Welche Winterfelgen für Golf GT Sport R-Line - Alu oder Stahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welche Winterfelgen für Golf GT Sport R-Line - Alu oder Stahl

      Hi!

      Ich fahre einen Golf V GT Sport mit R-Line Exterieur und hab nun im Sommer die Omanyt Felgen in 7,5J x 17" ET 51 drauf.

      Nun stehe ich vor der Entscheidung, Winterreifen inkl. Felgen zu kaufen. Meine Frage ist nun, ob es 16" Stahlfelgen für 205/55/R16H Reifen gibt, die nicht so fürchterlich weit im Radkasten versenkt sind, dass es noch halbwegs gut aussieht. Gibt es da Stahlfelgen mit unterschiedlicher Einpresstiefe?

      Alternativ würde ich auch relativ günstige "winterfeste" Alufelgen kaufen. Welche Breite und Einpresstiefe darf ich fahren, die noch vernünftig das Radhaus ausfüllt? Über Felgenempfehlungen würde ich mich auch freuen!

      Laut car-vs-car.de/reifen/passen-felgen.php würde ja eine Breite von 7,5 mit ET 51 (jetzige Omanyt) folgenden Kombinationen in etwa vom Sitz im Radhaus entsprechen:

      a) 6,0 mit ET38
      b) 6,5 mit ET38
      c) 7,0 mit ET51

      Wenn ich das nachrechne, dann komme ich auf die gleiche Position der Felgenkante relativ zum Montagepunkt an der Radnabe: (Breite/2) - ET ergibt:

      7,5 ET51 --> 44,25 mm (Sommerfelge)
      a) 38,2 mm
      b) 44,55 mm
      c) 50,9 mm

      a) sitzt also tiefer im Radhaus, bei c) befindet sich die Felgenkante mehr als 6 mm weiter außen. b) ist fast identisch. Stimmt das so oder hab ich nen Denkfehler drin?

      Kleinere ET bei gleicher Felgenbreite bedeutet, dass die Felge weiter nach außen kommt, richtig?

      Ehrlich gesagt weiß ich aber gar nicht, welche Kombination ich überhaupt fahren dürfte...

      Gruß
      Alex

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von MrMacGyver ()

    • ...wenn es für den Winter nicht gar so hässlich werden soll, dann kauf dir gebrauchte OEM Alus in der Größe (7x17 ET zwischen 45 u. 50).

      Billiger ist dann natürlich 16 Zoll . Aber auch hier würde ich zu OEM Alu raten, auch in den Dimensionen die ich dir oben schon genannt habe.

      Ansonsten eben VW Stahlfelgen in 16 Zoll. X/

      Ps: kleinere ET bedeutet immer Felge steht weiter raus !!!!!

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Hab oben nochmal einen Edit hinzugefügt mit den Berechnungen der Position des Felgenrandes.

      Du empfiehlst also 7er Breite mit ET zwischen 45 und 50.

      ET 45: Felgenrand bei 43,9 mm
      ET 50: Felgenrand bei 38,9 mm

      ET 45 würde also fast genau der Optik mit Sommerfelgen entsprechen (44,25 mm).

      In Frage kämen dann 16er aufgrund der Kosten. 17er sind dann doch ein deutlicher Unterschied.

      Ob ich dann 7,0 x 16" z.B. mit ET45 überhaupt fahren darf, erfahre ich dann wo genau? EWG Übereinstimmungsbescheinigung?

      In Shops werden mir auch 7,0 x 16" ET 35 angeboten, die angeblich auf das Fahrzeug passen. Das ist doch Quatsch, oder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MrMacGyver ()

    • Welchen Motor hast du denn in deinem GT Sport?
      Falls es nicht der 170 PS TSI oder TDI ist, kannst du auch 15 Zoll fahren! Ich hab noch einen Satz einwandfreier 15ner Alus hier liegen inkl. neuer Reifen. Bei Interesse kannst du dich ja melden!

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • Bin für weitere Tipps offen! ;)

      Im Beitrag oben hat sich ein Fehler eingeschlichen. Bei Variante c) beträgt der Abstand Felgenrand zu Montagefläche 37,9 mm. Die Felge sitzt damit also weiter innen als meinen Sommerfelge.

      Irgendwie doof, dass man hier Beiträge ein paar Stunden später nicht mehr bearbeiten kann!

    • ...weiß ehlich gesagt nicht was für Fragen jetzt noch offen sind!?

      Du willst 16 Zoll im Winter fahren gut! Dann mußt du dich nur zwischen Alu u. Stahl entscheiden.

      Die möglichen Maße bzw. Einpresstiefen hat man dir genannt. Und wenn du dich nicht für eine OEM Felge entscheiden solltest mußt du diese vom TÜV bzw. Dekra eintragen lassen. Was fehlt jetzt noch ?

      Ps : Die orig. VW Stahlfelgen in 16 Zoll haben die Maße : 6x16 ET 50.

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hani ()

    • Also sind meine Berechnungen bezüglich der ET korrekt? Mir fehlte auch noch die Angabe zu den Daten der zugehörigen Stahlfelgen, die du ja nun geliefert hast. Danke!

      Im Prinzip hab ich also gelernt, dass Stahlfelgen viel weiter im Radhaus sitzen als passend ausgewählte Alus. Die von dir genannten Daten ergeben eine Position der Außenkante der Felge von 26,2 mm...also 18 mm weiter im Radhaus als meine Sommerschühchen...hm.

      Gibt es nicht auch Stahlfelgen mit kleinerer ET? ;)

      Was heißt jetzt in diesem Zusammenhang OEM Felge? Standardfelge von VW? Alle anderen (Rial etc.) müsste ich eintragen lassen? Kostenpunkt? Sorry, hab in der Hinsicht NULL Erfahrung.

      Irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass Alus in der von dir genannten Dimension 7 x 17 ET 45-50 relativ schwer zu finden sind. Meist findet man dann welche mit ner ET von 35 oder 38, die angeblich auch passen sollen (jedoch mit mehr Auflagen laut ABE). Dann wird es aber schon relativ eng im Radkasten denke ich und man muss ggf. durch "Anbauten" auf die Abdeckung der Räder achten. Solche Modifikationen kommen natürlich nicht in Frage.

      Achja, interessiert bin ich auch an Felgenvorschlägen! Welche OEM Felgen gäbe es denn da?

    • .....wenn du zu originalen Felgen (OEM) greifst haben die in 16 Zoll eine Breite z.B. von 6,5 bzw 7 Zoll (Passat, Golf auch Audi) und eine humane (sprich hohe ET).

      Diese Felgen kannst du bedenkenlos fahren wenn der Lochkreis 5/112 passt. Genaugenommen mußt du auch diese Felgen wenn sie nicht für den Golf 5 freigegeben sind eintragen lassen. :whistling:

      Aber Zubehörfelgen mußt du immer eintragen lassen. Ja, Ja es gibt auch welche mit ABE aber das ist eher die Ausnahme.

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • hani schrieb:


      Aber Zubehörfelgen mußt du immer eintragen lassen. Ja, Ja es gibt auch welche mit ABE aber das ist eher die Ausnahme.


      Das stimmt absolut nicht. Jeder Hersteller hat mitlerweile ne ABE für seine Felgen, es sei denn wir sprechen hier über Sonderanfertigungen. Klar man sollte vor dem Kauf geklärt haben ob wirklich eine ABE dabei ist...

      Hab mir letztes Jahr diese Alufelgen als Komplettrad gekauft - bin bei keinem Händler (ATU, VW, Euromaster etc pp) auf Alufelgen gestoßen die ich hätte noch eintragen müssen. Es hatten durch die Bank alle Felgen eine ABE. Selbst in den Prospekten stand es nicht dabei dass eine ABE mit dabei ist. Hätten es nicht alle Felgen gehabt wäre es ja für diejenigen Felgen die eine haben ein starkes Kaufargument das auch im Prospekt genannt werden sollte..


      edit: was man noch bei den Pellen in Betracht ziehen sollte ist ob man sich Pellen mit Buchstabe T (bis 190km/h) oder die nächst höheren Kauft. Preisunterscheid war bei mir in etwa 150EUR soweit ich mich noch erinnern kann. Ich bereue es ein wenig die T variante genommen zu haben.. Bei 190km/h ist man doch schneller als man denkt.
    • Danke für die Rückmeldung. Sind das auch 16er? Welche Breite und ET? Ich würde nur an Reifen mit H-Freigabe schauen. Momentan hab ich an die Dunlop Wintersport 4d, Conti TS830 oder Goodyear Ultragrip 8 gedacht. Bin mir bei der Reifenwahl noch unsicher aber sollte mich vielleicht beeilen, damit ich nicht in die anstehenden Preiserhöhungen gerate.

    • Ich wollte für die Winterpellen nicht viel ausgeben. Hab die in 15", die gibt es aber auch größer, bis 18". Die ET ist je nach größe unterschiedlich. Musst mal im Euromaster Felgenkonfigurator schauen: euromaster.de/ dann auf "Aluräder", dein Auto wählen und ab gehts ;)

      Grüße
      buddy

    • Ein Freund von mir tauscht im Frühjahr auf Sommerpellen und im Herbst auf Winterpneus - auf denselben Felgen. Auch ne Möglichkeit. Er hat so jedes Mal frischgewuchtete Reifen, muss keine Kohle für extra Winterfelgen ausgeben und auch nix extra eintragen lassen und ist somit auch im Winter schick unterwegs. Die Sommerräder halten eh kaum 3 Sommer und machen das umziehen klaglos mit.

      Vielleicht auch ne Idee für dich. Omanyt gehören auf die Straße! :love:

    • Hippie-Hooligan schrieb:

      Ein Freund von mir tauscht im Frühjahr auf Sommerpellen und im Herbst auf Winterpneus - auf denselben Felgen. Auch ne Möglichkeit. Er hat so jedes Mal frischgewuchtete Reifen, muss keine Kohle für extra Winterfelgen ausgeben und auch nix extra eintragen lassen und ist somit auch im Winter schick unterwegs. Die Sommerräder halten eh kaum 3 Sommer und machen das umziehen klaglos mit.

      Vielleicht auch ne Idee für dich. Omanyt gehören auf die Straße! :love:
      Hmm nee, 225/45/R17er Winterreifen sind mir zu teuer und die Omanyt sind mir einfach zu schade für den Winter.