Ver GTI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hi Leute,

      ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken mir einen Ver GTI zu kaufen.
      Worauf sollte man beim Kauf eines Ver und speziell auch beim GTI achten?

      Folgenede Wünsche/Vorstellungen hätte ich:

      3 Türer
      Xenon
      max. 50tkm
      unverbastelt
      (bis 15t€ realistisch/machbar?)

      bevorzugt in rot mit DSG - ist aber kein muss
      gerne auch ein US-Modell (oder würdet ihr mir davon abraten?)

      gruß Silver-Surfer

    • Ich habe erlich gesagt mit mehr Antworten gerechnet.

      Worin Unterscheidet sich denn nun eigentlich die US Version vom "normalem" GTI?
      Ich finde nie was genaues, nur immer "ich glaube", "ich denke", "ich habe gehört".

    • US Modelle sind bei 210 abgeriegelt. Da gibts auch andere Sitze. Dafür haste halt die geile Frontstoßi und das geile Heck. Achte drauf dass du keinen AXX kaufst (Mj 05) sondern einen BWA. Mehr tipps hab ich nicht auf lager. Denke für 15000 solltest du schon sowas in die Richtung bekommen. Ich hab vor 2 Jahren für 14000 einen ähnlichen bekommen ;)

      braucht mehr low
    • Die Abriegelung lässt sich doch sicherlich einfach wieder aufheben oder?
      Das mit den Sportsitzen und Top-Sportsitzen habe ich auch gelesen aber ich habe nirgendswo Bilder gefunden.
      AXX ist der Motorkennbuchstabe oder?

      Gibt es Unterschiede beim Radio und beim Fahrwerk, habe da auch viele ungenaue Sachen gelesen.

    • Also beim Fahrwerk gibt es auf jedenfall einen Unterschied!

      Meine es wäre etwas höher (15mm?) und weicher. Glaube die haben das ganz normale GT Fahrwerk,
      genommen und nicht wie in Deutschland ein strafferes, weils die Amerikaner gerne weich mögen :sleeping:

      Die Sitze sind auch ganz normale Highline Sitze!

      Für den Preis den du dir Vorstellst wirst du sicher was passendes finden ;)
      Ich würde dir aber zu einem EU Modell raten!

      Ansonst kein Motor mit den Kennziffern AXX, wurde schon gesagt meine ich.

      Was willst du denn mit dem Fahrzeug machen? Soll noch Leistung drauf kommen?
      Dann warte noch ein paar Monate bis alle ihren ED35 aufem Hof haben,
      dann gibts sicher gute günstige ED30 zu bekommen zu dem ich dir raten würde wenn
      du was an der Leistung machen willst. Sonst ist der normale GTI sicher auch perfekt!

      Gruß

      Stefan

    • Der AXX ist im Prinzip nicht schlecht. Da gibt es nur Probleme mit dem Kettenspanner. Und der Motor hat eine etwas höhere Verdichtung als der BWA. Da wirst du dann beim Chiptuning etwas weniger Leistung bekommen. Der BWA ist halt die Generation danach und hat manche Kinderkrankheit nicht mehr. Also der AXX ist nicht schlecht, aber ich würde immer einen BWA vorziehen.

      braucht mehr low
    • GolfVPirelli schrieb:

      Also beim Fahrwerk gibt es auf jedenfall einen Unterschied!

      Meine es wäre etwas höher (15mm?) und weicher. Glaube die haben das ganz normale GT Fahrwerk,
      genommen und nicht wie in Deutschland ein strafferes



      GT und GTI Fahrwerke sind absolut gleich bei den EU Modellen!

      Wie gesagt die Optik stimmt bei einem US Modell :thumbsup: Schaut sehr sehr gut aus mit den SMLs und cleanem Grill und der kleinen Kennzeichenmulde etc.

      z.B. das Fahrwerk ist in der Tat höher, so wie ein ganz normaler Golf mit normalem Fahrwerk (+15mm) Die Abriegelung bei 210 kmh kann man ohne Probleme aufheben (kostet halt was) Die Sitze sind zwar auch Karomuster, aber in der ganz "normalen" Sportausführung. Eine nette Spielerei ist aber, dass neben dem Tankdeckelknopf noch ein Knopf für die Heckklappe ist :thumbsup: Das US RCD Radio kann keine geraden Sender empfangen (z.b. 104.2)

      Aber es gibt auch viele Sachen, die man beachten muss, die in Deutschland nicht erlaubt sind (Nachrüstungspflicht):

      - Keine Nebelschlussleuchte

      - Rote Nlinker hinten statt gelb

      - Bei Xenon hast du keine SRA, was in Deutschland bei Xenon pflicht ist

      - Keine ALWR bei Xenon, was auch Pflicht ist

      im großen und ganzen sind die US Modelle schon ok, aber falls man doch die ganzen Sachen nachrüsten muss, dann würde ich doch lieber ein EU Modell kaufen.

      - Max

    • Servus,

      der US golf gti hat ein höheres Fahrwerk, ein anderes Radio das es in D nicht gab, hat weniger konturierte Sitze (sportline sitze anstatt topsport) obwohl diese auch mit gti typischem karo daher kommen. zudem hat das us modell den knopf zum ent/verriegeln der türen auch auf der beifahrerseite (gleicher wie EU model auf der fahrerseite) das sind die unterschiede die ich kenn. Würde nicht zu einem US model raten.

      Gruß Patrick

    • BallsofSteel schrieb:

      der US golf gti hat ein höheres Fahrwerk, ein anderes Radio das es in D nicht gab, hat weniger konturierte Sitze (sportline sitze anstatt topsport) obwohl diese auch mit gti typischem karo daher kommen.


      Das gilt aber nicht für jedes US Modell. Schau dir mal den GTI von chrisFSI an, das ist ein US Modell aber dennoch hat es das EU Fahrwerk und die Topsportsitze.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • StraightShooter schrieb:

      Das gilt aber nicht für jedes US Modell. Schau dir mal den GTI von chrisFSI an, das ist ein US Modell aber dennoch hat es das EU Fahrwerk und die Topsportsitze.

      ja VW hat in den USA i-wie auch keine klare Linie, da blickt doch keiner durch!
      am besten von Wagen zu Wagen einfach schaun was der für ne Ausstattung hat und fertig...