Golf V 1.4 TSI 122 PS bitte um kurze Meinung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V 1.4 TSI 122 PS bitte um kurze Meinung

      Erstmal ein Hallo an alle hier im Forum,

      ich benötige einen zweiten Wagen und bin auf den Golf V aufmerksam geworden. Budget liegt bei 12k€.

      Folgenden hatte ich mir einmal aus dem Netz gesucht: Golf V 1.4 Köln

      Passen Laufleistung und Kilometer bei dem Motor? Der Wagen sollte eine Weile halten, daher hoffe ich, dass der 122PS eine gute Wahl im Bezug auf die Zuverlässigkeit ist.

      Vielleicht kann mir der ein oder andere noch einen Tipp geben, worauf ich achten sollte?! Werde ihn mir wahrscheinlich morgen oder am Samstag anschauen.

      Vielen Dank :)

    • ich kann nur sagen das wir bei uns in der werkstatt schon einige 1.4 TSi hatten mit turbo schaden. die haben aber noch keine 50000km erreicht.
      halte von dem motor nix. der turbo ist viel zu klein. die hätten lieber nen größeren verbauen sollen der mehr aushält.
      der große 1.4 tsi ist besser. die kompressor turbo kombo. davon hatten wir noch keinen wegen schaden oder so. die scheinen zu laufen.

    • Der Motor ist relativ Robust, hat aber auch eine Schwachstelle, das ist der Nockenwellenversteller. Wenn er die ersten Sekunden nach dem Kaltstart deutlich rasselt (und ich meine nicht das Einpritzpumpenklackern). Das Klackern tritt nur beim Kaltstart auf, also wenn der Wagen mit einer Leerlaufdrehzahl von 1100-1200 UPM Startet.

      Ganz nebenbei der Wechsel des Nockenwellenverstellers sofern defekt kostet 980€.

      Andere Punkte auf die ich achten würde ist der Service, Longlifeöl in Verbindung mit Kurzstrecke sind der sichere Tod, optimal wäre es wenn der Vorbesitzer schon auf Festintervall umgestellt hat, wenn nicht, solltest du das unbedingt tun.

      Der von dir gepostete Wagen passt soweit, abgesehen von dem was der United Sereinmäßig an Bord hat, gibt es leider nichts. Eine Climatronik wäre schon wünschenswert. Die United Ausstattung ist zum Glück sehr umfangreich, so hast du zumindest Spielereien wie die MFA+, MUFU Lenkrad, LS Paket, Mittelarmlehne usw.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Hoi Ihr seid ja fix mit den Antworten Klasse.

      Denke, dass bei dem Wagen ja eine Gebrauchtwagengarantie dabei ist, die sollte ja den Nockenwellenversteller mit abdecken?!
      Wie teste ich das "Klackern" offene Haube und davor stellen? Oder hört man das auch aus dem Innenraum. Bin jetzt kein Schrauber oder dergleichen. Von daher... :S

      Wäre mein erster VW daher habe ich keine Ahnung von Longlife-Intervallen. Ich kenne nur alle 2 Jahre Inspektion oder KM je nachdem was zuerst eintritt. Warum ist das Longlife Öl der Tod des Motors?

      Lg

      Mediwuschel

    • Mediwuschel schrieb:

      Denke, dass bei dem Wagen ja eine Gebrauchtwagengarantie dabei ist, die sollte ja den Nockenwellenversteller mit abdecken?!

      Die sollte das Abdecken, ja.

      Mediwuschel schrieb:

      Wie teste ich das "Klackern" offene Haube und davor stellen? Oder hört man das auch aus dem Innenraum. Bin jetzt kein Schrauber oder dergleichen. Von daher...

      Man hört es auch bei geschlossener Motorhaube. Aber wenn du sicher gehen willst öffnest du sie und lässt von jemand anderes Starten, so in etwa hört sich der Schaden an.

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=_bCuVjKPAmM&feature=related[/video]

      Mediwuschel schrieb:

      Warum ist das Longlife Öl der Tod des Motors?

      Das ist eine lange Geschichte, die Additivierung des Öls ist einfach schlecht, außerdem bildet sich bei verhältnismäßig niedrigen Temperaturen Abfallprodukte, die Ölschlacke hervorrufen, all das führt zum frühzeitigen Exitus der Steuerkette, was sehr teure Folgen nach sich zieht. Auch kam es durch genannte Problematik zu Ventilbrüchen, da sich genannte Problematik im Zylinderkopf abspielt und so auch die Ventilsitze verkoken/verschlammen.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Hey vielen Dank für die Mühe, ich denke du meinst das "Schnarren" oder metallische Klackern was über das ganze Video zu hören war?
      Oder das Geräusch quasi die ersten zwei Sekunden nach dem Start?
      Der normal TSI sollte wohl leiser und runder laufen? Hast du da noch ein Video-Link zu :) ?

      Das mit dem Öl werde ich mir merken.

      Werde mal schauen, ob Sa. eine Probefahrt organisiert bekomme, dann weiß ich mehr und werde mal meine Eindrücke posten.

      Lg

      Mediwuschel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mediwuschel ()

    • Mediwuschel schrieb:

      ich denke du meinst das "Schnarren" oder metallische Klackern was über das ganze Video zu hören war?

      Nein, ich meine das Geräusch zwischen 0:10 und 0:12.

      Es gibt das Problem auch noch mal in der "extremen" Version.
      [video]http://www.youtube.com/watch?v=a3tBTDoWqSQ[/video]
      [video]http://www.youtube.com/watch?v=S6L3fF49OT8&feature=related[/video]

      So schlimm war es jedoch bei mir nie.

      Mediwuschel schrieb:

      Das mit dem Öl werde ich mir merken.

      Als Öl würde ich dir das Addinol SuperLight MV 0546 SAE 5W-40 empfehlen. Das habe ich mittlerweile auch drin.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • mach bloß nicht den fehler und kauf dir nen TSI.
      durchstöber mal bissl das internet ( rocco forum, touran forum) nach TSI motoren danach überlegst du es dir 2 mal ;)
      ich bereue meinen Kauf zutiefst und hab jetzt schon wieder 2000€ reparatur kosten :S
      von VW her nur Ratlosigkeit und weiterleitung woandershin VW ist nicht mehr so gut wie es heißt...

    • StraightShooter schrieb:

      Ganz nebenbei der Wechsel des Nockenwellenverstellers sofern defekt kostet 980€.
      Bei mir hat das die Neuwagenanschlussgarantie gezahlt. Vereinzelt 2-3 Sekunden nach dem Anlassen ekeligen Rattern/Klackern. Meist trat es auf, wenn der Wagen morgens erst so 10 km gefahren wurde und dann für 2-3 Stunden abgestellt wurde. Beim erneuten Anlassen traten die Geräusche dann auf. Kostenpunkt übrigens rund 1200 €. Ein Zahnrad wurde auch noch gewechselt, da das in der TPI als Anweisung drinstand.
    • Hm ich habe gestern Abend auch noch ein wenig darüber nachgedacht. Das Auto soll schon so 5-6 Jahre gut laufen. Klar steckt man nicht drin. Der oben genannte Golf ist auch raus, da es ein Unfallwagen ist. Wurde mir aber ohne Nachfrage direkt vom Händler detailiert erklärt.

      Habe lange überlegt und liebäugle ein wenig mit dem Golf VI 1.6 102 PS. Denke das ist eine vernünftige Motorisierung. Und der Motor sollte ja eigentlich robust und ausgereift sein.

      Eventuell wäre auch der kleine 1.2 TSI mit 105 oder 86 PS eine Möglichkeit. Wobei da auch wieder die Haltbarkeit fraglich ist.

      Ist denn die Haltbarkeit vom 1.4 wirklich so schlecht wie man immer wieder liest?

      @Dermick: Du fährst aber ja auch die deutlich stärkere Maschine mit dem GT. Die wird ja auch mehr belastet. Ist der 122 PS evtl. "haltbarer"?

      Lg Mediwuschel

    • Dermick schrieb:

      mach bloß nicht den fehler und kauf dir nen TSI.
      durchstöber mal bissl das internet ( rocco forum, touran forum) nach TSI motoren danach überlegst du es dir 2 mal

      Da muss man ein wenig differenzieren, es geht hier um den Turbocharger und nicht um den Twincharger, man muss hier nur mal im Forum schauen, da sind nur wenige die mit dem 122PS TSI Probleme haben. Wenn man ihn gut behandelt und pflegt hält er auch besser als viele denken. Habe aber auch gesehen, das die Turboproblematik beim 122PS gerade im Sciroccoforum auffallend hoch ist.

      MrMacGyver schrieb:

      Bei mir hat das die Neuwagenanschlussgarantie gezahlt.

      Ja und das war das Problem bei mir, habe den Wagen neu gekauft, also 2 Jahre Garantie zum Zeitpunkt des Schadens war der Wagen aber 3 Jahre und 3 Monate alt, somit hat sich VW natürlich gleich aus der Affäre gezogen und ich renne immer noch hinter einer Kulanz her (mittlerweile geht es nun in die 9te Woche).

      MrMacGyver schrieb:

      Kostenpunkt übrigens rund 1200 ?. Ein Zahnrad wurde auch noch gewechselt, da das in der TPI als Anweisung drinstand.

      Also bei mir nicht, wobei ich das nicht recht nachvollziehen kann, das bei mir nur der NWV getauscht wurde. Ich habe mir das Teil aushändigen lassen, im Prinzip ist es ja auch nur ein Ritzel, dass sich innen verstellt, somit sollte beim Tausch eigentlich alles gewechselt werden, also alle Ritzel, Ketten und Führungsschienen. Habe mir aber auch mal die TPI zeigen lassen, da stand tatsächlich nur drin, das der NWV getauscht werden soll. Sehr suspekt das ganze, ich hoffe mal für VW, dass hier nicht schon wieder gespart wurde.

      Zu den Kosten:
      Also ich habe 985,43€ inkl. Mwst. bezahlt. Allein für den Aus und Einbau des Kettengehäusedeckels hat VW 402,71€ veranschlagt, gemeinsam mit den 271,00€ für den NWV (TN: 03C 109 088 E) war das der Löwenanteil auf der Rechnung.


      LG Eike

      edit. mit dem 1.6 Benziner tust du dir keinen gefallen, wenig Leistung und Drehmoment aber dennoch ein relativ hoher Verbrauch.

      Nein, so schlecht ist die Haltbarkeit nicht. Frag hier doch mal den Triky, der hat seinen 122PS TSI schon bald bei 60tkm und das mit viel Kurzstrecke und meines Wissens LL Öl, bei ihm ist noch garnichts Kaputt gegangen. Mach dir mal keinen Kopf, der 122PS TSI ist eine gute Wahl.

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • @Straight Shooter:
      Also rätst du eher ab vom Kauf des 1.4 TSI? Der Wagen wird von mir finanziert werden, da ich einen 2. brauche und leider nicht über die entsprechenden Barreserven verfüge. Daher wäre es sicherlich von Vorteil wenn die Kiste mit möglichst günstigen Reparaturen aufwartet (wenn überhaupt :( )

      Na ja mein Gebrauchter fängt ja auch erst bei 60k km an. Bei ca. 15k Laufleistung pro Jahr muss er also ca. 70.000 + km halten

      Im Moment habe ich folgenden Wagen im Auge: Wagen Nr. 2

      Ich weiß ist nicht viel drin, aber das was ich wirklich brauche ist vorhanden. Wie die Kiste vorher gefahren wurde kann ich ja nicht wirklich sagen. Die Kiste ist auf der li. oder re. Seite nach einer kleinen Beschädigung nachlackiert worden, wobei die Lackdicke noch unter 200mü?!? liegen soll. Ansonsten keine wirklichen Beschädigungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mediwuschel ()

    • Hallo

      ich äussere mich jetz auch mal dazu:

      ich fahr seit Februar diesen Jahres auch einen TSI mit derzeit 45 Tausend Kilometern und habe Teu Teu Teu bisher noch keinerlei Probleme mit den Motor und bin froh über den Kauf. Ich denke es kommt auch immer drauf an wie ihr euer Auto "quält". Ich für meinen Teil fahre schon lange Festintervalle und habe das Öl gewechselt.

      mfg

      Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)

    • Also ich habe auch den 1.4 TSI mit 122 PS und bin voll zufrieden.

      Würde mir nie mehr einen "alten" 1.6 Motor holen.

      Schlechte Leistung und höherer Verbrauch.

      Ich hatte den 1.6 vorher in meinem Seat Leon drin.

      Mein Golf hat jetzt 30.000 km runter, bis jetzt ohne einen Werkstatttermin (außer KD natürlich).

      Wenn der 1.4 TSI sooo schlecht wäre würde Audi den jetzt nicht auch verbauen, und der läuft auch bei denen schon länger...