Merkwürdiges Kupplungsgefühl - Golf 5 1.4 TSI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Merkwürdiges Kupplungsgefühl - Golf 5 1.4 TSI

      Ich habe folgendes Problem(chen). Ich spüre bei meinem Golf V (1.4 TSI 122 PS) am Kupplungspedal nach dem Warmfahren ein merkwürdiges mechanisches "Knacksen". Beim langsamen Loslassen der Kupplung ist es so als gäbe es im Pedalweg eine Art "Rasterung"...das Pedal kommt zwar eigentlich gleichmäßig zurück aber es gibt dabei alle paar mm oder cm eine störende mechansiche Rückmeldung. Wenn man das Kupplungspedal per Hand drückt und langsam loslässt, spürt man es am Deutlichsten. Wenn ich das Pedal schneller kommen lasse, fühlt sich das ganze schön geschmeidig an.

      Als ich in der Werkstatt war, hat der "Serviceberater" beim Fahren natürlich nichts gemerkt. Zugegebenermaßen war es zu dem Zeitpunkt auch nur schwach zu spüren. Per Hand konnte er es dann fühlen aber meinte, dass das normal wäre. Ein Vergleichsauto in der Werkstatt zeigte das Phänomen zwar auch ein bisschen. Nach meinem Empfinden jedoch viel weniger ausgeprägt.

      Woran liegt das? Gibt es da eine Feder, die das Pedal führt und die sich irgendwie in einer Art Führungsschiene verhakt und diesen Effekt bewirkt? Oder andere Teile, die aneinander schleifen? Ich empfinde das ganze insofern als unangenehm, da es mich beim langsamen gefühlvollen Einkuppeln (bei meinem Golf besonders vom 1. in den 2. Gang notwendig) irrtiert. Mein Corsa B von 1997 vermittelte da ein deutlich angenehmeres Kupplungsgefühl.

      Zudem spüre ich bei diesem Golf das "Knurren" des Motors relativ deutlich am Pedal. Ist das auch normal?

      P.S.: Weiß zufällig jemand, ob in der TPI zum Nockenwellenversteller auch der Wechsel der Steuerkette vorgesehen ist?

    • Mich beschäftigt die obige Problematik noch immer. Durch meine Recherchen habe ich folgende Teile ausgemacht, die das Problem verursachen könnten:

      - Kupplungsgeberzylinder
      - Rückholfeder
      - irgendein Kunststofflager des Kupplungspedals

      Am Dienstag bringe ich den Wagen in die Werkstatt und hoffe, dass die Jungs das Problem finden. Ich habe zwar die LifeTime Garantieversicherung, jedoch ist die Kupplung als Verschleißteil vom Versicherungsumfang ausgeschlossen. Weiß jemand, ob sich dies nur auf das eigentliche Verschleißteil der Kupplungsscheibe oder doch auf die gesamte Baugruppe bezieht? Wenn letzteres der Fall ist, versuche ich es auf jeden Fall mit einem Kulanzantrag. Daten des Autos: EZ 5/2008, 54.000 km.

    • ich hatte auch mal die gleichen sympthome wie du beschrieben hast.
      Da ich noch in der Garantie war und die Kupplung/Getriebe beim "pumpen" des Pedals gequitscht hat, wurde bei mir das Ausrücklager gewechselt.
      Seitdem kam es nicht mehr wieder!

    • Quietschen gibts bei meinem nicht...halt nur die oben beschriebenen Symptome.

      Hab den Wagen heute wiederbekommen: Problem war für den Serviceberater "nicht nachzuvollziehen", da die sich keine Mühe gemacht haben, den Wagen ca. 10 km warmzufahren. Und das Problem besteht halt nur im warmen Zustand, was ich denen auch mitgeteilt habe. Ist sowas zu fassen?

      Dafür hab ich jetzt die neueste Softwareversion der Motorsteuerung drauf, da sich der Wagen manchmal beim Gas geben verschluckt hat: erst kam der Turbo kräftig und dann war es so als wär ich kurz vom Gas gegangen und dann ging er wieder vorwärts. Nun nimmt er das Gas etwas langsamer an...also ein etwas sanfterer Übergang vom Turboloch hin zu voller Turboleistung. Mal sehen, ob wenigstens dieses Problem damit behoben ist.

    • So, nochmal was neues von mir. Bezüglich des Kupplungspedals habe ich nun festgestellt, dass das beschriebene Knarzen oder Knacksen im warmgefahrenen Zustand sowohl beim Treten als auch beim Loslassen des Kupplungspedals auftritt. Beim Treten fällt es nur fast gar nicht auf, da man das Kupplungspedal ja für gewöhnlich schnell durchtritt. Das Einkuppeln ist dagegen eher ein langsamer und gefühlvoller Prozess, so dass man das Problem hier deutlich spürt. Ein Serviceberater teilte mir mit, dass das Kupplungspedal hydraulisch an die die Kupplung angebunden ist. Da es sich bei dem Knacksen ziemlich spürbar um ein mechanisches Problem (z.B. durch Reibung) handelt, würde ich eher ein Problem bei der Aufhängung des Pedals vermuten. Dies wäre ja sicherlich deutlich günstiger zu beheben, als wenn das Problem bei der Kupplung selbst oder beim Getriebe läge.

      Was kommt in diesem Fall in Frage? Die Rückhol- oder Totpunktfeder vielleicht?

    • Hallo
      Ich hatte das gleiche Problem. Der freundliche hatte mir dann oberhalb des Pedals die Mechanik etwas eingesprüht und dann war Ruhe. Bei mir war auch noch ein leises quietschen zuhören. Vielleicht hilft es dir etwas weiter. Gruß Marco.

      Ich kann mit VCDS HEX-CAN-USB dienen.

    • Mein Wagen war mittlerweile nochmal zur Begutachtung in einer anderen Werkstatt. Der Serviceberater konnte das Problem mit dem Kupplungspedal zunächst im warmen Zustand (so wie ich den Wagen angeliefert habe) nachvollziehen und wollte diesen Punkt auch prüfen lassen. Ich erhielt das Auto jedoch mit der Aussage zurück, dass man das beschriebene Problem in der Werkstatt nicht nachvollziehen konnte (trotz ausführlicher schriftlicher Erläuterung meinerseits). Klar, der Mechaniker ist damit wahrscheinlich nur 2 km gefahren. Außerdem wisse man nicht, welches Teil das Problem verursachen kann.

      Können die eigentlich nur noch Dinge finden und reparieren, die im Fehlerspeicher stehen? ?( Ich habe schon überlegt, ob ich wegen der Sache zu ner freien Werkstatt fahre...vielleicht haben die ja mehr Ahnung.

      Es kann doch nicht normal sein, dass sich das Kupplungspedal anfangs normal anfühlt und im warmen Zustand so eine kratzige Rückmeldung gibt.

    • Moin,

      ich würde mal auf nen defekt an der Kupplung selbst tippen, das Problem so wie du es beschrieben hast, klings nach Kupplungsrupfen.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Kann man das irgendwie anders nachprüfen? Ich habe eher das Gefühl, dass das Problem direkt am Pedal bzw. dessen Aufhängung entsteht. Außerdem ist es auch beim Betätigen des Pedals im Leerlauf der Fall.

    • Im Leerlauf dreht die Kupplung ja auch, bleibt das Problem denn auch wenn du das Pedal getreten lässt?

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • ich klink mich mal ein.

      hab das gleiche problem, wie du es auch hast.
      im warmen zustand knarzt/knackt es beim treten, als auch beim loslassen

      inzwischen fahre ich damit aber schon 40tkm rum und bisher hat sich nichts verändert bis auf diese geräusche.

      ich tippe aber auch auf diverse federn, die sich im warmen zustand ja ausdehnen und dieses dann verursachen.
      solange sich das nicht ändert, mach ich da nichts.

      wo es genau herkommt kannst du ja leicht nachprüfen.
      wenn alle türen und fenster zu sind hörst du es dann sowohl draussen als auch drinnen? wo und wie verstärkt?

      geh doch mal mit dem kopf in den fussraum und drück dann mal das pedal. dann kannst du ja relativ eindeutig sagen, ob es von da kommt, oder direkt von der kupplung selber.

      so long

    • @DubstyleHH:
      Es tritt ja nur beim Vorgang des Tretens bzw. Loslassens des Pedals auf. Während der Pedalbewegung ist es wie eine Art Rasterung des Pedalweges. So als würde alle paar mm ein kleiner Widerstand überwunden werden, was durch ein entsprechendes mechanisches Knacken zu spüren ist. Auffälliger ist beim langsamen Betätigen des Pedals...also beim Einkuppeln. Beim schnellen Auskuppeln fällt es halt praktisch nicht auf.

      Im getretenen bzw. nicht getretenen Zustand gibt es kein Problem. Auch kein Geräusch. Höchstes ein leichtes Klacken aus dem Motorraum beim schnellen Loslassen des Pedals im Leerlauf. Aber ich denke das ist normal und hat nichts mit dem beschriebenen Problem zu tun. Wird wohl das Erreichen der Endposition der Druckscheibe sein.

      @napfkuchen:
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nur am Pedal ist. Man hört es ja auch kaum bis gar nicht. Also das Hauptproblem sind nicht irgendwelche Geräusche. Es ist vor allem eine mechanische Rückmeldung am Fuß zu spüren. Halt so als wäre der Pedalweg gerastert. Das ist unangenehm am Fuß!

      Ich werde das aber nochmal so prüfen wie du es gesagt hast.

    • Dann ist es wohl wirklich das Pedal bzw. der Geberzylinder, wenn es nur Minimale Stöße sind, dann denke ich doch ehr nicht, dass es die Kupplung ist.

      Am Kupplungspedal ist eine Betätigungsstange des Zylinders eingesteckt, versuch es da mal mit etwas Fett, evtl ist das Geräusch dann weg.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...