Wie schädlich fürs Auto kann schnell fahren bei den Kurven sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wie schädlich fürs Auto kann schnell fahren bei den Kurven sein?

      Hallo

      Habe Golf 6 1.6 Benzin (Manuel)

      Manchmal fahre ich die Kurven bisschen schnell. ich habe das Gefühl dass der Golf sowas gut oder besser als andere Autos aushalten kann (ohne um zu kippen :))

      meine frage ist wie schädlich für das Auto kann es sein? nur Reifen abnutzung oder mehr?

      Vielen Dank!

    • Es sei denn du baust dein Golf zu ner A-Klasse um. Dann wirds auch mit dem umkippen kritisch.

      Ne ganz im Ernst, bei Kurvenfahrten bewegt sich durchaus die gesamte Karosserie. Spürt man auch gelegentlich bei leichten Knacken im Armaturenbrett.

      Reifen, Radlager, Dämpfer, Federn, werden u.a. am stärksten belastet.

      Gruß Henry1990

      Ist die Straße trocken, drauf den Socken. Ist die Straße nass, Fuß vom Gas!

      ZUM VERKAUF:
      - Lenksäulensteuergerät
      - GTI Fußstütze Golf V NEU!
    • Das kommt hauptsächlich auf den Kurvenradius an.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Ganz ehrlich, wie soll man so eine Frage ernsthaft beantworten? Welchen Grad hat denn die Kurve? :D Wenn du dich schon fragst, ob es zu schnell ist, ist es bestimmt zu schnell. Musst einfach ein bisschen ein Gefühl für das Material entwickeln...

      Gruß Mirko

    • Da kommts auch ganz auf den Reifen an. Früher hatte ich mal den Michelin Energie Saver drauf. Mit dem konnte man ehr wenig "schnell" in den Kurven fahren. Da hat der Wagen dann doch recht schnell untersteuert. Der Abrieb war auch ehr normal. Jetzt fahre ich ContiSportContact... :D Mit denen ist einiges mehr machbar. Aber Gedanken um den Abrieb darf man sich dabei nicht machen. Der lässt sein Gummi schon ganz ordentlich!
      Letztendlich darf du so schnell in den Kurven fahren, sodass du möglichst nicht aus dummen Zufällen maln Kantstein schubberst. Dann wirds teuer. Reifen hinne, Felge hinne, Spur verstellt, Dreieckslenker krum... usw usw....

      Ist die Straße trocken, drauf den Socken. Ist die Straße nass, Fuß vom Gas!

      ZUM VERKAUF:
      - Lenksäulensteuergerät
      - GTI Fußstütze Golf V NEU!
    • also um wirklich zu kippen, ja, da musst du zu schnell sein. dass der Golf gefühlt sowas besser kann mag daran liegen, dass er einfach sehr neutral abgestimmt ist. kommt einem relativ sicher als normaler Fahrer vor.
      Alles geht auf den Verschleiß, verschiedenste Teile sind betroffen. was soll man dazu schon sagen? wenn er bei deinen Kurvenfahrten so extrem wankt, dass du Sorge ums Material haben musst, ist das vll. nicht mehr ganz StVO tauglich. besorg dir ein KW Clubsport oÄ und hab Spaß in jeder Kurve.

    • ich sollte damit aufhören einem Hecktriebler alles nach zu machen auf dem Ring :D Dieses seitliche Fahren ist sicher noch schädlicher 8o Irgendwann überholt mich mein Hinterrad samt Bremse und das Radlager zeigt mir den Mittelfinger dabei.

    • C0ugar schrieb:

      Auch das geht alles mit einem Golf


      Da spricht ja auch wer aus Erfahrung. :D

      Alle reden immer von den Nachteilen von schneller Kurvenfahrt, es gibt aber auch positive Aspekte, so verringert sich dadurch die Sägezahnbildung signifikant.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Ich oute mich hier nun auch mal.
      Da ich sonst auch immer zwar zügig aber nur zwischen 2000-3000 fahre, (warm kalt fahren natürlich)
      War die Tage Nachts mal wieder ne schnell runde angesagt ;)
      Aber iwie bereue ich das hinterher, das ich meinen 6er ein wenig die Sporen gegeben habe.

      Um die Frage ein wenig präziser zu stellen: Wenn man mal ein wenig schnell in der Kurve ist, das der Reifen kurz quietscht, kann dadurch sag ich mal von jetzt auf gleich iwas brechen oder die Karosserie sich verziehen?
      Klar hört sich die Frage ein wenig banal an, aber unter Auto Liebhaber versteht man sich wie das gemeint ist. ;)

      Ich mein klar, Autos machen viel mit, aber der Golf ist ja nun kein Rennwagen.
      Das der Verschleiß dadurch was höher ist, ist mir bewusst.

      VG