Ladedruckanzeige im 2.0TDI (Analog Instrument)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ladedruckanzeige im 2.0TDI (Analog Instrument)

      Hallo Forums-Mitglieder,

      wollte mir eine Ladedruckanziege von RaidHp für meinen 2.0 TDI (BMM 140PS) zulegen.
      amazon.de/Raid-HP-660243-Zusat…F8&qid=1320767862&sr=8-11

      Nur leider bin ich mir nicht schlüssig wo der schlauch hin soll?

      Hab bei "Dieselschrauber" gelesen das es am AGR Ventil anschließen muss und man ein Loch Bohren
      (Will ich nicht, muss alles rückrüstbar sein)

      Hab mal ein Foto vom AGR gemacht


      Muss da zwischen dem schwarzen Schlauch und dem AGR ein T-Stück hin und davon ein schlauch zur Anzeige?

    • ne andere Möglichkeit wäre vielleicht die E-MFA von Kufatec
      Sollte dein Motor die Anzeige unterstützen hättest du die anzeige digital in der MFA
      Diese Möglichkeit wäre Plug&Play und ohne Probleme Rückrüstbar. Allerdings weiß ich nicht ob dein Motor die Anzeige unterstützt und ob du eine MFA+ hast :whistling:

    • So hab jetzt etwas mehr erfahren über dieses Silberne Runde Teil mit dem schwarzen Schlauch (Membran zum Ansteuern der VTG-Stange)

      Weiß jemand wo der Ladedrucksensor beim 2.0TDI mit dem MKB: BMM versteckt ist?

    • Am besten ist, du gehst auf der Fahrerseite durch die Durchführung zum Motorraum. Du musst die untere Plastikblende ausbauen (da wo die Diagnosebuchse drin steckt (sind 2 schrauben dann nach unten ziehen und Richtung Fahrersitz schon ist se draußen. Ganz hinten leicht links vom Kupplungspedal befindet sich nun so einn ganzer Kabelstrang. Da kannst du dann irgendwas durchstecken womit du dann deine Kabel durchziehen kannst. Ich hab auch immer noch den Batteriekasten zerlegt dann sieht man besser wo des kabel rauskommt. Oberen Deckel des Batteriefachs entfernen dann des vordere Stück nach oben ziehen, da der Kasten an sich 2-teilig aufgebaut ist. dann Batterie raus heben (Fixierung öffnen, Batterie abklemmen (erst minus dann plus)) Danach kannst du schön das zweite Stück des Batteriekasten entfernen und schon siehst du wo die Kabel rauskommen. Anschließend dann in umgedrehter Reihenfolge wieder einbauen. Schon hast n Kabel im Innenraum oder im Motorraum von wo aus du halt anfängst :D Dauert grob 15 min