Rennleitung und Kaltluftzufuhr Marke Eigenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Rennleitung und Kaltluftzufuhr Marke Eigenbau

      Was sagt die Rennleitung eigentlich
      wenn man sich eine Kaltluftzufuhr selber baut?
      Hatte vor meinen Ansaugstutzen mit Kaltluft zu versorgen
      indem ich die Gitter in der Frontschürze nutze
      und mit einem Aluschlauch zum Ansaugstutzen führe.
      Könnt das Krieg mit der Rennleitung bedeuten oder
      braucht man für sowas keine ABE oder sonst irgendwas?

      Gruß
      Sleepwalker

    • Da brauchste eigentlich keine Bedenken haben - für einen Schlauch braucht man keine ABE :))

      ääähm - was ist denn eigentlich ein "firscher" Ölwechsel ?? :D:D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benny ()

    • Dat nenn ich mal ne schnelle antwort..
      Sollte Frischer Ölwechsel heißen...
      Hab ich korrigiert..
      Danke fürs Aufmerksam machen.
      Dann werde ich die Kaltluftzufuhr mal angehen.
      Bringt das Leistungsmäßig wirklich was?

      Gruß Sleepwalker

    • Also ehrlich gesagt wirst Du mit Sicherheit keinen Unterschied merken - aber vielleicht kommt es Dir ja zumindest subjektiv so vor :D - nee - aber schaden kanns auf keinen Fall ! :))

    • Hey!
      Kannst umbauen !Solange nichts raushängt oder so!
      Die rennleitung und TüV ist das egal!
      Der alte VR6 hat ja auch eine kaltluftleitung die direkt auf den auspuffkrümmer geht!
      Also bau sie dir ein,bringt nur nix!Oder so wenig das es dir nicht auffällt!

      Gruss

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....