4Motion - Erfahrungen und Empfehlungen zur Motorisierung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 4Motion - Erfahrungen und Empfehlungen zur Motorisierung?

      Hallo,
      meine Frau und ich benötigen ein neues Auto, also „back to the roots“ und weg vom SUV Einheitsbrei, hin zum Klassiker ;)
      Allerdings hat ein Händler hier bei uns in der Nähe einen 2.0 TDI (140PS) Golf als 4Motion hier stehen.
      Aufgrund der Tatsache da bei uns der Winter ja scheinbar auch doch wieder etwas stärker ausfallen kann, sind wir jetzt doch ein bißchen hin und her gerissen ob so ein 4Motion nicht der pefekte Wagen für uns wäre.
      Wie sind denn eure Erfahrungen/ Meinungen zu den Golfs mit 4Motion?
      Gibt es irgendwelche bekannten Nachteile?

      Wenn man jetzt nicht die 2.0 TDI Version nimmt, welchen Benziner haltet ihr dann für sinnvoll, bei einem normalen 2WD Golf würden wir entweder zum 1,6 TDI 105PS oder 1,4 TSI 122PS tendieren, was wären denn eure Empfehlungen beim 4Motion?

      Vielen lieben Dank vorab!
      Grüße

    • Beim Allradantrieb ist es immer die Frage, ob mans brauch oder nicht. Vorteile ganz klar Traktion und Sicherheit (besonders auf Schnee und Schotter) und bei Nässe. Generell bessere Traktion. Als Nachteile dadurch erhöhtes Gewicht, welches einen erhöhten Verbrauch mit sich bringt. Meines Wissens gibt es 4 Motion im Golf 6 nur beim 140PS TDI und beim Golf R zurZeit. 4 Motion ist sicher keine Schlechte Sache. Wenn Ihr allerdings eher so zum 1,6er TDI greifen würdet, würde Ich eher sagen Ihr brauchts nicht. Ich wohne in der Nähe von Frankfurt und auch wir hatten letzes Jahr bestimmt 3-4 Wochen Schneegestöber. Mit gescheiten Winterreifen ist ein Golf 6 kein Hinderniss und lässt sich auch auf Schnee super fahren. ESP und co machens möglich. Der 1,6er TDI ist absolut zu empfehlen was Laufkultur und Leistung angeht, dazu ein echtes Spritsparbrötchen, der Tank ist nicht leer zu bekommen. Dafür erhöhte Kosten in Versicherung und Steuer. Hat leider alles Vor- und Nachteile.

      Ich hatte Vorher mit meinem Golf 4 1.4 im Winter (ohne ESP) keine Probleme und sogar Spaß - und werde Sie mit meinem GTI auch nicht haben. Wichtig sind gute Reifen (Markenreifen). Frontantrieb ist ja generell im Winter von Vorteil, also mehr als Heckantrieb!

    • Doch viele .... zumindest alle .:R fahrer.

      Ich kann nur gutes darüber sagen aber wie schon geschrieben...... ob man es brauch muss jeder selber wissen.

      Manko finde ich das man den 140PS 4Motion nur mit Schalter bekommt..... VW will halt immer eine lücke lassen zu Audi :(

      Mein Golf
      Codierungen - Fehlersuche - Radioeinbau - Xenonumbau uwm. Alles bei mir zu bekommen
    • Allrad braucht man in D eigentlich zu 99,9% nicht.

      Ich sag mal PS mäßig ist es unter 500PS nicht nötig, ansonsten würde Porsche, BMW und Mercedes das bei den Top Modellen auch serienmäßig verbauen ;)

      Performancevorteile hat man eventuell wenns wirklich mal richtig Schnee hat(aber vorsicht beim bremsen, denn da bringt der Allrad gewöhnlich keinen Vorteil :D )

      Ich würde mir an deiner Stelle einen normalen holen und auf den Allrad verzichten ;)

    • Porsche , BMW und Mercedes haben aber auch Heckantrieb !

      Diese hersteller Haben dadurch eine Bessere Percormance.

      Allrad verbauen diese nicht da es leistungseinbussen gibt

      Mein Golf
      Codierungen - Fehlersuche - Radioeinbau - Xenonumbau uwm. Alles bei mir zu bekommen
    • Wenn es den ein 4WD sein soll,würde ich über einen Tiguan nachdenken und nicht über einen Golf.Nachteil,schweine teuer aber gut.Onkel im Algäu braucht und fährt so ein Teil aber bei geräumten Straßen bin ich mit meinen Golf auch durch die Berge gekommen.Wenn Dein Wohnort nicht die Berge sind,nimm ein normalen.

    • Golf4Turbo schrieb:

      Ich sag mal PS mäßig ist es unter 500PS nicht nötig, ansonsten würde Porsche, BMW und Mercedes das bei den Top Modellen auch serienmäßig verbauen ;)

      Es gibt nicht nur Leute, die mit moeglichst viel Krawall ueber asphaltierte Strecken jagen wollen. Wer oefters auf unbefestigten Wegen oder in gebirgigen Ecken der Welt mit erhoehter Schneewahrscheinlichkeit unterwegs ist, kann einen Allradantrieb gut gebrauchen.
      Es kommt eben auch auf den Wohnort und auf den Job an.
      Autos mit Heckantrieb werden gebaut, da man damit die Leistung besser auf die Strasse bekommt. Frontantrieb gibt es eigentlich nur, weil er billiger in der Herstellung ist, platzsparender sein kann und etwas Gewicht spart.

      Golf4Turbo schrieb:

      Im Winter ist Frontantrieb aber deutlich besser als Heckantrieb

      Ich behaupte das Gegenteil. Zumindest komme ich mit Heckantrieb besser zurecht und das Fahren auf Schnee macht auch erheblich mehr Spass.
    • Nutzfahrzeughalter schrieb:


      Golf4Turbo schrieb:

      Im Winter ist Frontantrieb aber deutlich besser als Heckantrieb

      Ich behaupte das Gegenteil. Zumindest komme ich mit Heckantrieb besser zurecht und das Fahren auf Schnee macht auch erheblich mehr Spass.

      solange der motor vorne ist und der antrieb hinten...kommt man mit einem frontantrieb besser vom fleck ;) gerade bei eis...spaßfaktor ist natürlich bei heckantrieb viel höher :thumbsup:

      <edit>
      back to topic....ein golf 4-motion würde ich auch nur bei viel leistung oder bei einem extremen berggebiet kaufen.
      </edit>

      gruss martin

    • Also ich denke auch das ein normaler Fronttriebler vollkommen reicht. Wir haben bei uns auch reichlich Schnee und mit gescheiten Winterreifen kommt man auch so überall durch. Die Strassenverhältnisse wo alle Front- und Hecktriebler stehen bleiben und man nur mit mit nem Allrad weiter kommt, wirst du wohl selten erleben.
      Und in den 3 restlichen Jahreszeiten brauch mans sowieso nicht...

      Kommt natürlich auch drauf an ob du an dem Auto dann was machen willst. Neben mehr Gewicht, Verbrauch usw kann natürlich auch mehr kaputt gehen, du hast ja dann 4 statt 2 Antriebswellen, ich weiß auch nicht wie sich das bei den Inspektionen finanziell bemerkbar macht. Und wenn du dir mal ein Fahrwerk zulegen willst, naja bei den meisten Fahrwerken steht ja dann da, ... außer 4 Motion :)

      Grüße Thomas

    • Also ich kann sagen ich wohn in einer Region wo im Winter nicht wenig Schnee fällt.
      Allrad is natürlich schon was feines, aber wenn man dann schaut was der Spaß mehr kostet sparr ich mir lieber das Geld und leg die 4-5mal im Winter wo ich ohne Allrad nicht mehr weiter komm die Schneeketten auf.
      Ordentliche Schneeketten kaufen, 1 mal bei schönem Wetter das Auflegen testen, dann dauert das 5-10 Minuten und mir macht das Fahren dann auch viel Spaß.

      Willst du größere Felgen bekommst mit den Standard Ketten halt Probleme.

      Grüße
      da Roli