Knacken beim Lenken in langsamer Fahrt und im Stand nach Tieferlegung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Knacken beim Lenken in langsamer Fahrt und im Stand nach Tieferlegung

      Moin Moin,

      habe schon die suche benutzt aber nix wirklich passendes zum G5 gefunden.

      Habe ein Eibach Pro KIt drin 45mm/35mm nun hab ich vorne links ein knacken aber nur an einem Punkt wenn ich lenke.

      Nun sind wir von Domlager ausgegang und haben diese heute auch getauscht. Problem ist immer noch da.

      So nun ist uns aufgefallen das man nur unter runterdrücken des Stabis die Koppelstange rein bekommt und sich diese auch erst durch das festschrauben wieder gerade zieht. Kann das davon komm???
      Oder habt ihr noch nen anderen Tipp??

      Danke im voraus

      Gruß Adrian



      Die StVO behindert meinen Fahrstil.... :D
    • Antriebswellenkopf defekt!!!

      Genau das gleiche hatten wir mal bei einem Touran.

      Ist es ein permanentes Knacken?

      Gruß Dennis

    • Was heißt permanent??

      ne anscheinend nur nachm fahren. Wenn er "kalt" ist nicht....

      aber auch nur an einem bestimmten Punkt beim Lenken... wenn ich das lenkrad hin und her bewege



      Die StVO behindert meinen Fahrstil.... :D
    • das kancken kenn ich auch hatte ich auch bei nem bestimmten Punkt. Bei mir warens die 3 Muttern die von unten an an den Lagerblock geschraubt sind, die waren nicht richtig fest und haben sich gelöst. Am besten bekommste das raus wenn du dich vor das Auto legst und einer mal lenkt dann kannst du es perfekt sehen und gegebenenfalls auch ausschließen wenns was anderes ist.


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • muss mich korigieren nicht am Lagerblock sondern am Querlenkerende (gemeint sind die drei Bolzen vom Führungsgelenk, wo von unten 3 Sicherungsmuttern drauf sind)


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • Kojack28 schrieb:

      Was heißt permanent??

      ne anscheinend nur nachm fahren. Wenn er "kalt" ist nicht....

      aber auch nur an einem bestimmten Punkt beim Lenken... wenn ich das lenkrad hin und her bewege


      Mit "permanent" meinte ich ein dauerndes Knacken.
      Kontrollier alle Querlenkerlager und Schrauben,KaBa hats ja schon geschrieben.

      KaBa schrieb:


      muss mich korigieren nicht am Lagerblock sondern am Querlenkerende (gemeint sind die drei Bolzen vom Führungsgelenk, wo von unten 3 Sicherungsmuttern drauf sind)


      Traggelenk heißt das.:D

      Gruß Dennis

    • naja gut die drei muttern die nach unten vom Querlenker weg gehen, also fast am Rad, sofern du die meinst wurde mit entsprechender NM Zahl angezogen. Aber kontrollieren schadet bekanntlich nicht.



      Die StVO behindert meinen Fahrstil.... :D
    • Kojack28 schrieb:


      naja gut die drei muttern die nach unten vom Querlenker weg gehen, also fast am Rad, sofern du die meinst wurde mit entsprechender NM Zahl angezogen. Aber kontrollieren schadet bekanntlich nicht.


      jo genau die meine ich bei mir haben sie sich wieder gelöst zum glück habe ich es rechtzeitig bemerkt. Eine hatte ich schon verloren die zweite hing gerade noch auf den letzten 3 Gewindegängen drauf nur eine war noch handfest

      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • mit wie viel NM sollen die festgezogen werden??? Welche Schrauben sollten bei Stehenden Auto angezogen werden???
      Sprich wenn er auf eingenen "Beinen" steht???



      Die StVO behindert meinen Fahrstil.... :D
    • Mutter
      - bei Stahlgussachslenker: 60 Nm
      - bei Stahlblech- und Aluminium-Schmiede-Achslenker: 100 Nm

      solltest auch neue verwenden da sie selbstsichernd sind

      kannste alle bei stehendem Fahrzeug festziehen lediglich die Achsschraube muss bervor du ihn ablaesst mit 70Nm angezogen werden


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • ich würde alle bis auf die Achsschrabe auf dem Boden fest ziehen. Vorgegeben ist es nicht soweit ich sehe


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • da kling ich mich doch ma ein... ich habe das geräusch, wenn cih einlenke im stand..so als ob die feder irgendwo gegen schlägt aber die karre is noch nich tiefer... könnte es auch das sein?

      - Fährste queer, siehste mehr -

    • hab mal was davon gelesen, dass nach dem tieferlegen, die federn manchmal nicht genug spannung haben, deswegen drehen die sich beim lenken und dann macht es so ein klackern. Da muss man auf die unterste windung von den federn einfach einen gummischlauch draufmachen, so dass kein metall auf metall mehr reibt, dann sollte das problem weg sein.

      Ansonten können es im stand kieselsteine unter dem lenkgetriebe sein, hatte ich auch schon. Einfach auf die hebebühne damit und mit druckluft alles unterm lenkgetriebe durchpusten.

      - Max

    • Was heißt nicht genug spannung??? So das der Hub vom Stoßdämpfer größer ist als die Länge/Höhe von der Feder???

      Wo bekommt man diese Schläuche her??? Eigentlich doch beim Hersteller ne???



      Die StVO behindert meinen Fahrstil.... :D