Golf IV Benzinpumpe?! Oder doch etwas anderes?

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf IV Benzinpumpe?! Oder doch etwas anderes?

      Halli Hallo,

      Ich bin neu hier und auch in der Welt des VW fahrens.

      Ich habe mir einen Golf IV meines Schwagers geliehen und nach 20 Km war die fahrt schon wieder vorbei, Standardstory fahre eine Ausfahrt ab, Auto nimmt kein Gas mehr an und geht dann aus.
      Ich war mit einem KFZ´ler unterwegs er sagt direkt !Benzinpumpe!, alles klar ADAC angerufen 2,5 h später die Diagnose: Benzinpumpe bekommt kein Saft, Sicherung drinne, Relais überbrückt immernoch kein Saft. Aber schleppen können die gelben Engel ziemlich gut :cursing: !
      Es handelt sich um einen 1,9 TDI mit der Motorkennung ALH soweit ich weiß hat der Wagen in der Serie 66 kW!

      Ist das vielleicht en bekanntes Problem? Wäre nett wenn mir die Alteingesessenen helfen könnten VW ist eigentlich garnicht meine Baustelle!

      MFG Toni

    • Hi,

      der ALH ist ja kein Pumpe-Düse sondern ein Verteilereinspritzpumpen - Motor. d.h. er hat garkeine Dieselpumpe in dem sinne. Die Verteilereinspritzpumpe saugt sich den Diesel selbst an.
      Evt. ist eine Vorförderpumpe verbaut - wobei die meisten diese auch nicht haben. Diese bekommt auch nur Spannung wenn der Tank ziemlich leer ist.
      Du kannst leicht prüfen ob eine verbaut ist:

      Neben der Zu- und der Rücklaufleitung am Tank ist Stecker:
      zweipolig: keine Vorförderpumpe, die zwei Pole gehören nur zum Tankgeber
      vierpolig: Vorförderpumpe vorhanden

      Folgendes kannst du noch Prüfen:

      - alter des Dieselfilters
      - Tank sollte über 50% gefüllt sein
      - Luft im Kraftstoffsystem durch evt. Undichtigkeit der Leitung
      - Fehler aus dem Motorsteuergerät auslesen (lassen)
      - Spannungsversorgungsrelais 109 (wenn vorhanden)

      Am besten du ziehst mal den durchsichtigen Schlauch ab, füllst in mit einem Trichter selbst mit Diesel und versuchst den Motor zu starten - das kann natürlich eine ganze weile Dauern da die ganze Luft (wenn es das Problem ist) erst aus der Pumpe raus muss. Starterspray in den Ansaugschlauch verkürzt natürlich dieses ewige anleiern enorm.

      Golf V 2.0 GT ( BMN ) Sportline
      VAS-PC & VCDS Vorhanden
      für Codierungen in Thüringen und Hessen pn

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von oliverzier ()

    • Hallo,

      Danke für deine Antwort. Keine Pumpe? Das kommt mir komisch vor da der ADAC-Mensch die ganze zeit versucht hat die Pumpe ans laufen zu bekommen Oo und auch in seinem PC stand alles mögliche über eine Kraftstoffpumpe! Ich habe Luft im System das sieht man schon, wenn man den Schlauch von Dieselfilter abzieht und orgelt müsste da nicht ordentlich Diesel spritzen? Tut er auf jeden Fall nicht.

      Ich mach gleich mal ein paar Fotos von dem Dingge unter der Rücksitzbank wäre lieb wenn du mir sagen könntest was das ist!

      Gruß Toni

    • Die ADAC Menschen sind zwar im abschleppen und Starthilfe geben gut aber wenn es dann etwas komplizierter wird...
      Zumindest ist das meistens so - türlich gibt´s auch ausnahmen.

      Aber Motoren mit Verteilereinspritzpumpen saugen sich den Diesel selber - das ist ja fast Grundlagenwissen :)

      Welches Relais haben die eigtl überbrückt? Stelldiagnose nicht vorher gemacht?

      Golf V 2.0 GT ( BMN ) Sportline
      VAS-PC & VCDS Vorhanden
      für Codierungen in Thüringen und Hessen pn

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von oliverzier ()

    • Laut Gelber Engel war es das Relais der Benzin bzzw Kraftstoffpumpe. War auf jeden Fall ein weißes oder beiges.
      Und das mit dem Trichter oben soll funktionieren?
      Aso und was ist der Grund dafür warum der Tank über 50% voll sein soll!?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dontoni ()

    • ja auf jeden Fall. Wird ja bei einer Diesel Spülung nicht anders gemacht. Steht ihr unter Problembezogener Einsatz: Technisches Datenblatt zu Artikel 5170 (DE)

      liqui-moly.de/liquimoly/produk…html?Opendocument&land=DE

      Kannst auch ein Glas mit Diesel befüllen und die Leitung rein halten. Aber im Schlauch sollte keine Luft sein deswegen bevorzuge ich die Trichtermethode...

      Der Grund ist: Falls bei dir eine Vorförderpumpe verbaut ist, dann geht die definitiv nicht an wenn der Tank über die Hälfte gefüllt ist.

      Golf V 2.0 GT ( BMN ) Sportline
      VAS-PC & VCDS Vorhanden
      für Codierungen in Thüringen und Hessen pn
    • Wenn es funktioniert dann habt ihr das Problem Lokalisiert und es sollten die Kraftstoffleitungen auf Dichtheit überprüft werden.

      Golf V 2.0 GT ( BMN ) Sportline
      VAS-PC & VCDS Vorhanden
      für Codierungen in Thüringen und Hessen pn
    • Ja, der kann zugesetzt sein - deswegen auch die Frage nach dem Alter. Wenn nicht sicher dann am besten tauschen. Kostet nicht die Welt.

      Symtome eines defekten Dieselfilters: Leerlaufruckeln bei PD-Motoren, gelegentlich begleitet von Aussetzern im Fahrbetrieb und / oder Leistungsmangel.

      Golf V 2.0 GT ( BMN ) Sportline
      VAS-PC & VCDS Vorhanden
      für Codierungen in Thüringen und Hessen pn
    • Richtig.

      Wenn Vollgas gegeben wird sollte auch ausreichend Druck auf den Düsen sein. Ist dies nicht so ist entweder luft im kraftstoffsystem oder die Verteilereinspritzpumpe ist Defek. Am besten beim Bosch-Dienst prüfen lassen.

      Golf V 2.0 GT ( BMN ) Sportline
      VAS-PC & VCDS Vorhanden
      für Codierungen in Thüringen und Hessen pn