Lösung für Scheibenbeschlag wohl gefunden, ABER.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Lösung für Scheibenbeschlag wohl gefunden, ABER.....

      nun ist irgendwo Nässe vorhanden :(

      Kurz: Im Wasserkasten meines Golf 5 war auf der Beifahrerseite eine ordentliche Hand voll Dreck und Blätter über dem Ablaufloch. Also unter dem Plastik wo auch das Scheibenwischergestänge ist. Jedesmal wenn die Klima über ECOn ausgeschaltet wurde oder es draussen unter die berühmten 5 Grad fällt, beschlagen die Scheiben massiv. Der Dreck ist weg und der Ablauf gewährleistet. Jedesmal wenn die Scheiben beschlagen offne ich alle Fenster und tausche somit die Luft aus. Es wird immer besser. Irgendwo sitzt aber nun noch Feuchtigkeit, die da nicht hingehört. Der Pollenfilter ist trocken. Es müffelt auch in dem Moment, wenn die Feuchtigkeit aus der Lüftung kommt. Der Innenraum ist trocken. Es kommt eindeutig aus der Lüftung. Schade, im Hochsommer würde es wahrscheinlich automatisch trocknen. Wo könnte die Feuchtigkeit sitzen??????

      Gruß

      Marcel

    • Verdunster

      Hast Du ne Klima die Du nutzt?Ja

      Schaltest Du die Klima evtl. kurz vor dem Ziel aus damit der Verdunter die Kondensierte Luft verdunsten lassen kann?Nein
      Somit bleibt KOndeswasser im Kreislauf und fängt mit der Zeit, nach ganz kurzer Zeit, an zu müffeln.

      Klima mal richtig arbeiten lassen und immer, man sagt so 5min oder 5 km vorm Ziel ausschalten damit das Kondeswasser verdusntet werden kann

    • Danke euch. Ja, hab Climatic. ECON an = Klima aus. Ich spring öfters hin und her. Der VW Mensch hat gemeint. Klima immer an. Teuer :( Das Problem entsteht ja, wenn die Klima aus gemacht wird. Dann kommt der Dunst. Wäre ja alles kein Thema. Kritisch wird es bei Temperaturen unter 5 Grad. Da trocknet keine Klima mehr den Innenraum aus. Sie geht ja erst gar nicht an. Das bedeutet morgens Blindflug ohne Ende. Konnte am Anfang überhaupt nicht mehr fahren. Ok, hätte einen Riesenlappen im Auto haben müssen um die Scheiben abzuwischen. Hab ich jetzt ein Golf 5 oder ein Golf 1 aus den 70ziger ;) Wie gesagt, es ist schon besser geworden. Probiere das mal mit dem systematischen Ausschlaten der Klima zum Abtrocknen des Kondensators. Wo könnte aber noch Wasser sein. Nur im Kreislauf an sich. An den Klimakasten käme ich nur durch Amaturenbrettausbau dran. Gibt es keine anderen Tricks. Evtl. ein Mittelchen zum einsprühen ;)

    • Bei mir hilfts immer mal 5 - 10 min mit klima auf volle Pulle heiß zu fahren. Danach ist der Muff erstmal wech.

      :)

      Buffer overflows are Mother Nature's little reminder of that law of physics that says: if you try to put more stuff into a container than it can hold, you're going to make a mess.

    • Einfach mal heiß trocknen. Da hast du recht. Wisst ihr alle, warum diese Probleme mit Feuchtigkeit auch auftreten??? Wir waschen unsere Autos auch zu viel. Also ich mal ;) Schaut euch mal die total vergammelten Karren an. Innen ist alles trocken. Bin neulich mit einem Bekannten mitgefahren, der sein Auto nur selten wäscht. Da hat nix gemufft und aus der Lüftung ist auch keine Feuchtigkeit rausgekommen. Ich werd beim Waschen in Zukunft den Strahl weniger auf die Frontscheibe richten, sodass weniger Wasser in den kritischen Bereich kommt. Die Scheibe kann man auch mit weniger Wasser reinigen.

    • Das was Alo sagt passt schon - man muss die Klima mal regelmäßig nutzen und blasen lassen.
      Und anschliessend rechtzeitig ausschalten damit das Kondeswasser auch ne Chance hat zu verdunsten.

      Also wenn ich auf Umluft schalte bei meiner KA zieht der die Luftfeuchtigkeit direkt raus und die scheibe ist auch innerhalb kürzester Zeit nach kurzer Fahrt frei.

      Meiner Meinung nach kommt es auf die richtige und häufige Nutzung an.
      Wasser von Aussen hat meiner Meinung nach keinerlei Auswirkung auf die Klimamechanik - aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren

    • Ich meine zumindest bei der Klimaautomatic ganz aus, damit die Hitze das Restwasser verdampfen lassen kann.
      Die ECONomictaste ist bei mir ganz aussen vor
      Der Verdunster muss ja die Gelegnehit bekommen das Kondeswasser abzuarbeiten und das geht nicht wenn man am Ziel is und den Wagen ausschaltet.

      Jetzt in der kälteren Jahreszeit dürfte sich das Problem ja eh mehr oder weniger erledigt haben, da da smeiste Kondenswasser im Sommer ensteht wenn der Klimakompressor richtig arbeiten muss um die Kälte produzieren zu können.
      Jetzt im Winter macht man die Klima in der regel ja nur zu Beginn der Fahrt an, wenn überhaupt.

      Aber auch im Winter kann man mal schnell das Teilchen laufen lassen, ein bisschen Wasser bleibt immer zurück.

      Wieviel Kondenswasser so produziert wird kann man im Sommer mal immer schön beobachten wenn man hinter einem Bus her fährt und der hinten tropft - der fährt mit eingeschalteter Klima und haut das ganze Wasser hinten raus.
      Wobei die selbstredend ein wneig größer ist - aber auch der mufft anschliessend wenn er länger steht

    • Jaaaa, alles klar. ABER!!! Das Problem ist jetzt bei der kalten Zeit erst aufgetreten. So lange wie die KA läuft kann ich die Scheiben schnell trocken mit eingeschalteter KA. WAS TUE ICH ABE NACHHER BEI TEMPERATUREN UNTER 5 GRAD CELSIUS??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? Das Problem ist leider immer noch nicht ganz weg. Immer wenn ich ECON drücke, beschlagen die Scheiben höllisch. Ich öffne alle Fenster *zittttttttterrrrrr* brrrrrrrrrrrrrrrrrrr. Nach 5 min, ist alles abgetrocknet. Soll ich so jeden Morgen um 5 zur Arbeit fahren in einem Auto von zig Tausend Euro Wert?????????????????????????????????????? Irgendwo ist Feuchtigkeit. In der Werkstatt hatte man die Blätter im Wasserkasten gefunden und mich als Blödmann hingestellt. Ich hab die Blätter entfernt und leider ist es nur bedingt besser. Ich hab nach dem Klimakasten gefragt. Der VW Mensch dagt dann nur....öööhhhhh Amaturenbrett muss dann raus.....öööööhhhhhhh. Aber im Unterton: Du blöder Sack, guck das du Lanf gewinnst. Was kommst du mit einer solchen Belanglosigkeit. AHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Mach doch bitte mal nen BIld von Deinem Klimabedienteil - nicht das man hier bzgl. der Bedienung aneinander vorbeispricht

    • Es sollte schon dein Bedienteil sein, weil wir wissen wollten, wie du deine eingestellt hast ;)

      Zudem ist die Feuchtigkeit auch in deinen Fussmatten, Sitzen etc. Ordentlich die Scheiben von Innen putzen hilft auch etwas.

    • Muss ehrlicherweise gestehen das ich mit so einem Bedienteil bisher noch keinerlei Berührung hatte, ich Dir aber nurm al eines erzählen kann, was evtl. auch auf Deinenen Wagen zutreffen kann.

      Mein Dad hatte mal nen TouranI welche eine vollständige Klimaautomatik vervbaut hatte.
      Nach dem er auch mal ein kleines Problem mit der Funktion und so weiter hatte, habe ich mir mal das Bedienteil und dessen Funktionen etwas genauer unter die Lupe genommen, und siehe da, da war was eingebaut/angeklemmt, was ich so ja mal gar nicht glauben konnte.
      Der hatte nämlich auch das Problem mit der ECON Taste!
      Und siehe da, da waren die Funktion der Kontrolleuchte vertauscht.
      Ein normal sterblicher Autofahrer geht davon aus, das wenn man einen Schalter betätigt und eine Lampe leuchtet, die Funktion der Taste eingeschaltet ist.
      Nicht so bei dem Touran I,denn der hatte die Anzeige genau andersherum.
      Die Lampe leuchtete und die Klima war ausgeschaltet und wenn die Leuchte nicht den Innenraum erhellte war die Klima permanent an :!:

      Das musste ich ihm erst einma beibringen,denn er fuhr Quasi auch im Hochsommer mit eingeschalteter Klimaanlage obwohl völliger Unsinn war.

      Da hat VW sich beim Touran I, es sei mal dahingestelt ob das bei allen alten so war/ist, sich nen Bock geleistet und die Funktion anders angeklemmt wie man das eigentlich gewohnt ist.

      Auch bei Dir gehe ich davon aus, das die Klimapermanent an ist und wenn die Lampe leuchtet sie ausgeschaltet wird , weil Du schreibst das die Scheiben, nachdem Du die ECON Taste eingescaltet hast, höllisch beschlagen, denn da arbeitet sie nicht mehr und die Luft wird nicht mehr entfeuchtet.

      Des Rätsels Lösung!

      Heute kann man auch anhand des Motorgeräusches nicht mehr unbedingt feststellen ob die Klima eingeschlatet ist oder nicht, da die Drehzahl elektronisch korrigiert wird.
      Früher war da immer ein Drehzahlabfall zu beobachten

    • Danke für eure Mühe...ich weiß es zu schätzen!!!! ABER...

      - Das mit der ECON ein = Lampe ein = Klima aus bzw. ECON aus = Lampe aus = Klima ein ist hinreichend bekannt und bei meinem Golf 5 auch so. Komisch aber bekannt.

      - Fußmatten = Gummimatten und trocken / Scheiben supersauber.

      :P

      Nee, es muss mit der Klimaanlage selbst zu tun haben. Klimakasten bzw. Verdampfer nass bzw. mit Schimmel besetzt. Ich vermute durch das damalige Laub im Bereich Scheibewischer ist irgendwo erheblich Wasser ins System gekommen, was jetzt bei den kühleren Temperaturen nicht mehr so schnell abtrocknet. Klimakasten müsste man aber das komplette Amaturenbrett ausbauen. Das ist ja das Doofe an der Sache. Bin halt auf der Suche nach einer kostengünstigeren oder vielleicht völlig simplen Lösung ?(