Sache aber nicht und jetzt hätte ich gerne euren Rat.

      Erst habe ich mir (für 4300€) einen Golf IV Variant 2.0 Sport Edition (Benziner) Bauj. 2001 mit rund 189tkm gekauft (im folgenden "der alte" genannt), bei dem ich im laufe der ersten Woche so viele Mängel feststellen musste, dass ich den Wagen lieber zurückgegeben habe.

      Stattdessen habe ich mir dann (für 4100€) einen einwandfreien (abgesehen von ein 2 winzigen Roststellen an den Radkästen) Golf IV Variant 1.6 Edition (Benziner) Bauj. 2003 mit 126000tkm gekauft, den ich bis heute einigermaßen zufrieden fahre.

      Nun stelle ich fest, dass mein aktueller Golf zwar schön und gut ist, ich allerdings eine handvoll Spielereien (Regensensor, Sitzheizung, Nebelscheinwerfer, Auto-Abblende-Rückspiegel, Getränkehalter, Alufelgen, Scheinwerferreinigungsanlage) aber vor allem den Allradantrieb vom "alten" schmerzlich vermisse. Nun überlege ich, meinen "Aktuellen" wieder zu verkaufen und mir den "alten" vom Händler doch wieder zu holen. Allerdings ist mir bisher noch keine saubere und belastbare Kalkulation gelungen, was mich der ganze Spaß dann initial an Reparaturen kostet. (ich wüsste gerne, was ich bestenfalls und was ich schlimmstenfalls auf den Tisch legen müsste)

      Am "alten" waren folgende Symptome/schäden
      - Beim Anlassen ist in geschätzt 3 von 5 Fällen ein kratzendes Pfeifen zu hören, vermutlich das Anlasserritzel, dass nicht rechtzeitig zurück springt
      - Bremsen vorn müssten komplett (also inkl. scheiben) neu gemacht werden
      - Reflektor vom linken scheinwerfer sitzt schief ("der Wagen schielt")
      - Die Auspuffmuffe muss neu gemacht werden (lt. Werkstatt, kosten rund 40 € + Einbau)
      - Beim einschalten der Zündung entscheidet sich das ESP ob es diese Fahrt funktioniert und bleibt die ganze Fahrt (solange der Zündschlüssel nicht auf Null gedreht wird) konsequent dabei. Kann (muss aber nicht!) mit einer Scheuerstelle am ESP-Kabel am Rad hinten links zu tun haben.
      - die 180er-Inspektion müsste gemacht werden
      - Lenkrad steht schief (links, geschätzte 7-10°), hat aber kein Spiel und hält die Spur (reicht da eine Spureinstellung?)
      - Entweder wird die 2-Liter-Maschiene nicht so schnell warm, oder mit dem Kühlwasserthermometer stimmt was nicht
      - Diverse kleinere Kratzer und Katscher, von denen ich nur die "Rost-relevanten" reparieren lassen möchte (kostet etwa 200 €)
      - Reserverad fehlt, Kofferraumabdeckung fehlt

      Dazu muss ich noch sagen, dass es mir reicht, wenn ich ein funktionstüchtiges und sicheres Auto hab, dass nicht im Begriff ist, sich selbst zu zerlegen. Sollte einer der Punkte, die ich oben aufgezählt habe, nur ein Schönheitsfehler sein (sorry, ich hab einfach nicht genug Ahnung von der Materie als dass ich das mit sicherheit selbst erkennen könnte), kann ich gut und gerne bis auf weiteres damit leben.


      Ich hoffe auf euren Rat,

      mit golfigen Grüßen,
      1337golfer

    • Also wenn ich dich richtig verstehe ist dir das wichtigste an einem Auto. Ich zitiere :)Dazu muss ich noch sagen, dass es mir reicht, wenn ich ein funktionstüchtiges und sicheres Auto hab, dass nicht im Begriff ist, sich selbst zu zerlegen :)

      Wenn ich das richtig sehe hast du jetzt ein baujahrjüngeres Fahrzeug mit weniger Kilometern, welches auf ein paar Roststellen technisch gesehen in einem guten Zustand ist. Sicher ist ein 1.6er net so spritzig wie ein 2.0 aber er ist heile :thumbsup: .

      Und für die gesparten Euros die du für die Reperatur hinlegen würdest schaust du mal in der Bucht oder hier im Forum und suchst dir jemanden im Bekanntenkreis der dir eventuell helfen kann, ein paar Gimicks nachzurüsten. Anleitungen gibts ja auch ein paar.

      Hoffe bei deiner ENtscheidung hilft dir das. Was auh immer du machst, allseits knitterfreie Fahrt :thumbsup:

      MFG Henning

    • Danke, Henning. Aber Wir reden, denke ich, immer noch ein bisschen aneinander vorbei. Die Gimicks sind wirklich nett, aber auch nicht mehr. Dafür würd ich diesen Tausch nicht machen. Es geht mir in erster Linie um den Allradantrieb. und den kann man ja leider, leider nicht mal eben in der bucht schießen und nachrüsten.