Anlage einbauen Kofferraum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Anlage einbauen Kofferraum

      Hallo zusammen,

      bin seit Montag stolzer Besitzer eines Golf V 1.6 FSI Goal mit RCD 300 (4 Lautsprechern). Nun kommen wir auch schon gleich zu meinem Problem, Sound Technisch lang mir das einfach nicht, daher wollte ich nun jetzt etwas dran ändern - nächstes Problem - das is mein 1 Auto und habe somit noch keinerlei Erfahrung im Car-Hifi Bereich.
      Hab n Freund von mir gefragt ob er mal etwas rumschauen könnte und mir was zusammenstellt (er hat in dem Bereich auch nicht allzu viel Erfahrung) daher wende ich mich hier an die Profis.

      Seine Zusammenstellung:
      Radio: Pioneer FH P 80 BT
      Verstärker:Magnat Edition Mono
      Sub: Hertz Energy EBX 200R
      Zusätzliche Lautsprecher: (in die Hutablage) Magnat Selection 693 3-Wege Multiaxial Lautsprechersystem

      Jemand mit dem ein oder anderen Teil schon Erfahrungen gemacht? Änderungs Vorschläge?
      Oder etwas komplett anderes?
      Budget sollte zwischen 500 und max. 600 € sein bin offen für alles :)

      Musik wird im Auto fast alles gehört von House bis Rock.

      Besten dank schon mal im Vorraus.

      Mfg Marc

    • Die suicide-speaker auf der Hutablage würde ich dringends weglassen. Lieber in ein anständiges Frontsystem + ordentliche Dämmung investieren, siehe hier. Allerdings ist dein Budget seeehr knapp bemessen.

      MfG
      Sebastian

      VCDS oder VAG K+Can programmierung im Raum HB/HH/ROW/STD/CUX ? - PN!
    • 1. hutablage = no go. klang kommt von vorn und nicht von hinten, zudem sind das beim aufprall tödliche geschosse und klingen tun die wenigsten.

      2. 5-600€ sind ausreichend, lass dir nix erzählen. nimm abstand von magnat, habe gehört die sollen unter 100 produkten vllt auch mal 2-3 hinbekommen haben die man nehmen kann, aber welche das nun genau sind, ich weiss es nicht. normalerweise produzieren die durch die bank weg müll.

      3. den link von meinem vorgänger würde ich nicht nehmen. grund: für die investierten 120€ bekommst auch n gescheites (gebrauchtes) radio. zudem hast du ohnehin kein geld für einen DSP, für den das aber gedacht ist.

      4. das forum hier, man möge mir verzeihn, ist ohnehin nicht gedacht um carhifi technisch hilfreiche tipps zu geben, hier tummeln sich wenige bis keine die ahnung haben, sry :)
      melde dich im hifi-forum.de an, dort wird dir kompetent geholfen.

      grundgedanke was du benötigst:

      1. Neues Radio wenn du nen MP3 stick verwenden willst, wenn MP3 cds reichen, belass es beim RCD300.
      2. 2 oder 4 kanel verstärker, je nachdem ob du nen subwoofer willst oder nicht.
      3. kabel und bissl türdämmung, kleinmaterial
      4. neues frontsystem (4 lautsprecher sagst du, das heisst 2-wege frontsystem?)

      unterm strich mit 5-600€ für den einsteigerbereich zu machen, gebrauchte sachen kaufen und du bekommst nochmal bissl mehr für dein geld.

    • House bis Rock? Also eher viel Bass?

      Wenn dir der Klang nicht so wichtig ist und die ori. Lautsprecher für dich ausreichen, kann ich dir sagen was ich bei mir gemacht hab.
      Funktioniert gut mit dem RCD300

      Die Anlage (Verstärker, Woofer, Kabel und Kondensator) hat 250€ gekostet und der Bass ist für Hifi-Anfänger zum Angeben vor den Freunden echt perfekt und dazu auch noch billig ;)

      Werds wohl lieber nicht hier öffentlich schreiben, da ich sonst Schläge von allen bekomm :D

      gratz

    • wenn du dir das geld sparen willst dann lässt du die lautsprecher auf der hutablage weg! die vorderen würde ich auch erstmal drinn lassen und dafür aber die vorderen türen ordentlich dämmen! du wirst sehen das die vw lautsprecher dann zum klangwunder werden! wenn du keinen carhifi junkie bist ist das absolut ok! dann kommt es noch drauf an ob du radio technisch ne klang maschiene haben möchtest oder eher ne bass maschiene! alpine radios sind mittlerweile recht erschwinglich geworden und lassen klanglich keine wünsche offen! ein powercap mit 1farad reicht für deine zwecke allemal! denk an den richtigen querschnitt des kabels für den verstärker! einen passenden sub zu finden könnte sich daher etwas schwieriger gestallten! ein 25cm sub ist sehr gut geeignet für schnelle bässe(house zb.) und da du ja noch ne vorliebe hast für rock würde ich dir daher zu einem 25cm bandpass sub raten! der hat den vosteil das die bässe schön klar kommen und nicht zu tief gehen!
      der seboo hat übrigens absolut recht mit dem thema :thumbdown: magnat :thumbdown: ! obwohl ich die 2-3 gelungenen produkte schon sehr hoch angesetzt finde :S !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derpatrick82 ()

    • Hallo und danke für die Antworten.
      Hab nicht weit von mir n carhifi händler gefunden bei dem ich mich mit nem anderen kollegen beraten lassen hab.
      Habe jetzt erst mal nur Endstufe 2 kanal(M-Line 100.2) + n neues radio(Kenwood KDC-5051U) und ein Subwoofer bei dem is es noch nicht sicher was es werden soll, wenn soweit alles eingebaut ist kann ich mir verschiedene subs anhören und mich dann entscheiden.

      Zur auswahl stehen:
      1. MX 10BR Plus
      2.
      Radion 10BR Plus
      3.
      HX10SQ-BR
      Falls jemand mit einem der Subwoofer Erfahrungen hat einfach mal posten.
      gladen.de/Shop/index.htm

      @ derpatrick82 das mit den Türen dämmen hat der vom gladen auch zu mir gesagt kommt als nächster schritt.

      Mfg Marc

    • vielleicht solltest du dir das mit dem radio nochmal überlegen und am besten gleich nen hunderter mehr ausgeben! du wirst es ganz bestimmt nicht allzulange spazieren fahren! ein radio in dem preissegment behält mann meist nicht lange getreu dem moto wer billig kauft , kauft meist teuer! ok ich weiß mann fängt ja klein an aber klanglich sind die günstigen radios meist nicht so das wahre! in den meisten fällen ist es auch so das günstige radios mit viel ausstattung ihre defizite in sachen verarbeitung,leistung und klang haben!

      ps. der internetshop von gladen ist dermaßen schlecht ! irgendwie keine bilder und preise zu sehen zu den produkten!
      greetz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derpatrick82 ()

    • hm also n kollege von mir hat das auch und er is sehr zufrieden mit dem Radio und im Netz liest man auch nichts schlechtes klar das es mit Geräten von 250 € und aufwährts nicht mithalten kann.
      Hm also ich habe bei dem Online Shop Bilder und Preise.

    • @seboo
      das hier keiner ahnung hat, würde ich so nicht sagen. hier sind auch user (z.b. kaufi) der im klangfuzzi forum sind.
      klar gibt es immer wieder user, die der meinung sind das ihre amp 10.000 watt hat ... aber das ist hier fast nicht der fall.

      in 1. linie sollte er die türen dämmen, ein vernünftiges frontsystem mit passender 4 kanal amp holen um auch noch einen
      bass betreiben zu können. und auch hier kann er, wie bereits von dir geschrieben, mit ca 600 euro auskommen.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • mag sein, wenn er aber darauf wartet das jmd mit ahnung hier was qualifiziertes schreibt, dann dauert es... :)
      bisher hat sich dein kaufi zb noch nicht gemeldet. war ja nur ein tipp für den threadersteller und wollte damit die community hier nicht angreifen.

    • also erstmal KEINE Lautsprecher in die Hutablage!

      Türen dämmen ist die Basis idR, auch wenns schwer zu glauben ist, was das bringt - ca. 50-60€ für ALB
      Frontsystem 2-Wege wird nix bei dir, ist nunmal 3-Wege beim Ver & lässt sich nur mit gewissem Aufwand verändern.
      starten jeweils mit einer Endstufe, oldschool analog -> viel Leistung für günstiges Geld (audio systems z.B. oder noch ganz anderes) 2 Kanäle für vorne & 2 gebrückt fürn Woofer. lass dir nix von Watt erzählen, was da RMS rauskommt steht idR nicht drauf. da schau mal lieber z.B. bei amp-performance rein. finanziell kein Preisrahmen vorhanden, da gibts alles. bin aber gegen typische MM Ware ;)
      nen 25er Woofer? joa z.B. ein Hertz HX 250, alte Serie -> sind geil in geschlossenem Gehäuse, machen Spaß und sind halbwegs schnell & gehen gut tief. Bandpass würde ich mir aufgrund der Größe & des finanzielleln Aufwandes überlegen. kost um die 50-100€ gebraucht & ordentlicher Zustand, Gehäuse bis zu 40€ etwa.

      bei der Planung nicht vergessen, dass du Einbauzubehör in gewissem Maße benötigst, denn die besten Komponenten helfen nix, wenn der Einbau fürn A*sch ist.
      d.h. Kabelsatz, nicht unter 25² für die Stromversorgung inkl. Sicherungshalter & Sicherung nicht unter 80A (alles natürlich abhängig von der Realleistung der Komponenten) desweiteren wird wohl ein Adapter zum Speisen der Endstufe vom Radio benötigt (OEM Radio) oder eben Chinch-Kabel von der Nachrüst Headunit zur Endstufe. ein bisschen Kabelkrams, vll Kabelschuhe etc könnten noch dazu kommen, Kleinteile aber nicht umsonst.

      mein Vorschlage wäre so etwas wie;
      HU, kA was 3 Wege geeignet ist ~ 130 gebraucht, ältere Modelle
      Dämmung mittels Alubutyl ~ 50-60€ neu natürlich
      Kabelsatz inkl. Chinch ~ 40-60€ neu
      3 Wege FS - kA was es da so gibt in annehmbar & günstig, audio system etc ... Vorschlag da z.B. die 20er durch Ampire Flat 8" Woofer ersetzen, könnte gut abgehen, die kleinen Woofer, auch wenn das mit dem Volumen natürlich etwas problematisch ist. die kosten neu allerdings 200€ + für beide ohne MT und HT.
      passende Endstufe, eine oder sogar 2? je nachdem was man so günstig kriegen kann, ideal natürlich pro Lautsprecher 1 Kanal (sofern das Radio das kann) tja, schwierig zu sagen was das kosten mag.

      da geht dann klanglich auch was & nicht nur nerviges Dröhnen aus dem Kofferraum, außerdem keine Kiste im Kofferraum. bei Bedarf natürlich erweiterbar.
      aber als Beispiel, es gibt Tief- bzw- Tiefmitteltöner die richtig gut tief gehen und je nach Einbau billige Brumm-Woofer locker in die Tasche stecken.