Walnussbaer's Golf V

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Walnussbaer's Golf V

      Ich bin zwar schon ein Paar Tage hier angemeldet, aber ich hab mich noch nicht vorgestellt. Ich bin 28, aus einem kleinen Ort südlich von Potsdam und hab mir kürzlich mein erstes komplett eigenes Auto gekauft. Es ist ein Golf V, EZ 2004, 2.0 FSI mit 55000km. Beige Lederausstattung, MFD2, Rückfahrkamera, Regen/Lichtsensor, Sitzheizung, Mittelarmlehne mit 6-fach Wechsler, Glasschiebedach, Ambiente- und Fußraumbeleuchtung und dieses und jenes war schon verbaut. Das Auto ist 8-fach bereift auf Alufelgen.

      Ich hab hinzugefügt: Passat CC Schalter, GTI-Lenkrad mit blankem Clip, Wurzelholzdekorleisten, Valeos und Hella Xenonlooks.

      Demnächst: Edelstahlpedale und RNS510. Viel mehr wird wohl auch nicht kommen. Das Auto soll klar, chick und nicht überfummelt bleiben.













    • Ist das Sagegreen? Tolle Farbe und harmoniert schön mit dem hellen Leder. Die Ausstattung kann sich sehen lassen und die Veränderungen machen sich gut. :thumbup:

      Überfummeln oder verbasteln muss ja nicht sein aber die Leisten an Front und den Seiten sowie die Türgriffe könnten noch ein bisschen Farbe vertragen! Das unterstreicht die klare, chice Linie! Und wenn die Farbe bereits angemischt ist könnte man noch was gegen die Badewanne unternehmen... :whistling:

      Welche Felgen sind denn im Sommer drauf?

    • Danke!!

      Laut Aufkleber im Kofferraum soll das Anthrazit sein. Verstehen tu ich es allerdings nicht, da irgendwie wirklich ein Grünstich und je nach Licht ein Blaustich drin ist.

      Im Sommer sind original VW 16" Alufelgen drauf. Sehen gar nicht mal so anders aus, als die hier.

      Danke für die Tips mit der Farbe - das ist eine gutre Anregung. Kann man die Griffe und Leisten lackieren oder bedarf es da viel Vorarbeit?? Oder wäre es sinnvoller, bereits lackierte zu kaufen und umzulackieren?
      Den Heckansatz werde ich wohl noch durch einen lackierten Individual-Ansatz verschönern...das kommt noch auf meine Liste!

    • Willkommen.

      eine interessante Farb-Kombi ... beige mit Sagegrün :)
      Wurzelholz gefällt mir pers. allerdings überhaupt nicht, das würde ich doch glatt wieder ersetzen .. ^^

      lackierte Leisten würde ich lackierfähige bei VW kaufen; diese hier lackierfähig zu bekommen ist wirklich sehr sehr viel Arbeit.
      Indi ist auch ne tolle Sache :thumbup:

      Bilbao würden dem Styling noch gut passen ..

      viel Spaß weiterhin hier

    • ....mir gefällt das mit dem Wurzelholz sehr gut. Grade durch das helle Leder gibt das einen edelen Look.

      ( Wenn du an orig. Rockingham Felgen inkl. Bereifung für dein Auto Interresse hast melde dich, gebe meine zum Frühjahr ab. Komme aus Potsdam. ;) )

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Wenn Du es schaffst, gebrauchte Leisten und Türgriffe in der richtigen Farbe zu finden ist das natürlich ein Volltreffer. Ich hatte diese Glück bei e**y-Kleinanzeigen mit der Indiheckschürze und -lippe :D .

      Alternativ solltest Du (wie bereits geschrieben wurde) lieber auf lackierfähige Teile ausweichen, es sei denn Du hast Lust selber zu schmirgeln (und einstweilen ein quasi nutzloses Auto ohne Türgriffe herumstehen zu haben).

      Die Leisten gibts bei z.B. bei AHW - habe dort gute Erfahrungen gemacht.

      shop.ahw-shop.de/

      Dort findest Du auch nette Kleinigkeiten um Deinen grandiosen Innenraum weiter zu verfeinern (Pedale, Lichtschalter, Festerheberschalter...und den GTI-Ascherdeckel :P ).

      Indiheckansatz ist eine wirklich unglaubliche Aufwertung, wenn Du das realisierst.

      Felgen werden dann vermutlich die Hockenheim sein.

    • Danke für die Blumen, werte Golfer!

      @Ralfer:

      Danke für den umfangreichen Input! Ich werde mir wohl (wenn es soweit ist) die Leisten bei AHW bestellen. Lichtschalter und Fensterheber hab ich schon gemacht. Pedale sind da auch bestellt. :thumbsup:
      Ich hab mir Bilder von Deiner Indiheckschürze angesehen und muss sowas unbedingt haben. Ich stand bisher noch vor der Entscheidung, ob mit Reflektoren oder ohne. Ich werde sie wohl ohne nehmen.

      Felgen sind mit ziemlicher Sicherheit Hockenheims - nachdem ich mir mal Bilder im Netz angesehen hab. Jetzt mal ne blöde Frage: Ich hab zu den Felgen keine Papiere o.ä. mitbekommen und im Schein stehen sie nicht drin. Wie krieg ich die durch den TÜV? Gibt da ein Papier bei VW?

    • walnussbaer schrieb:

      Lichtschalter und Fensterheber hab ich schon gemacht. Pedale sind da auch bestellt.
      8| überlesen, sorry...

      walnussbaer schrieb:

      Felgen sind mit ziemlicher Sicherheit Hockenheims - nachdem ich mir mal Bilder im Netz angesehen hab. Jetzt mal ne blöde Frage: Ich hab zu den Felgen keine Papiere o.ä. mitbekommen und im Schein stehen sie nicht drin. Wie krieg ich die durch den TÜV? Gibt da ein Papier bei VW?
      Meinst Du jetzt die Hockenheim-Felgen? In der Zulassungsbescheinigung Teil I (früher Fahrzeugschein) steht nur noch die kleinste zulässige Bereifung. Alle werkseitig freigegebenen Rad-Reifenkombinationen stehen in der EWG-Übereinstimmungsbescheinigung. Dort steht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Reifengröße Deiner Sommerreifen (205/55 R16...) in Verbindung mit den Standard-Abmaßen der VW 16 Zoll Alus drin (6,5J x 16 ET 50 - glaube ich). In die Zulassungsbescheinigung einzutragen sind nur solche Rad-Reifen-Kombi´s die nicht werkseitig freigegeben wurden (weil vom Hersteller nicht verwendet und angeboten aber dennoch passen könnten).

      Dem TÜV-Prüfer macht es i.d.R. nichts aus. Der erkennt Originalfelgen auf den ersten Blick und sollte die zulässigen Rad-Reifengrößen des gängigsten Modells in Deutschland aus dem FF kennen. War im Herbst mit meinen jüngst erworbenen Originalalus (17 Zoll, ebenfalls nicht im Fahrzeugschein ausgewiesen) beim TÜV, die Herren dort sind Sachverständige.


      Bei den Winterrädern (kein Originalteil) siehts natürlich anders aus, da braucht´s ne ABE oder eine Abnahme anhand Teilegutachten.
    • Aha, danke für die Aufklärung! Ja, ich meinte die Hockenheims. Für die Winterfelgen habe ich eine ABE gefunden.

      Eine EWG-Übereinstimmungsbescheinigung habe ich leider nicht. Ich hab noch den alten KFZ-Brief - da steht tatsächlich meine Sommerbereifung drin. Allerdings ist der alte Brief durch die Zulassungsbescheinigung Teil II ersetzt worden und da wurde 0,0 davon übernommen. Leer. Shit.
      Was mache ich denn jetzt? Kriegt man die EWG-Bescheinigung auch noch nachträglich irgendwo her? Gut, vor dem TÜV brauch ich ja erstmal keine Angst haben, aber wenn doch mal andere VW-Felgen draufkommen, die nicht gleich Original aussehen, dann siehts schon schlechter aus.