Xenon-Look - Komisches Leuchtbild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Xenon-Look - Komisches Leuchtbild

      Servus,

      hab auf Anhieb kein ähnliches Thema gefunden....

      Schaut euch mal das Bild an... Was ist da verkehrt und wie behebe ich das Problem???

      (Es sind originale Bosch/Hella/AL Xenon-Optik verbaut)


      Gruß, Sanja !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StreamTec ()

    • Du meinst sicher die Hella Xenonlook. Also das darf so nicht ausschauen. Ich würde glatt behaupten dass die Lampen falsch herum drin sind oder einfach nicht korrekt sitzen. Ab Werk sind die Xenonlook zu tief eingestellt, aber das erklärt wohl nicht das Lichtbild.

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Also, es sind zwei verschiedene Leuchtmittel drin, dennoch ist das Bild bei beiden Scheinwerfern gleich...

      Dazu müssten die Linsen ja exakt gleich verkratzt sein (wenn es daran liegen sollte), da die Scheinwerfer ja beide genau das gleiche Leuchtbild aufweisen^^

      Ich dachte da vllt an eine einstellungssache... Habe mal gehört, dass man die Scheinwerfer durch eine Art Hebel auf Links-/Rechtsverkehr umstellen kann... Doch wie macht man sowas??? Vllt liegt es ja daran hmmm Ich weiss net :D

      Gruß, Sanja !
    • Nur mal nen Tip kenne das Lichtbild ^^ du hast ja zwei Verstellschrauben die den Scheinwerfer im Schloßträger halten, dreh mal die untere Stellschraube soweit rein wie es geht so das der Scheinwerfer unten an dem Schloßträger anliegt. Denn deine Linse ballert voll auf das geriffelte vor der Linse dadurch kommt diese Lichtbild zu stande.
      Anschließend noch neu justieren lassen, fertig. :thumbsup:


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • Meinst du die Schrauben, die den Scheinwerfer halten??? Die kann man verstellen??? Ich mein, die Befestigungsschrauben sind ja schon komplett angezogen, was soll ich da noch weiter anziehen??? Oder versteh ich dich Falsch??

      Vllt hast ja mal ein Bild zur Verdeutlichung ;) Wär Nice.

      Gruß, Sanja !
    • Die unteren beiden Haltenasen lassen sich verstellen. Da sind ja diese hohlen 19er Kunstoffschrauben eingesetzt, durch die du die Schrauben zur Befestigung drehst. Diese kannst du nach Bedarf weiter rein- oder rausdrehen. Darüber lässt sich der gesamte Scheinwerfer nach oben bzw unten neigen um die Spaltmaße anzupassen.
      Ab Werk sind diese Stellschrauben so eingestellt, das der Scheinwerfer so tief wie möglich nach unten strahlt, solltest du ihn so einbauen. Meiner Erfahrung nach müssen sie aber fast auf Maximum nach oben gestellt werden (also unterste Stellschraube reindrehen).
      Hast du sie jetzt im Werkszustand eingebaut und ausgemessen, leuchtest du dir jetzt von hinten in die Fassung der Linse, weil die Reflektoreinstellung zur Einbaueinstellung des Scheinwerfers viel zu weit nach oben verstellt werden musste um die nötige Höhe zu erreichen.
      Also Scheinwerfer etwas "anheben" und neu einmessen -> Problem gelöst^^
      Viel Erfolg!

      Gruß

    • oder hat jemand seine Leuchtweitenregulierung auf 3 stehen gehabt als die Scheinwerfer eingebaut wurden?

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?