Xenon erneut defekt

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Xenon erneut defekt

      Hi,

      mein rechter XENON Scheinwerfer war doch Ende letzten jahres defekt, erst flackerte er immer, dann ging er aus. Nach erneutem Einschalten des Lichtes ging er dann wieder und so ging es immer weiter bis er schließlich gar nicht mehr ging. Damals war das Steuergerät kaputt. Und jetzt ein aar Monate später habe ich den selben Fehler erneut, Licht flackert immer, geht dann aus. Heute schaut die Werkstatt mal dannach, hoffe das es das selbe Teil wieder ist, dann läufts nämlich über die Garantie...

      Immerhin habe ich in der Zeit jetzt von VW einen neuen Audi A3 bekommen, das ist auch schon ein feiner Wagen, tolles Fahrgefühl, aber vom Innenraum her nicht ganz mein Geschmack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von QQ7 ()

    • Hi,

      habe zZ auch das Problem, dass meine Xenons auf beiden Seiten bei Unebenheiten flackern und auch im Verhältnis zu anderen OEM Xenons von VW relativ dunkel und gelblich scheinen!

      Einer war auch schonmal ausgefallen, ging dann aber nach der Inspektion wieder auf wunderbare weise 8o .

      Liefern nicht die Zündgeräte die Spannung für die Brenner? Schließlich ist ja bei den Nachrüstxenon Dingern auch immer nur das Zündgerät dabei, um es z.B. in einem H7 Scheinwerfer zu verbauen.

      Gruß,

      Christian

    • na da bin ich ja mal gespannt, VW wollte bis 10 Uhr anrufen und mir bescheid sagen was kaputt ist, weil die morgens bis 10 Uhr die Teile bestellen, die dann Nachmittags geliefert werden...bis jetzt noch nichts von denen gehört...

    • so, wagen zurück, toll es war nur ein stecker lose...da muß man erst auch einmal drauf kommen...jedenfalls gehts jetzt wieder alles ohne probleme...

    • naja, bis jetzt gehen sie ohne zu flacker, aber die begründung mit den lockeren steckern hört sich irgendwie ziemlich "seltsam" an

    • ca. 15 €...

      irgendwie kann ich mir aber nicht vorstellen, das ein angeblich "loser stecker" die ursache gewesen sein soll....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von QQ7 ()

    • Und was hat damals das neue Steuergerät gekostet?

      Hab nämlich nun das gleiche Problem, beim einschalten flackert es kurz danach geht er wieder aus.

      Hoffe das es auch nur ein loser Stecker ist, aber wenn nicht wirds wohl teuer, oder?