Unruhiger Motorlauf 1,4/80PS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Unruhiger Motorlauf 1,4/80PS

      Folgendes Problem:
      -Drehzahlmesser konstant bei ca. 800 U/MIN
      -Motor schüttelt sich, im kalten Zustand ziemlich stark
      -Innenraum vibriet bei konstanter Drehzahl, egal ob 800-, 1000- oder 2000 U/MIN
      -wenn ich den Motor hochdrehe und direkt wieder vom Gas gehe ist es, als ob er sich bei ca. 1000 U/MIN verschluckt
      -kein Fehler hinterlegt
      hat vieleicht wer einen Tipp was das sein kann? Drosselklappe sieht mMn ok aus, zumindest von oben. Zündkerzen wollte ich gerade mal nachschauen, aber zu meiner Schande muss ich gestehen das ich schon an der lösung der Zündkabel gescheitert bin.

    • es gibt keine zündkabel, nur zündspulen
      was sein kann

      1. drosselklappe verdreckt
      2. zündspule defekt bzw halb defekt
      3. einspritzventil defekt
      4. kabelbaum defekt
      5. spannrolle zahnriemen defekt, daher steuerzeiten verstellt

      alles bekannt probleme beim 1.4 ;)

      Sommer: Golf 6 GTI Edition35 DSG @ performance only KLICK
      Sommer 2: Kreidler F-Kart 170
      Winter: Audi A6 S6 4b C5 4.2 40V V8 quattro

    • Ich meine das es am Anfang nur sporadisch und kaum warnehmbar aufgetreten ist und sich bis heute dahingehend verschlimmert hat, das es nun dauerhaft und stärker auftritt. Der Motor hat jetzt 32.000km abgespuhlt und ist Baujahr 2008. Die Zündkerzen müssten noch die ersten sein. Vieleicht hilft das ja weiter um das Problem etwas einzugrenzen.
      Danke GTISuperS ;)

    • Moin,

      also ich würde auch mal auf die Zündspulen oder Einspritzventile tippen, sind bei dem Motor die gängigsten Fehler.

      Zündkerzen kann ich mir bei der Laufleistung nicht vorstellen, da die Technik in dem Punkt schon so weit ist, dass bei einigen Motoren die Kerzen erst nach 90 TKm ersetzt werden müssen.

      Such dir am Besten mal jemanden mit VCDS und guck die mal die MWB's zur Aussetztererkennung im Motor-SG an, müssten wenn ich mich recht entsinne 14 und 15 bzw. 15 und 16 sein.

      Wenn da ein Wert anfängt hochzulaufen, dann weißte schonmal von welchem Zyl. das Problem ausgeht.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • zündkerzen sind nach spätestens 30.000 immernoch fertig ;) ab da bauen sie ab und man hat leistungsverlust
      in meinen gt sport 170ps hatte ich sie auch erst nach 60.000km gewechselt, mein fehler :D selbst meine freundin fragte mich, ob ich beim tuner war :thumbsup:

      edition30 hatten wir auf dem prüfstand, schlappe 290ps brachte er, hatte um die 38.000km, neue kerzen rein und er brachte 320ps auf die rolle :thumbsup:

      die TSI twincharger 140 160 170 180 und 185PS bekommen auch neue NGK Iridium Zündkerzen, da die bisherigen Laser Platinum anfangen zu glühen und somit zur selbstentzündung führen können ;)

      Sommer: Golf 6 GTI Edition35 DSG @ performance only KLICK
      Sommer 2: Kreidler F-Kart 170
      Winter: Audi A6 S6 4b C5 4.2 40V V8 quattro

    • Zum auslesen war ich gestern bei VW, mit dem Ergebnis: keine Fehler gefunden, kommen sie Montag nochmal wieder, heute ist kein Meister da. Ist mir unbegreiflich wie man ein Fahrzeug voller Technik packt und dann nichtmal in der Lage ist den Fehler auf ein konkretes Bauteil einzugrenzen. Ich kann doch jetzt nicht anfangen nach dem Ausschlussverfahren sämtliche Bauteile zu tauschen bis Fehler behoben ist, da hab ich 1. das passende Kleingeld nicht und 2. sehe ich das auch nicht ganz ein. Wenn morgen wieder nichts gefunden wird, was soll ich dann machen. Kann ich erstmal so weiterfahren, wird der Fehler irgendwann angezeigt wenn das Bauteil ganz defekt ist?

    • der motor ist aus dem golf 4, und gibt es so schon seit 1998 rum, also bei weiten nix modernes

      du musst der werkstatt natürlich eine fehlersuche ermöglichen, da es einfach alles sein kann, und da sucht man dann auch schonmal ne weile

      diverse fehler können im motorschaden enden, also einfach mal fahren, ist nicht die beste lösung

      Sommer: Golf 6 GTI Edition35 DSG @ performance only KLICK
      Sommer 2: Kreidler F-Kart 170
      Winter: Audi A6 S6 4b C5 4.2 40V V8 quattro

    • SilVerEdiTioNo8 schrieb:

      Ich meine das es am Anfang nur sporadisch und kaum warnehmbar aufgetreten ist und sich bis heute dahingehend verschlimmert hat, das es nun dauerhaft und stärker auftritt. Der Motor hat jetzt 32.000km abgespuhlt und ist Baujahr 2008.


      Hallo,
      Ja genau bei ca. 30.000km hat es bei mir auch angefangen, dass mir die "Einspritzventile" nach der Reihe defekt wurden! ;)
      Bei mir kam noch dazu, dass die Motorwarnleuchte sporadisch aufleuchtete, wenn ich ihn über 4500U/min gedreht habe zudem war ein spürbarer Leistungsverlust vorhanden.....

      Ist beim 80 PS Motor (MKB: BUD) ein bekanntes Problem, dass die EInspritzventile defekt werden...

      mfg günther
      || 2009er Golf 6 GTI || 18" Detroits || IS-Racing Downpipe || 3" BULL-X AGA || "Vienna" Ausstattung ||

      LADERPOWER
      macht sauger sauer :D
    • So komme gerade von VW Hülpert, Ergebnis: 4 Einspritzventile tauschen, Stk. 148€ + Arbeitslohn :thumbdown: . Dankend abgelehnt und nach VW Schmidt gefahren. Ergebnis: Zündaussetzer an einem Zylinder, unteranderem deutlich hörbar das der unverbrannte Sprit am Auspuff rausgeschmissen wird. Freitag Termin zur Durchsicht.

    • VW-Autohaus Nr.1: Softwareupdate und/oder 4 neue Einspritzventile. Kosten: 600-1000€ laut Autohaus
      VW-Autohaus Nr.2: Fehlersuche 50€, wenn Teile zerlegt werden müssen Extrakosten + Fehlerbehebung + Materialkosten. Kosten 50€ - ?
      Stop & Go: Motor laufen lassen und Haube auf, Kurz geguckt. Entweder Zündkerzen oder Zündspule verabschiedet sich, Einspritzventile sinds auf keinen Fall. Also wurden auch direkt ohne groß auf einen Termin warten zu müssen die Zündkerzen rausgenommen und siehe da, sie waren fertig. Neue Kerzen rein, nochmal am PC gehangen um alle Werte nachzusehen. Motor angeschmissen und er schnurrt wieder wie ein Kätzchen. Kosten 78€ für alles.

      Beide VW-Händler haben die Zündkerzen als Fehler sofort ausgeschlossen und daher lautet mein Fazit nun endgültig: Zu VW nurnoch um Teile zu kaufen die ich wo anders nicht bekomme.

    • Moin Adrian,

      das freut mich ja fast schon für dich, dass es sich doch lösen ließ & im akzeptablen Rahmen! schade nur, dass bei der Laufleistung solche Problem auftreten.
      ich war schon ziemlich verärgert als ich das gelesen habe :thumbdown:
      jetzt wo meine Gurke sehr sporadisch ähnliche Symptome aufweist bin ich wirklich sauer; massenhaft Geld für eine wirklich lahme Kiste mit dem Anspruch auf wenigstens solides & halbwegs problemfreies Vorankommen - und man wird offensichtlich enttäuscht.

      gut, dass deiner weiter läuft.
      ich hoffe, dass sofern sich das Problem bei mir intensiviert, es auch mit neuen Kerzen gegessen ist ( 24tkm).
      Empfehlung für Kerzen, oder einfach nur von VW?

    • Hi Jan-EK,
      Also ich habe das Auto mit dem gleichen Gedanken gekauft wie du, lieber auf PS verzichten aber dafür grundsolide, naja. Habe eigentlich von einem Motor der schon so lange auf dem Markt ist was die Haltbarkeit/Anfälligkeit mehr erwartet, zumal er ja schon der überarbeitete Motor ist wo angeblich alle Fehler ausgemerzt wurden. Was die Zündkerzen betrifft, es sind die ganz normalen die vorher auch drin waren. Auf die Frage bei VW wie es sein kann das Zündkerzen nach ca 30.000 km schon fertig sind kam nur die Aussage: nicht an Billigtanken fahren und Super+ tanken 8| . Also meiner Läuft jetzt bis auf minimales zucken recht gut. Was den Rest des unruhigen Laufs angeht soll ich mich schonmal auf eine sich verabschiedende Zündspule einstellen :cursing: . Ich habe mich dann mal mit einem Serviceleiter bei VW darüber unterhalten, worauf er sagte das diese Probleme schon lange bekannt sein, insbesondere die Zündspulen und damals fehlerhaft verbaute Einspritzventile. Ich habe ihn dann gefragt wenn diese Fehler bekannt sind, warum VW dann keine Rückrufaktion startet wie viele andere Automobilhersteller auch, worauf er nur sagte: das ist VW zu teuer und der Kunde muss dafür bluten! Also ich für meinen Teil bin schon sehr enttäuscht von VW, zumal wenn die Zündspule hin ist alle 4 ersetzt werden müssen, was dann auch wieder mal 140€ sind die eigentlich nicht sein müssen.

    • Hallo Adrian,

      erstmal sei froh das dein Auto wieder läuft und Vw zum Glück auch nach Drängen die Zündkerzen neu gemacht hat!! Gott sei Dank gibts solche Foren sonst denk ich wärst du sicherlich bei VW gestanden und hättest Teile wechseln lassen die nicht nötig gewesen wären. Und zur Firmenpolitik von VW ist einfach zu sagen: Sie bauen schöne Autos die Werkstätten( kann da jetz nur von meiner reden) sind auch okay aber was den Suport angeht wenn mal was is (teu teu teu bei mir noch nix) is was ich auch schon von andern gehört hab unter aller Sau!! Probleme sind bekannt bei allen Modellen zb beim TSI das geklackere was durch einfaches Austauschen des Öl´s bzw ner andern Hydropumpe zu beheben wäre wird Seitens VW aber nicht gemacht :cursing: . DA stellt sich echt die Frage was hat VW von dieser Politik hat Kunden mehr oder weniger an der Nase herumzuführen. Den sind wir ehrlich bei solchen Vorkommnisen fragen wir uns sicherlich ab und an haben wir wirklich auf das richtige Pferd beim Autokauf gesetzt? Sorry für den langen Post und Adrian ich dürck dir die :thumbsup: das dein Gölfchen weiterhin Spass macht und keine "unnötigen" Reperaturen anfallen

      Gruß

      Domi

      Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)

    • Der Witz ist ja das VW die Zündkerzen nicht neu gemacht hat, VW wollte mir 4 EINSPRITZVENTILE für knapp 600€ aufs Auge drücken mit der Begründung: Es gibt verschiedene Einspritzventil Hersteller die VW beliefern, wovon eine Pruduktionreihe fehlerhaft war und nicht zurückverfolgt werden kann wer diese hergestellt hat, deshalb wollten sie mir alle 4 aufs Auge drücken. Bei VW läßt man viel Geld fürs Auto und dann wird man im Regen stehen gelassen. Sicherlich haben andere Automobilhersteller auch ihre Probleme, keine Frage, aber da stimmt zum Teil wenigstens der Service.