Motoröl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tagchen Leute,

      ich muss bald mein Öl wechseln, nur leider bin ich mir nicht so sicher mit dem richtigen Öl. wo ich damals mein Auto gekauft habe gab mir der Chef 1l Castrol SLX professional powerflow longlife III 5w 30. Bei der sache mit dem öl bin da ein "0" checker. die werkstatt meinte ich soll 0W 40 :S aber ist das nicht für Orte wo es extrem kalt ist hier in deutschland würde doch 5w-30 oder 5w 40W ausreichen oder?

      Mein Fahrzeug ist ein Golf 5 1.4.

      MFG porto90

    • Ich muss das thema mal hochholen. Folgendes Problem: ich hab morgen termin fürs 70.000er service. Fahre einen 1.4er TSI 125kw welches Öl soll ich da am besten einfüllen? Möchte auch gleich auf Festintervall umstellen.

      Ich hab hier viel von Addinol gelesen und mobil1, das problem ist ich komm aus Österreich und da hab ich nirgends Händler für diese Öle gefunden. Gibt es von LiquiMoli auch gutes Öl fürn 1.4er am (longlife soll ja schlecht sein)

    • Auch Liqui Moly produziert sicherlich gute Qualitätsöle. Wichtig ist eben, vom Longlife-Intervall umzustellen und dabei Qualitätsöl der Klassen 0W40 oder 5W40 zu verwenden.
      Solange du kein 5€-Discounter-Öl nimmst, machst du sicher auch mit Liqui Moly, Castrol etc. nichts falsch.

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • ich habe auch das 0W40 von castrol drin.

      Man(n) kauft Autoteile, die man(n) nicht braucht, mit Geld, das man(n) nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man(n) nicht leiden kann.
    • sers,
      hab mal kurz ne frage. hab noch einen 1/4 ltr longlifeöl 3 5w30 castrol slx daheim von meinem letzten kd und den hab ich jetzt nachgefüllt. jetzt fehlt aber noch ca. ein 1/4 - 1/2 ltr. im keller habe ich noch einen 3/4 ltr mobil 1 esp formula 5w30 ebenfalls longlifeöl stehen. kann ich da nen 1/4 ltr mit reinschütten? oder ist das nicht so gut vermischen? das öl ist ca 2 jahre alt, dürfte aber normalerweise nix ausmachen oder?

    • Mischen von Longlife Ölen sollte man vermeiden.

      1.4 Comfortline DeepBlack: R-Front | R-Line Seitenschweller | R-Dachkantenspoiler |GTI Heck mit GTI ESD | Bi-Xenon | R-LED Rückleuchten | Eibach Sportline |19" VW Talladega Silber mit 225/35 | 17" VW Porto Winter| R-Line Mufu Lenkrad | MFA Premium | R20 Top-Sportsitze| OEM LED KZB | FSE Premium | RNS310 | DWA |
      VCDS HEX-NET & VAG CAN Professional (VCP) Codierungen, Parameter, Flashen im Raum Dortmund/Bochum -> PN! !
    • Das stimmt nicht ganz.
      In der Theorie sind sie mischbar. Aber nur was die SAE-Klasse angeht.
      Weitaus wichtiger ist der Faktor der Additivierung, da hier jeder Hersteller ganz andere Stoffe als Additivierung einsetzt.

      Kleines Beispiel.
      Zink ist gerade bei den Longlifeölen der Stoff den man hauptsächlich zur Konservierung und Haltbarkeit sowie Langzeitstabilität einsetzt.
      Zink wiederum ist aber unter bestimmten Vorraussetzungen und Sprit-Qualitäten Schlammbildend.
      Fuchs zum Beispiel setzt bei der Additivierung nicht auf Zink, sondern auf eine Kombi anderer Stoffe. Das ist dann etwas teurer. Da Zink mit der billigste Stoff für die Konservierung ist.

      Fahr ich nun mit Fuchs und gutem Gewissen durchs Land, und schütte Castrol rein, was eine sehr hohe Konzentration an Zink hat, versau ich mir das Öl mit Zink.
      Ebenso kann es zu Reaktionen verschiedener Additivstoffe kommen. Zum Beispiel kann die TBN etwas schneller herabgesetzt werden.

      [customized] - NWT powered