AGR Ventil beim 1.9TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • AGR Ventil beim 1.9TDI

      Hallo zusammen.

      Ich habe schon viel im Internet gesucht, aber nicht das passende gefunden, weil oftmals viel drumherum erzählt wird.
      ?(

      Ich habe den Fehlercode P0401 anstehen "AGR Ventil - Durchfluss zu gering". Im Display steht "Abgas Werkstatt!"
      Soweit kennt man das Problem ja schon ein wenig und habe dieses auch im Forum gefunden. Allerdings auch gerne beim Benziner...

      Ich habe die Regelklappe und das AGR Ventil komplett demontiert, gereinigt und von Ölschlamm befreit. Warum alles verschmutzt war, kann ich nicht sagen, fahre den Wagen seit 1 Jahr und überwiegend zügig Autobahn. Es sollte doch eigentlich nicht viel Verschmutzung entstehen. Na ja nach fast 160tkm... Ich weiß nicht wie der Vorbesitzer gefahren ist.

      Nun gut, nach dem zusammenbau hat es 3 Fahrten gedauert, dann kam der Fehler wieder (habe Ihn vorher mit einem Diagnosegerät zurück gesetzt).

      Sollte man nun doch Erfahrungsgemäß das AGR Ventil erneuern? Welche Firma ist im Bj. 2005 verbaut - Waehler oder Pierburg?

      Muss eine Grundeinstellung vorgenommen werden, nachdem ein neues AGR Ventil verbaut wird, oder reicht eine längere Probefahrt? Angeblich muss das Ventil angelernt werden vom MSG?
      Müssen Drehmomente beim Zusammenbau beachtet werden (Inbusschrauben)?

      Ich bin Hobbyschrauber und habe auch nicht unbedingt 2 linke Hände, aber es fehelen einfach die Hintergrundinfos oder Erfahrungen...
      :huh:

      Ich würde mich sehr über kompetente Ratschläge und Infos freuen
      :thumbsup:

      Gruß
      MJL
      " Allet Jute..." ;)
    • Ich habe nur gelesen, das die Motorsteuerung resetet werden muss, oder eben eine längere Probefahrt gemacht werden muss.
      Was stimmt nun?

      Die anderen gestellten Fragen wären mir auch sehr wichtig.... Hersteller, Drehmomente etc.
      Thx
      " Allet Jute..." ;)
    • Gibt es keinen Dieselfahrer der das gleiche Problem hatte, oder jemand aus der Werkstatt der einen Tip geben könnte?

      Ich wollte am WE loslegen und alles in Ordnung bringen.... :rolleyes:

      " Allet Jute..." ;)
    • Heliot schrieb:


      @Willy: Wie adaptiert man denn die Rate nach oben bei dem Modell?


      Wie immer, Login und dann im Aplikationskanal AGR-Rate anheben.

      Ich habe nur gelesen, das die Motorsteuerung resetet werden muss, oder eben eine längere Probefahrt gemacht werden muss.
      Was stimmt nun?


      Resett wäre Aplikationskanal 000 neu speichern. Hilft genau so wenig wie "längere Probefahrt" wenn ein Teil technisch defekt ist....
    • WillyGo schrieb:

      Resett wäre Aplikationskanal 000 neu speichern. Hilft genau so wenig wie "längere Probefahrt" wenn ein Teil technisch defekt ist....

      Hi. Diese technischen Möglichkeiten habe ich ja nunmal nicht als Privatperson. Mir gehts darum, ob eine längere Probefahrt ( natürlich nach dem Erneuern des AGR Ventils) ausreicht oder ob ich zwingend zum :) fahren muss, um dort entpsprechend Parameter abändern zu lassen.

      Weiß denn jemand wenigstens, welcher Hersteller verbaut wurde - Waehler oder Pierburg?
      ?(
      " Allet Jute..." ;)
    • Okay, also verstehe ich das Richtig, nachdem ich das AGR Ventil erneuert habe, reicht es aus, den Fehler zu löschen und gut ist?
      Das bekäme ich hin, habe ja ein Diagnosegerät für den Hobbyschrauber zum Auslesen und Löschen des Speichers.
      Ich habe ein AGR Ventil von Waehler bestellt, das sieht genauso aus, wie das bei mir verbaute Defekte.

      Gibt es noch Drehmomente zu beachten beim Zusammenbau?

      Mich wundert es echt, das hier kein anderer Dieselfahrer diese Probs gehabt hat...
      :whistling:
      Nun gut, bis dahin erstmal Danke für eure hilfreichen Beiträge. :thumbsup:
      " Allet Jute..." ;)
    • Schade das hier keiner mehr was dazu Beitragen konnte. :whistling:

      Ich habe heute das AGR Ventil erneuert, den Fehler gelöscht und eine Probefahrt mit Diagnosegerät gemacht.
      Der Fehler ist nicht mehr gekommen und auch die Diagnose stellte eine einwandfreie AGR fest. :thumbsup:

      Nun gut, trotzdem Danke nochmal... 8)

      " Allet Jute..." ;)